27. Mai 2019 Von: Thijs in News | 0 Kommentare

Mit der alten Wintersaison im Rücken, kann man sich eigentlich schon wieder sicher sein, dass es in der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun wieder Nachrichten zu neuen Liftanlagen gibt. Wo es vor einem Jahr noch die neue Gampenbahn war, sind es dieses Jahr gleich zwei neue Sessellifte, der Velilleck F1 und der Visnitz N2. Beide hyper-modern, extrem komfortabel und schnell, so wie man es eben von hier gewöhnt ist.

Velilleck: Von zwei auf sechs

Im Jahr 1978 wurde ein 2er-Sessellift auf die Idalp angelegt (2.320 m). Elf Jahre später wurde dieser durch einen 4er-Sessellift ersetzt. Dieser Velilleck Lift transportierte seitdem rund 14 Millionen Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet. Ab der Wintersportsaison 2019/2020 darf er nun endlich in Rente und wird durch einen neuen schnellen 6er ersetzt.

Velilleck F1: Schnellster Sessellift in Ischgl

Mit einer Geschwindigkeit von 6 Metern pro Sekunde wird der neue Velilleck F1 der schnellste Sessellift der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun sein. Er bekommt sogar eine neue Bergstation auf dem Pardatschgrat und wird so 1.353 m länger. Diese wird in der Nähe der Gratbahn B8 auf 2.620 m liegen. Die Talstation bleibt auf der selben Position, nämlich direkt auf der Piste mit der Nummer 7. Genau wie bei der Palinkopf- und Gampenbahn bekommen die Sessel des Velilleck ein einzigartiges Design verpasst. Dieses Mal haben sich die Macher für die hiesige Sommer-Pflanzenwelt entschieden. Selbstverständlich ist mittlerweile die Sitzheizung, neu designt wurde der Sicherheitsbügel. Die Kosten für den neuen Sessellift betragen 13,5 Millionen Euro.

Zahlen und Fakten 6er-Sessel Velilleck F1 Ischgl

Bergstation: Pardatschgrat Länge: 1.948 m
Höhe Bergstation: 2.620 m Höhenunterschied: 572 m
Geschwindigkeit: 6 m/s Reisezeit: 05:50 min
Sesselkapazität: 6 Personen Kapazität: 2.400 P/h
Anzahl Sessel: 79 Ort: Ischgl

Visnitz N2: Erste 8-Personen ‚D-Line‘ der Schweiz

Auch auf der Schweizer Seite der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun kommt es nächste Wintersaison zu einem weiteren Highlight. Der neue 8er-Sessellift Visnitz N2 verläuft dann von der Alp Trida (2.261 m) auf den Visnitzkopf (2.633 m). Schon im Sommer wurde für die Talstation des neuen Sessels am Skihaus Alp Trida der Grundstein gelegt. In dieser Umgebung wird auch die neue Piste 68b angelegt, mit direktem Anschluss an die Visnitzbahn. Die Rückseite der Sessel wird durch Bilder zur Entstehungsgeschichte von Samnaun verziert. Die Kosten für das Projekt Visnitz belaufen sich gegenwärtig auf 24 Millionen Euro.

Zahlen und Fakten 8er-Sessel Visnitz N2 Samnaun

Bergstation: Visnitzkopf Länge: 1.208 m
Höhe Bergstation: 2.633 m Höhenunterschied: 372 m
Geschwindigkeit: 5 m/s Reisezeit: 04:30 min
Sesselkapazität: 8 Personen Kapazität: 3.500 P/h
Anzahl Sessellifte: 67 Ort: Samnaun

(Foto: © Tourismusverband Paznaun - Ischgl)

Mehr Informationen zur Silvretta Arena Ischgl - Samnaun

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote