7. September 2019 Von: Sarah in Skigebiete unter der Lupe | 0 Kommentare

Manche Skifahrer mögen es ruhig und beschaulich und sind mehr als zufrieden, wenn sie die Auswahl aus vielleicht drei Skipisten haben, die sie immer wieder gemütlich hinunterfahren können. Wieder anderen kann die Pistenauswahl gar nicht groß genug sein. Unter einer dreistelligen Zahl an Pistenkilometern werden da die Skier gar nicht erst angezogen, denn schließlich soll während der einen Woche Skiurlaub keine Piste zweimal gefahren werden. Zum Glück gibt es aber auch mittlerweile zahlreiche dieser Ski-Giganten. Snowplaza stellt dafür die größten Skigebiete in Europa vor.

1. Les Portes du Soleil

Gestartet wird gleich mit einem echten Giganten, der sogar zwei Länder einschließt. Die Rede ist von dem französischen und Schweizer Skigebiet Les Portes du Soleil, das mit seinen 650 Pistenkilometern und 12 Skiorten ohne Zweifel zu der europäischen Skigebiet-Superlative gehört. Das Skigebiet liegt auf 930 bis 2460 Metern und zu den berühmtesten Pisten dort gehören sicher Le Mur und La Coup du Monde. Einstündige Abfahrten gibt es übrigens in dem Skigebiet auch mehrfach. Anders als der folgende Kandidat ist dieses Skigebiet aber nicht vollständig zusammenhängend. Zum Skigebiet >

Les Portes du Soleil (Foto: © Jean-François Vuarand)

2. Les Trois Vallées

Das Skigebiet im französischen Maribel ist das größte zusammenhängende Skigebiet und umfasst die Teilgebiete Val Thorens, Méribel und Courchevel. Dadurch entstehen rund 600 Kilometer Spielwiese für Skifahrer und Snowboarder. Wem das noch nicht reicht, der findet noch einmal weitere 200 Kilometer an Skirouten. Durch die Lage von 1300 bis 3200 ist das Skigebiet dank mehrerer Gletscher von November bis Mai sehr schneesicher und ist auch bei Tiefschneefahrern und Freeridern sehr beliebt. Zum Skigebiet >

Les Menuires (Foto: © Les Menuires Tourismus)

3. Evasion Mont Blanc in Frankreich

Eine knappe Fahrstunde von Genf entfernt liegt ein weiterer Skigebiet-Gigant und zwar Evasion Mont Blanc mit insgesamt 445 Kilometern Skipiste. Skifahrer finden hier am höchsten Berg von Europa, dem Mont Blanc, in einem der ältesten Skigebiete Frankreichs Abfahrten verschiedener Niveaus sowie schier unzählige Möglichkeiten für Off-Piste Adrenalin. Wem das noch nicht genug Action ist, der probiert im Evasion Mont Blanc Heliski aus. Zum Skigebiet >

Evasion Mont Blanc (Foto: © Salle de Presse Combloux)

4. Les Quatre Vallées

Auch wenn die Zahl der Täler im Namen größer ist, so kann dieses Skigebiet doch nicht mit dem französischen Vorgänger mithalten. Trotzdem ist es mit mehr als 400 Pistenkilometern das größte Skigebiet der Schweiz. In zahlreichen Skiorten warten verschiedene Unterkünfte und die Wahl des Ausgangsortes ins Skigebiet ist hier fast nebensächlich, denn dank einer umfassenden Skiliftanlage ist der Zugang von beinahe überall möglich. Wer Lust auf wirklich brennende Oberschenkel hat, der wagt sich auf die 15 Kilometer lange Abfahrt vom 3.329 m hohen Mont Fort. Allerdings sollten Anfänger lieber die Finger davon lassen, denn einige Teilstücke fordern selbst Profis. Zum Skigebiet >

Les Quatre Vallées (Foto: © Verbier St-Bernard)

5. Via Lattea

Das einzige italienische Skigebiet aus unserer Liste und Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2006 muss sich aber mit einer gigantischen Kilometerzahl von 400 ganz bestimmt nicht verstecken. Hier können Skifahrer sogar über die Grenze bis nach Frankreich fahren. Orte im Skigebiet sind Sestrières, Sauze d’Oulx, Cesana, Claviere und San Sicario, aber die moderne Liftanlage verbindet die drei Teilgebiete, sodass kein Skibus nötig ist. Zum Skigebiet >

Via Lattea (Foto: © SESTRIERES S.p.A)

6. Zermatt-Matterhorn

Zwar kann dieses Skigebiet zahlenmäßig nicht mit den Vorgängern aus dieser Liste mithalten, aber hinsichtlich der Anzahl der Viertausender ist es absolut ungeschlagen. Es sind nämlich insgesamt 38 davon, darunter das weltweit berühmte Matterhorn, das schon optisch ein absolutes Highlight ist. Ein sportliches Highlight wiederum ist die 17 Kilometer lange Abfahrt vom Matterhorn Glacier Paradies. Besonders gute Nachrichten für alle, die nicht bis zum nächsten Winter warten können, um die Skier wieder unterzuschnallen. In diesem Skigebiet kann auch im Sommer Ski gefahren werden. Zum Skigebiet >

Skifahren in Zermatt-Matterhorn (Foto: © Zermatt Tourismus, Mattias Nutt)

Weitere Informationen zu den größten Skigebieten Europas

Bevor es nach unserer Top 5 zu einem deutschen Skigebiet bei den größten Skigebieten Europas kommt, müssen zuerst noch ein paar Riesen in Österreich genannt werden. So etwa Ski Arlberg, Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang & Fieberbrunn, die Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental und die Silvretta Arena Ischgl - Samnaun. Erst dann reiht sich ein deutsches Skigebiet an und zwar die Zugspitze. Mit 66 Pistenkilometern ist es das größte Skigebiet Deutschlands und die 4 Kilometer lange Kahandar-Abfahrt vom Kreuzjoch bis ins Tal ist einfach legendär.

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote