29. März 2017 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Inmitten der Südtiroler Dolomiten liegt das Skigebiet Alta Badia. Das imposante Panorama beeindruckt Sommer wie Winter. Auch die Südtiroler Küche ist für ihre kulinarischen Highlights und die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten bekannt. Darüber hinaus hat Alta Badia auch für Skifahrer zahlreiche Attraktionen zu bieten. Der Moviment-Park verspricht Spaß und Action und mit der Gran Risa-Piste kommen auch auf Fortgeschrittene neue Herausforderungen zu. Snowplaza verrät Ihnen, wie der perfekte Skitag in Alta Badia aussieht und welche Highlights Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

09:04 Uhr: Der perfekte Skitag in Alta Badia beginnt

Kurz nach Öffnung der Liftanlagen geht es von Corvara aus mit der Boé-Gondelbahn auch schon nach oben in Richtung Piz Boé. Die Bahn in Corvara ist nicht die einzige Einstiegsmöglichkeit ins Skigebiet Alta Badia. Wer beispielsweise lieber in S. Cassiano übernachtet, gelangt mit der Piz Sorega-Bahn nach oben und für Gäste des Dolomitenortes La Villa gibt es die Piz La Illa-Gondel.

09:32 Uhr: Erinnerungsbilder am Fotopoint

Nach der Auffahrt mit der Boé-Bahn geht es direkt mit dem Sessel weiter. Unterhalb des Gipfels des Piz Boé (3.151 Meter) wartet an der Bergstation ein Fotopoint. Das erste Erinnerungsfoto ist damit vor dem tollen Panorama der Dolomitengipfels auf 2.550 Metern schnell gemacht. Für Alleinreisende, Familien und Gruppen ist der Fotopoint gleichermaßen super. So entsteht ein tolles Urlaubsfoto auf dem alle zu sehen sind, ohne dass der Fotograf im Selfie-Modus mühsame Verrenkungen vornehmen oder die Kameraeinstellung erst nach dem Selbstauslöser durchsucht werden muss.

09:55 Uhr: Über die schwarze Piste zum Gipfelfrühstück

Nach der erfolgreichen Aufnahme geht es über die schwarz markierte Piste zurück zur Bergstation der Boé-Bahn. Bevor der Skitag fortgesetzt wird, lohnt sich eine kurze Einkehr auf einen Kaffee und ein kleines Frühstück in der gleichnamigen Piz Boe Alpine Lounge. Wer keinen Platz mehr auf der Sonnenterrasse bekommt, kann den Panoramablick auch von innen durch die großen Fenster genießen und dabei die Sinne von Südtiorler Spezialitäten verwöhnen lassen. Die Piz Boe Alpine Lounge ist nur eine von zahlreichen Einkehrmöglichkeiten in Alta Badia

Alpine Lounge

Alpine Lounge

10:29 Uhr: Bergwechsel zum Moviment Park

Frisch gestärkt werden die Skier nach dem Frühstück in der gemütlichen Dolomiten-Lodge wieder angeschnallt. Der große Moviment-Park ist das Ziel. Weil das Spaß- und Action-Areal auf der anderen Talseite liegt, ist zuerst ein Bergwechsel angesagt. Von Corvara aus gelangt man am besten mit dem Col Alto-Lift zum großen Erlebnishotspot.

10:52 Uhr: Movie-Slalom im Moviment-Park Alta Badia

Der erste Halt im Moviment Park Alta Baida ist die Movie Slalom-Strecke. Wer sich schon immer einmal beim Slalomfahren beobachten wollte, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Genau wie beim Photopoint am Morgen werden die Daten auf dem Skipass gespeichert und können anschließend auf www.skiline.cc mit der Skipassnummer abgerufen werden. Dann steht der anschließenden Videoanalyse der Slalom-Abfahrt nichts mehr im Wege. Tipp: Skipassnummer am besten abfotografieren.

11:37 Uhr: Funslope Biok im Moviment-Park

Nachdem es bei der Slalom-Abfahrt auf Technik, Schnelligkeit und Performance ankam, verspricht die Funslope Biok im Moviment-Areal Abwechslung und Spaß für kleine und große Skifahrer. Wellen laden zum Springen oder Schwungholen ein, in den Steilkurven wird mit den Fliehkräften gespielt und der 7 Meter lange Schneetunnel ist der Höhepunkt der abwechslungsreichen Spaßpiste. Die drei Boxen können übrigens auch von Freestyle-Einsteigern genutzt werden, die sich langsam an das Fahren im Funpark herantasten wollen.

