20. Januar 2019 Von: Karl in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Schlemmen. Skifahren. Gröden. So lässt sich das Südtiroler Skigebiet Gröden - Val Gardena am besten beschreiben. Denn die weltbekannte italienische Küche der sonnenverwöhnten Südseite der Alpen lässt sich noch immer am besten bei einem ausgedehnten Einkehrschwung in eine der urige Hütten und First-Class-Restaurants in den atemberaubenden Dolomiten genießen. Neben den entspannenden Auszeiten abseits der Skipisten, können Skifahrer, Snowboarder, Familien und Freestyler in dem zu Dolomiti Superski gehörenden Skigebiet so einiges erleben. Auch in diesem Jahr hat das italienische Skigebiet wieder einiges investiert, um Skiurlaubern noch mehr Abwechslung zu bieten. Snowplaza fasst im Folgenden das Wichtigste aus dem Skigebiet Gröden (Val Gardena) im zusammen.

Skigebiet Gröden (Val Gardena) im Überblick

Bei all der Schlemmerei brauchen sich Skiurlauber aber keine Sorgen zu machen! Denn Skifahren durch die imposante Bergwelt der Dolomiten steht in Gröden (Val Gardena) an erster Stelle. Über 170 km Pisten von blau bis schwarz sowie drei unterschiedliche Skiorte, darunter das lebendige Wolkenstein, das exklusive St. Ulrich und das ruhigere, aber zentral gelegene St. Christina bieten Abwechslung, sowohl skifahrerisch, als auch optisch. Darüber hinaus ist Gröden eines der 12 Teilskigebiete des Skiverbundes Dolomiti Superski, der mit seinen 1.200 Pistenkilometern als größte Skiregion der Welt zählt.

Neues zur Wintersaison 2018/2019

Auch in Gröden wird für Innovationen gesorgt. Das südtiroler Skigebiet hat auch für die Wintersaison 2018/2019 wieder kräftig investiert. Seit Dezember 2018 stehen allen Wintergästen neue Infrastrukturen und Verbindungen zur Verfügung. Dazu zählen der neue 6er-Sessellift Mezdi (Seiser Alm), der Ausbau der Piste CHARLY auf dem Monte Pana inklusive verbesserter Beschneiung und die neu angelegte Verbindungspiste zwischen Seceda und Col Raiser unterhalb der Gamsblut Hütte am Am Col Raiser.

Pistentipp: Skirunde Sellaronda

Sie ist bleibt die beliebtests Skirunde der Dolomiten, die Sellarunde oder auch Sella Ronda genannt. Mehrfach ausgezeichnet und mit 40 km Länge einfach ein Muss für einen Skiurlaub in Gröden. Ausgerüstet mit der Verbundskipass von Dolomiti Superski beginnt die Skirunde in Wolkenstein. An nur einem Tag können Skifahrer und Snowboarder einmal rund um das berühmte Sella Massiv fahren und dabei die Höhepunkte Sellajoch, Pordoijoch, den Campolongopass und das Grödner Joch erkunden. Tipp: Besonders für Anfänger und Genussskifahrer empfiehlt es sich bis spätestens 10 Uhr morgens mit der Tour zu beginnen.

Eventhighlights zur Wintersaison 2018 / 2019

Skifahrer und Snowboarder sollten sich nicht von der Winteridylle und den weiten und ruhigen Skipisten täuschen lassen. Denn der Winter in Gröden hat es in sich mit sportlichen und musikalischen Events. Das neue „Berg-Nächte Programm in Gröden“ zum Beispiel ermöglicht den ganzen Winter über ganz neue Einsichten in das Skigebiet mit Nachtrodeln auf der Seiser Alm, Langlaufen bei Mondschein, einer Schneeschuhnacht mit Hüttenabend oder einer Fatbike Tour bei Abenddämmerung. Doch damit nicht genug. Alljährlich im März findet das Musikfestival „Rock the Dolomites“ mit Rockbands aus der Region statt und heizt den Dolomiten so richtig ein. Sportlich wird es beispielsweite beim 42 km langen Sellaronda Skimarathon und der großen Wintersport Gaudi “Spring Race Party” im Frühling. Höhepunkt ist das Südtiroler Gardenissima Weekend, der längste Riesentorlauf der Welt Ende März.

Fazit

Das Skigebiet Gröden versteht es große und kleine Skifahrer zu begeistern. Der Genuss steht an erster Stelle, von südtiroler Köstlichkeiten bis zu einmaligen Panorama-Ausblicken über das Sella Massiv. Wer einmal diese Schönheit der Dolomiten erleben durfte, der will hier entweder gar nicht mehr weg oder so schnell wie möglich wieder auf einer der Grödener Sonnenterrassen Platz nehmen. Das ist der Vorteil eines Skigebiets auf der Südseite der Alpen, denn Genuss und Skifahren gehören da einfach zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote