31. Oktober 2017 Von: Sarah in 'Reisetipps''

Hütte Schöne Aussicht am Schnalstaler Gletscher

Skifahrer und Snowboarder kennen das aus vielen Skiorten, vor allem an den Gletscher-Skigebieten. Morgens erst einmal zur Haltestelle vom Skibus laufen, dann bis zum Skilift fahren, dann wieder laufen und dann noch Gondel fahren, bis man dann endlich auf der Skipiste steht. Dabei geht wichtige Zeit verloren, die Wintersportler viel besser auf der Skipiste nutzen könnten. Und die Möglichkeit besteht durchaus, denn dafür gibt es Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Gletscher. Snowplaza stellt fünf besondere Skihütten vor, in denen Sie direkt am Gletscher Skiurlaub machen können.

Besondere Skihütten direkt am Gletscher

Zu den Top 5 gehören Skihütten in großen Höhen fern ab vom Trubel in den Skiorten. Dabei hat jede Hütte seinen ganz eigenen Reiz. So wartet das Schutzhaus Schöne Aussicht im Schnalstal in Südtirol mit dem höchsten Außen-Whirlpool der Alpen auf. Weniger luxuriös, aber dafür in einer extremen Höhe von 3.600 Metern übernachten Skifahrer und Snowboarder wiederum in der Gnifettihütte in den Walliser Alpen. Wer hingegen in einer Skihütte am Gletscher übernachten und von einem geprüften Ski- und Snowboardlehrer auf anspruchsvolle Skitouren geführt werden möchte, trifft mit dem Weißseehaus am Mölltaler Gletscher eine gute Wahl. Gemeinsam ist den Skihütten, dass sie einen wunderschönen Ausblick auf das umliegende Bergpanorama bieten.

Schöne Aussicht über den Schnalstaler Gletscher

Schöne Aussicht über den Schnalstaler Gletscher © Schutzhütte Schöne Aussicht

1. Schutzhaus Schöne Aussicht im Schnalstal in Südtirol

Am Schnalstaler Gletscher in Südtirol liegt direkt neben der Hintereispiste das Schutzhaus Schöne Aussicht. Zwar macht die Skihütte am Gletscher seinem Namen zwar alle Ehre, aber das sind nicht die einzigen Highlights der Skihütte. Denn neben dem unbeschreiblichen Panorama durch die Lage mitten im Gletschergebiet bietet die Skihütte auch den höchstgelegenen Außen-Whirl-Pool der Alpen, eine Sauna und Iglus. Jedes Jahr im Dezember werden nahe der Schutzhütte Schöne Aussicht zwei Iglus aus Schnee und Eis errichtet, als gemütliche Gästezimmer für zwei Personen.

2. Das Weißseehaus am Mölltaler Gletscher

Auf 2.380 Metern Höhe liegt das Weißseehaus am Mölltaler Gletscher mit einem gigantischen Ausblick, 13 modern gestalteten Zimmern, einer Sauna und einem Ruheraum sowie Kaiserschmarrn und Käsespätzle aus frischen Produkten aus der Region. Der Gastgeber ist geprüfter Ski- und Snowboardlehrer sowie Bergführer und blickt auf 25 Jahre Erfahrung im alpinen Gebiet zurück. Er kennt nicht nur die schönsten Wanderwege und Bergtouren rund um die Weißseehaus, sondern weiß auch, wie Skifahrer die Umgebung des Mölltaler Gletschers mit Tourenskiern oder Schneeschuhen entdecken können. Gerne begleitet er auch anspruchsvolle Touren persönlich.

Weißseehaus am Mölltaler Gletscher

Weiß auf 2.380 m Höhe am Mölltaler Gletscher © Weißseehaus

3. Krefelder Hütte in Zell am See Kaprun

Die Krefelder Hütte liegt in der Urlaubsregion Zell am See - Kaprun, direkt im Gletscherskigebiet auf 2.300 Metern Höhe am Fuß des Kitzsteinhorns. Die Krefelder Hütte verfügt über ca. 40 Übernachtungsplätze in gemütlichen 2-bis 5-Bett-Zimmern mit Etagendusche/ WC und es wird Halbpension angeboten. Schneesicherheit ist an der Krefelder Hütte von November bis Mai immer gegeben, durch die optimale Lage der Hütte in Gletschernähe. Auch haben Skifahrer und Snowboarder hier die Möglichkeit, morgens die ersten und abends die letzten auf der Skipiste zu sein.

Krefelder Hütte in Zell am See Kaprun

Skihütte am Fuße des Kitzsteinhorns in Zell am See Kaprun © Krefelder Hütte

4. Dresdner Hütte unterhalb des Stubaier Gletschers

In der Nähe der Mittelstation der Stubaier Gletscherbahn im Skigebiet Stubaier Gletscher liegt die Dresdner Hütte auf 2.308 Meter. Sie liegt mitten im Skigebiet und ist, abhängig von der Witterung, sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet. Die Dresdner Hütte verfügt über 140 Betten in Zwei- und Mehrbettzimmern im Haupthaus + 14 Betten in der Zollhütte. Zur Zusatzausstattung zählen unter anderem eine Sauna mit Ruheraum, ein Skistall und ein Trockenraum mit beheizter Schuhaufhängung und Fußbodenheizung.

Dresdner Hütte am Stubaier Gletscher

Unterhalb des Stubaier Gletschers liegt die Hütte © Dresdner Hütte

5. Winterlager Gnifettihütte in Monte Rosa für Skitourgeher

Auch wenn der offizielle Betrieb der Gnifettihütte im Winter eingestellt ist, heißt das nicht, dass Skitourengeher dort in der Wintersaison nicht übernachten können. Denn auf der Gnifettihütte auf dem Garsteletgletscher in den Walliser Alpen, auf der Grenze zwischen der Schweiz und Italien stehen im Winterlager auf 3.647 Meter 14 Schlafplätze zur Verfügung. Eine Reservierung ist nicht notwendig. Die Hütte erreichen Skitourengeher am einfachsten über die Skipisten des Monte Rosa Skigebiets. Zimperlich sollten Skifahrer bei dieser Übernachtung allerdings nicht sein, denn in dieser Höhe gibt es im Winter kein fließendes Wasser. Weder warm noch kalt.

Winterlager Gnifettihütte Walliser Alpen

Übernachten auf 3.647 m Höhe am Garsteletgletscher © Gnifettihütte

Weitere Highights aus den Skigebieten

In den Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich gibt es nicht nur Skihütten direkt am Gletscher, sondern noch viele weitere besondere Highlights im Skiurlaub zu entdecken. So zum Beispiel die spektakulärsten Skilifte der Welt oder die steilsten Abfahrten der Alpen mit bis zu wahnsinnigen 100 % Gefälle. Damit sorgen die Skigebiet der Alpen mittlerweile dafür, dass es keinem Skifahrer und Snowboarder auf und neben der Skipiste mehr langweilig wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.