Einstieg zur Slalom-Abfahrt

Einstieg zur Slalom-Abfahrt

12:22 Uhr: Einkehr in der Bioch-Hütte

Nach der Funslope meldet sich der Magen zu Wort und der Blick auf die Uhr zeigt: Es ist Mittagszeit! Mit dem Lift geht es nach der Biok-Funslope wieder hinauf zum Bioch auf 2.097 Meter. An der Bergstation des Biok-Lifts liegt die Bioch-Hütte. Im Bedienrestaurant, im Selbstbedienungsrestaurant und an der Bar bleiben keine kulinarischen Wünsche mehr offen. Bei bestem Wetter möchte man außerdem die gemütliche Sonnenterrasse mit Panoramablick gar nicht mehr verlassen.

13:29 Uhr: Anfängerfreundliche Pisten in Alta Badia

Die Pisten rund um den Bioch sind vorwiegend blau markiert und damit vor allem für Anfänger und Familien geeignet. Doch auch fortgeschrittene Fahrer können auf den breiten Panoarama-Pisten an ihrer Technik arbeiten. Weil als nächstes Ziel die berühmte Gran Risa-Piste auf dem Programm steht, bietet sich zum Warmfahren nach der Pause zuerst die lange blaue Abfahrt nach La Vila an, die durch Waldpassagen führt und nur im letzten Stück in eine rote Abfahrt mündet.

Gran Risa-Abfahrt in Alta Badia

Gran Risa-Abfahrt in Alta Badia

14:12 Uhr: Weltcup-Abfahrt Gran Risa

Von La Villa aus geht es mit der Piz La Illa Gondel hinauf auf den Piz La Illa. Hier beginnt die berühmte Gran Risa-Abfahrt, auf der das Riesenslaom-Rennen des FIS Alpin-Weltcups ausgetragen wird. Die schwarze Abfahrt weist in den steilsten Passagen eine Neigung von über 50% auf und überwindet eine Höhendifferenz von 448 Metern. Dabei gilt sie auch unter den Profis als eine der herausfordernsten Abfahrten. Das liegt vor allem daran, dass die steile Abfahrt hauptsächlich durch schattige Waldpassagen führt und dadurch ziemlich hart ist.

14:49 Uhr: Kids-Slalom zum Abschluss

Nach der Fahrt über die anspruchsvolle Weltcup-Piste sind die Oberschenkel zu spüren. Zum Glück führt der Weg zurück nach Corvara vorwiegend über blaue Abfahrten und bei dem herrlichen Rundum-Blick wird man von den müden Beinen schnell wieder abgelenkt. Außerdem sind jetzt nochmal die Kinder an der Reihe. Oberhalb von Corvara kann der Nachwuchs beim Kids-Slalom sein Können demonstrieren.

15:42 Uhr: Après Ski in L'Murin in Corvara

In Corvara angekommen wird der perfekte Skitag noch optimal durch eine Einkehr in der Szene-Bar L'Murin abgerundet. Die Après-Ski-Bar zählt als Treffpunkt unter den Skifahrern und hat im Winter täglich von 15:45 Uhr bis 20:45 Uhr geöffnet. Bei einer Mischung aus bekannten Après-Ski-Liedern und aktuellen Hits aus den Charts lässt sich der Tag unter Gleichgesinnten ausklingen.

Spaß auf der Funslope

Spaß auf der Funslope

Praktische Informationen zu Alta Badia

Das Skigebiet Alta Badia in der Dolomitenregion ist eine abwechslungsreiche Anlaufstation für Familien, Genießer und Naturliebhaber. Auf insgesamt 130 Pistenkilometern, die vorwiegend als leicht und mittelschwer ausgeschildert sind, lässt sich der Südtiroler Charme bis zu einer Höhe von 2.778 Meter genießen und erleben. Wer mehr als nur einen Tag in Alta Badia verbringt, kann von hier aus auch in die bekannte Sella Ronda rund um den imposanten Sella Stock einsteigen. Dazu wird allerdings der Verbundsskipass Dolomit Superski benötigt. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote