6. Mai 2018 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe''

Wenn von Australien die Rede ist, dann denken wir an Aborigines, den Ayers Rock und Sydney. Kaum fällt einem beim Gedanken an das Land, in dem die Kängurus zuhause sind, als erstes das Thema Skifahren ein. Dabei herrscht auf dem Kontinent auf der Südhalbkugel Winter, während bei uns der Sommer Einzug hält. Damit einhergehend laden zahlreiche Skigebiete mit präparierten Skipisten zum Skifahren ein. Damit Skifahrer nicht den Überblick verlieren, stellt Snowplaza die 5 besten Skigebiete in Australien vor und informiert über die Besonderheiten der jeweiligen Skiberge und die Schneeverhältnisse.

Perisher: Eines der größten Skigebiete Australiens

Falls Creek: Durchschnittliche Schneehöhen von ca. 120 cm

Der Skibetrieb in Falls Creek startet voraussichtlich am 9. Juni 2018. Erfahrungsgemäß liegt der meiste Schnee Ende August/Anfang September. Dann ist mit Schneehöhen von bis zu 120 cm zu rechnen, sodass alle 96 Pistenkilometer bis ins Tal präpariert werden können. Wer in

Mt. Buller: Beliebtes Skigebiet für fortgeschrittene Skifahrer

Das Skigebiet Thredbo: Nachtskifahren auf Australiens höchstem Berg

Auf dem höchsten Berg Australiens, am Mt. Kosciuszko (2.228 m) liegt das Skigebiet Mount Hotham: Schneesicherstes Skigebiet in Victoria

Skifahren auf der Südhalbkugel

Wer über einen Skiurlaub im Sommer nachdenkt und den Alpen den Rücken kehren möchte, kann nicht nur in Australien Skifahren. Auch in Neuseeland, Argentinien und Chile gibt es Das könnte Sie auch interessieren

Zurück nach oben ▲

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote

Reiseblog

28. Jun 11 Gründe, warum Skiurlaub besser ist als Sommerurlaub
26. Jun Wie gesund ist Skifahren?
24. Jun Neue Bergbahn in La Norma: Melezet-Gondel mit 10 Plätzen