5. Juli 2022 Von: Bettina in ReisetippsMaterialAllgemein

Mit den Skiern ins Flugzeug Richtung Skiurlaub? Auch wenn es kompliziert erscheinen mag, aber Skier oder ein Snowboard im Flugzeug mitzunehmen ist durchaus möglich. Wintersportausrüstung fällt meist unter Sperrgepäck und kann, je nach Fluglinie, gratis oder gegen einen Aufpreis mitgenommen werden. Allerdings hat jede Fluggesellschaft ihre eigenen Regeln und Kosten. In diesem Weblog verrät Snowplaza alles, was man über das Mitnehmen von Skiern oder dem Snowboard im Flugzeug wissen muss. 

Mit dem Flugzeug in den Skiurlaub

Wer nur ein langes Wochenende beim Skifahren verbringen will oder kann, möchte das Beste aus seiner Zeit herausholen und so schnell wie möglich auf der Piste stehen. Von Deutschland aus ist man mit dem Flugzeug in kürzester Zeit in Innsbruck, Salzburg oder Genf. Skiliebhaber, die früh am Morgen ins Flugzeug steigen, können so bereits gegen Mittag die Skier anschnallen! Und es muss überhaupt nicht viel kosten. Frühbucher oder Last-Minute-Urlauber können sich über besonders günstige Ticketpreise freuen. Um die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Buche die Wintersportausrüstung bereits Zuhause online, organisiere den Transfer zum Endziel und packe deine Skitasche clever und sorgfältig. Bedenke außerdem die Parkgebühr, wenn du dein Auto während des Urlaubs am Flughafen abstellen möchtest. Unser Tipp: preiswert Parken am Flughafen Nürnberg!

Flughafen Abreise Skiurlaub
Mit dem Flugzeug geht es bequem in den Skiurlaub.

Wintersportausrüstung im Flugzeug mitnehmen

Wer seine Wintersportausrüstung im Flugzeug mitnehmen möchte, sollte sich einiger Regeln bewusst sein. Die meisten Fluggesellschaften haben die gleiche Definition von Wintersportausrüstung. Eine Wintersportausrüstung besteht aus einem Paar Ski, einem Paar Skistöcke sowie einem Paar Skischuhe, beziehungsweise aus einem Snowboard mit einem Paar Snowboardschuhe. Um die Ausrüstung zu schonen und Schäden während des Transports zu vermeiden, ist es ratsam, eine spezielle Transporttasche oder -hülle für das Skigepäck zu verwenden, hier haben die einzelnen Fluganbieter eigene Größenvorgaben, die man bedenken sollte. Auch ein Höchstgewicht gilt es für die Wintersportausrüstung zu beachten. Es ist also möglich die Tasche mit Kleidung zu füllen, aber das zulässige Gesamtgewicht sollte dabei im Hinterkopf behalten werden. Abhängig von der Airline und je nach Tarif des Flugtickets fällt Wintersportausrüstung bei einigen Fluggesellschaften auch unter das kostenlose Freigepäck, wenn die erlaubte Anzahl bzw. das erlaubte Ausmaß der Gepäckstücke nicht überschritten wird. Andernfalls sollte mit einem Aufpreis gerechnet werden. 

Einchecken von Skiern oder Snowboard

Bei der Buchung des Flugtickets kann man in der Regel bereits angeben, dass man Skier oder ein Snowboard mit ins Flugzeug nehmen möchte. Am Flughafen angekommen, erhältst du für die Skiausrüstung (Skitasche und Skischuhtasche) – wie auch für das reguläre Check-in-Gepäck – ein Etikett. Anders als beim normalen Gepäck, muss die Ski- oder Snowboardausrüstung jedoch im Anschluss meist selbst zum Schalter für Sondergrößen-Gepäck gebracht werden. Am Ziel angekommen, kann die Wintersportausrüstung auch von einem anderen Gepäckband als dein normales Check-in-Gepäck kommen. Wem das zu kompliziert ist, der kann auch nur die Skischuhe einpacken und die Skier am Zielort mieten. Denn Skischuhe können auch als Handgepäck mitgenommen werden, sofern die maximalen Abmessungen und Gewichte eingehalten werden.

Wintersportausrüstung Gepäckband
Wintersportausrüstung fällt meist unter Sperrgepäck. 

Wintersportausrüstung: Regeln und Kosten per Fluggesellschaft

Fluggesellschaft Erlaubt Max. Länge Max. Gewicht Kosten (einfacher Flug)
Air France – KLM Ja 300 cm 23 kgGratis
easyJet Ja Keine 20 kg ab 42,- €
Swiss Ja 200 cm 23 kg Gratis
Eurowings Ja Keine 32 kg ab 30,- €
Lufthansa Ja 200 cm 32 kg Gratis
Austrian Airlines Ja 200 cm 32 kg Gratis

Anreise mit dem Flugzeug: Vor- und Nachteile

Mit dem Flugzeug in den Winterurlaub zu reisen hat seine Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen zählen vor allem eine schnelle Anreise. Wer früh bucht bekommt auch günstige Angebote, z.B. Köln-Bonn nach Salzburg um 49,99 € (Eurowings). Man kommt auch erholter am Urlaubsort an, da man besser entspannen kann, als wenn man selbst mit dem Auto fährt. Nachteile sind die hohe Umweltbelastung, der Transfer zum und ab Flughafen, und die begrenzte Auswahl an Zielflughäfen in den Alpendestinationen. Letztendlich ist es aber natürlich auch dem persönlichen Geschmack überlassen, ob man lieber in den Skiurlaub fliegen möchte oder nicht. Snowboards oder Skier im Flugzeug mitzunehmen, sollte jedenfalls nicht der Grund sein, sich dagegen zu entscheiden.

Grias eich, Ich bin Bettina und lebe in Tirol. Meine große Leidenschaft seit über 20 Jahren ist das Snowboarden. Im Winter surfe ich daher am liebsten auf diesem Brett, das meine Welt bedeutet durch den Schnee.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote