31. Juli 2017 Von: Marlene in 'Bergwetter''

Abkühlung gibt

Abkühlung gibt's am Hintertuxer Gletscher

In der vergangenen Woche sind die Temperaturen stark abgekühlt und es kam zu langanhaltenden Schneeschauern in den Bergen und Regenschauern unterhalb von 2.500 Metern. Das durchwachsene, neblige Wetter wurde bereits am Wochenende wieder von der Sonne abgelöst. Auch in den kommenden Tagen zeigt sich der Himmel über den Alpen von Frankreich über die Schweiz und Italien bis nach Österreich und ins deutsche Voralpenland nahezu wolkenlos. Passend dazu steigen auch die Temperaturen wieder an. Wie sich der Trend zum Wochenende hin weiterentwickelt und warum sich ein Besuch der Gletscherskigebiete lohnt, verrät Snowplaza in diesem Wetterbericht.

Sonnenbrand am Gletscher vorprogrammiert

Von Südwesten her zieht trockene und warme Luft ins Alpengebiet und sorgt für sommerlich warme Temperaturen. Während in Frankreich rund um den Mont Blanc und im Wallis sowohl am heutigen Dienstag als auch am Mittwoch im Laufe des Tages mit Quellwolken und auch mit Gewittern zu rechnen ist, bleibt es in den Ostalpen beständig. Wer sich nach Abkühlung sehnt, sollte einen Tag in einem der Gletscherskigebiete einplanen. Allerdings steigt die Nullgradgrenze auf über 4.500 Meter, sodass der Wärmeeinfluss auch im Hochgebirge deutlich zu spüren ist. Schneevorhersage ansehen >

Sommerskifahren am Hintertuxer Gletscher - Sonnencreme nicht vergessen!

Aktuelle Schneehöhen für ausgewählte Skigebiete

Die folgenden Schneewerte geben die aktuellen Schneehöhen am schneereichsten Punkt im Skigebiet an, gemessen von den Bergbahnen. Stand: 01.08.2017.

  • Sulden am Ortler (IT): 200 cm
  • Hintertux (AT): 125 cm
  • Saas Fee (CH): 80 cm
  • Zermatt (CH): 60 cm
  • Breuil Cervinia (IT): 60 cm
  • Les Deux Alpes (CH): 35 cm
  • Ramsau am Dachstein (AT): 30 cm
  • Sölden (AT): 28 cm
  • Pitztal (AT): 10 cm
  • Val d'Isère (FR): 10 cm
  • Tignes (FR): 10 cm

Aktuelle Schneehöhen ansehen >

Rund um den Mont Blanc kann es zu Gewittern kommen

Webcam Mont Blanc

Stand: 01.08.2017 © Panomax

In Saas Fee trotzen die Schneefelder der Sonne

Webcam Saas Fee

Stand: 01.08.2017 © Panomax

In der vergangenen Woche hat es selbst an der Zugspitze kräftig geschneit

Trend zum Wochenende bleibt sommerlich

Auch im Laufe der Woche ist nicht mit einer Abkühlung zu rechnen. Am Donnerstagvormittag könnte es in den nördlichen Teilen der Alpen zu leichten Schauern kommen, ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Niederschlägen kommt, als eher gering einzustufen. Stattdessen scheint es bis einschließlich Samstag im kompletten Alpenraum heiß und trocken zu bleiben. Das schlägt sich auch in den Temperaturen nieder, die vielerorts zumindest weit über 20° C, teilweise sogar deutlich über 30° C ansteigen können. Da hilft nur noch eins: Kalte Gedanken machen!

Das könnte Sie auch interessieren

Lust auf Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.