4. Februar 2018 Von: Fabian in 'Reisetipps''

Startpunkt der Sarenne am Pic Blanc

Startpunkt der Sarenne am Pic Blanc

Die Sarenne im Skigebiet Alpe d'Huez in Frankreich ist die längste schwarze Abfahrt der Alpen. 16 Kilometer weit schlängelt sich die Sarenne ihren Weg vom Gipfel des Pic Blanc (3.330 m) bis hinab nach Alpe d'Huez. Mehr als 1.800 Höhenmeter werden dabei überwunden. Aber keine Angst! Obwohl die Sarenne eine schwarze Piste ist, sind die meisten Passagen moderat bis leicht. Snowplaza nimmt Sie mit auf eine Abfahrt entlang des Sarenne-Gletschers, über traumhafte Carvingpassagen und verschneite Tiefschneehänge. Sie möchten auch auf der Sarenne Skifahren? Dann planen Sie hier Ihren Skiurlaub in Alpe d'Huez >

Skifahren vom Pic Blanc nach Alpe d’Huez

Viele Wege führen zur Sarenne. Am schnellsten geht es von Alpe d'Huez 1860 mit der Troncon-Bahn über den La Blanc (2.700 m) und anschließend mit der Pic Blanc-Gondel zum gleichnamigen Berggipfel. Vom höchsten Punkt des Skigebiets auf 3.330 Metern Höhe genießen Sie die weiteste Aussicht im gesamten Skigebiet Alpe d'Huez. Auf dem Sarenne Gletscher herrscht absolute Schneesicherheit. Achten Sie darauf, nicht versehentlich den rechten Abzweig zur “Le Tunnel“ zu nehmen, der anspruchsvollsten Piste im gesamten Skigebiet. Denn was die Sarenne zu einer Herausforderung macht, ist nicht das Gefälle, sondern die schiere Länge der Piste.

Video: Die längste schwarze Piste der Alpen

Keine wirklich schwarze Piste

Die Tatsache, dass es kein Zurück mehr gibt, macht die Sarenne zu einer schwarzen Piste. Einmal unterwegs, stehen weder Lifte zum Umkehren noch Skihütten für einen regenerativen Einkehrschwung zur Verfügung. Mehr noch als technische Fertigkeiten sind auf der Sarenne also Ausdauer und Fitness gefragt. Gleich zu Beginn der Sarenne haben Sie die Wahl, auf die schwarze Chateau-noir-Variante auszuweichen, die nach wenigen Kilometern wieder auf die Sarenne trifft. Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, das obere Teilstück ist am steilsten, sollte aber auch für mittelgute Skifahrer kein Problem sein.

Carven auf der Sarenne bis der Arzt kommt

Aggressives Carven oder sportliche Kurzschwünge? Entscheiden Sie selbst. Wegen der Südwest-Exponierung ist der Schnee in den höheren Lagen meist angenehm griffig. Weiter unten kann es dafür aber dann etwas sulzig werden. Im späteren Verlauf der Sarenne wird diese außerdem zunehmend flacher. Für gemütliches Cruisen bleibt Ihnen also noch ausreichend Zeit. Wer nicht erst unterwegs feststellen möchte, dass unten nicht genügend Schnee liegt, kann sich vorab mithilfe der Webcams ein Bild über die Strecke machen.

Skating auf der Zielgeraden der Sarenne

Die letzten fünf Kilometer der Sarenne sind laut Pistenplan als grün eingestuft. Deswegen sollten Ihre Ski gut gewachst sein. Wenn nicht, können Sie auf diesem Pistenabschnitt an Ihrer Langlauf- und Skatingtechnik feilen. Besonders Snowboarder müssen meistens in den sauren Apfel beißen und anschieben. Dafür verwandelt sich die Landschaft im Tal in ein idyllisches Winterwäldchen. Im Frühjahr kann man dem Vogelgezwitscher zuhören und Idylle pur erleben. Lesen Sie unseren Reisebericht über Skiurlaub in Alpe d'Huez - der Insel in der Sonne >

Fakten & Daten zur Sarenne

Bergstation: Pic Blanc Länge: 16 km
Höchster Punkt: 3.330 m Höhenunterschied: 1.800 m
Max. Neigung: k. A. Schwierigkeitsgrad: Schwer bis leicht
Tipp: Chateau-noir-Variante Präparierung: überwiegend gut
Skigebiet: Alpe d'Huez Bewertung: 3,5 Sterne

Bewertung der Sarenne in Alpe d'Huez

Die Sarenne ist ein echtes Erlebnis für Naturliebhaber und weniger fortgeschrittene Fahrer. Das Prädikat “schwarze Piste“ hat sie streng genommen nicht verdient, dafür sind die meisten Abschnitte schlichtweg zu leicht. Dennoch: Die Aussicht ist grandios, die Pistenverhältnisse im oberen Teil hervorragend. Abzüge bekommt die Sarenne in Alpe d'Huez dafür, dass es keine einzige Hütte entlang der Strecke gibt. Einerseits bleibt die Piste dadurch noch naturbelassener. Andererseits machen 16 Kilometer Skipiste inklusive Skatingeinlage am Schluss hungrig und durstig - schade. Fraglich bleibt auch, ob man die letzten Kilometer überhaupt noch als Piste bezeichnen kann. Dennoch bietet die Sarenne besonders für heterogene Gruppen, Familien und Neulinge die Möglichkeit, eine außergewöhnliche Pistenerfahrung zu machen. Snowplaza-Bewertung: 3,5 von 5 Sternen.

Die Sarenne im Skigebiet Alpe d

Die Sarenne im Skigebiet Alpe d'Huez in Frankreich

Diese Abfahrten könnten Ihnen auch gefallen

Die Sarenne ist nicht die einzige außergewöhnlich lange Abfahrt in den Skigebieten der Alpen. Die folgenden Pisten könnten Sie ebenfalls interessieren.

Bereit für Ihre nächste Abfahrt? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Ich arbeite als Skilehrer und Webredakteur für Snowplaza. Meine Begeisterung fürs Skifahren wurde bereits vor über 20 Jahren durch meine Eltern und Großeltern geweckt, die ein Ferienhaus in den Vogesen gebaut haben.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote