2. Januar 2018 Von: Christian in 'Reisetipps'' | 0 Kommentare

Tauernrunde in Obertauern

In den Alpen gibt es zahlreiche berühmte Skirunden und Skischaukeln. Eine davon ist die Tauernrunde im Skigebiet Obertauern. Jeder begeisterte Skifahrer sollte den Ort einmal besucht und mit Skiern umrundet haben. Einmalige Aussichten, kurze Entfernungen, unkomplizierte Skiverbindungen und hochalpine Landschaften machen diese Skirunde auf 1.600 m bis 2.300 m zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Tauernrunde in Obertauern ist dabei nicht nur etwas für Neulinge, sondern auch für echte Skiprofis. Snowplaza Reporter Christian hat die wichtigsten Fakten zusammengefasst und gibt ein paar Insider-Tipps.

Die Tauernrunde im Skigebiet Obertauern im Überblick

Die Tauernrunde in Obertauern gibt es in zwei Varianten. Die grüne Tauernrunde besteht aus 7 Liften und führt gegen den Uhrzeigersinn um den Ort. Zur roten Variante gehören 9 Liftanlagen und der Ort wird im Uhrzeigersinn umrundet. Der Einstieg ist bei beiden Varianten von fast jedem Lift im gesamten Skigebiet von Obertauern aus möglich, da die Entfernungen überschaubar sind. Für Tagesskifahrer aus dem Salzburger Raum eignen sich Grünwaldkopf oder Zehnerkar als Startpunkt. Für Skiurlauber empfiehlt sich ganz einfach der nächstgelegene Lift zum Hotel. Die beiden Varianten können jederzeit um zusätzliche Lifte erweitert oder direkt miteinander kombiniert werden.

Tipp 1: Piste 5a zweimal fahren

Unterwegs auf der roten Tauernrunde gelangen Sie zu einer der schönsten Pisten im gesamten Skigebiet Obertauern. Die Piste 5a an der Seekarspitzbahn ist nicht zu flach und nicht steil, sondern ideal für ausgiebige lange Carvingschwünge. Der landschaftliche Reiz liegt zum einen darin, dass die Piste um einen großen Felsen herumführt, zum anderen im wunderschönen Blick in Richtung Talende. Die Piste ist in allen Teilbereichen schön breit, dass auch genug Platz ist, wenn mal ein wenig mehr Leute auf der Piste unterwegs sind.

Tipp 2: Abstecher zur Gamsleiten 2 machen

Im Gegensatz zur Piste 5a liegt die Gamsleiten 2 weder auf der roten noch auf der grünen Tauernrunde. Ein Abstecher lohnt sich trotzdem, immerhin ist die Bergstation der Gamsleitenbahn 2 mit 2.313 m der höchste Punkt im gesamten Skigebiet. Von beiden Varianten der Tauernrunde ist es nur ein Katzensprung zur bekanntesten Piste des Skigebiets. Schon der charmante alte 2er-Sessellift macht die Fahrt zu einem Erlebnis. Oben angekommen steht eine steile und anspruchsvolle Abfahrt bevor, für Anfänger ist die Gamsleiten 2 deshalb nicht zu empfehlen.

Tipp 3: Eine Gamsmilch in der Gamsmilchbar trinken

Die Gamsmilchbar liegt auf knapp 2.200 m direkt neben der Bergstation der Zehnerkarbahn und damit direkt auf der Tauernrunde. Seit 2016 erstrahlt das Restaurant in neuem Glanz, da das alte Gebäude abgerissen und komplett neu gebaut wurde. Neben dem atemberaubenden Ausblick ist die Hütte bekannt für ein ganz besonderes Getränk: Die Gamsmilch! Der alkoholische Zaubertrank sollte aber auch nicht zu ausführlich getestet werden, schließlich liegt noch die Abfahrt mit über 500 Höhenmetern zurück nach Obertauern vor einem.

Wichtig beim Trinken der Gamsmilch: Immer im Uhrzeigersinn umrühren!

Wichtig beim Trinken der Gamsmilch: Immer im Uhrzeigersinn umrühren!

Besser die grüne oder rote Tauernrunde?

Egal ob grün oder rot, beide Varianten der Tauernrunde haben ihren Reiz. Mir persönlich gefällt die rote Variante einen Tick besser, vor allem mit den Abstechern zur Zehnerkarbahn und zur Gamsleiten 2. Da beide Runden nicht übertrieben lang sind, können sogar beide hintereinander auch an einem Tag bewältigt werden. Letztendlich bleibt es Geschmackssache, wem welche Variante der Tauernrunde besser gefällt. Schlau ist es jedoch beide Runden am Vormittag auf der Südseite zu beginnen, da dort bereits früh die Sonne scheint.

Die Tauernrunde ist auf dem Pistenplan von Obertauern verzeichnet.

Die Tauernrunde ist auf dem Pistenplan von Obertauern verzeichnet.

Fazit und Bewertung zur Tauernrunde in Obertauern

Die Tauernrunde im Skigebiet Obertauern zählt zwar nicht zu den längsten Skirunden im Alpenraum, trotzdem hat sie einen ganz speziellen Charakter. Die hochalpine Landschaft und die kurzen Entfernungen von einem Ende des Tales zum anderen sind besonders reizvoll. Ergänzt durch Highlights wie Gamsleiten 2, Zehnerkar und einigen tollen Pisten wie die 5 a bleibt die Skirunde jedem leidenschaftlichen Skifahrer in Erinnerung und ist ein Must-Do im Skiurlaub in Obertauern. Zudem ist die Tauernrunde aufgrund der hohen Schneesicherheit zum frühen Saisonbeginn und zum späten Saisonende die einzige Skirunde, die in den Alpen geöffnet hat.

Weitere Skirunden in den Alpen

Kommentare

Kommentar schreiben

Servus, ich bin Christian. Ich bin an der bayerisch-österreichischen Grenze direkt am Alpenrand aufgewachsen und mit meiner Heimat eng verbunden. Die Lust auf Berge - Sommer wie Winter - wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote