24. Dezember 2016 Von: Sarah in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Den ganzen Tag auf der Skipiste verbracht, Abfahrt um Abfahrt gemacht und am Ende des Tages zurück in die Unterkunft. Dann muss es ganz schnell gehen, denn Skifahrer und Snowboarder haben nach einem langen Tag auf der Skipiste Hunger. Da bleibt keine Zeit für lange Vorbereitungen, die verbrannten Kalorien wollen wieder aufgefüllt werden. Und reichlich soll es sein, denn in Skigruppen gibt es sehr viele hungrige Münder. Snowplaza zeigt die 5 besten Kochrezepte für Skigruppen im Skiurlaub, wenn es schnell gehen muss und deftig und lecker sein soll.

1. Bratkartoffelauflauf mit Wiener Schnitzel

Zutaten für 6 Personen

  • 4 Packungen fertige Bratkartoffeln (oder selbstgemacht 1,5 – 2 Kilogramm)
  • 4 Wiener Schnitzel (gekauft oder selbstgemacht)
  • 500 Gramm geriebener Gouda
  • 1 Becher Kräuter-Creme fraiche
  • 1 Becher süße Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch
  • optional: 1 Packung Sauce Hollandaise

Zubereitung

Zu Anfang die Bratkartoffeln nach Packungsbeschreibung zubereiten und die Wiener Schnitzel ggf. vorbereiten, braten und dann klein schneiden. Eine ausreichend große Auflaufform fetten und mit etwa der Hälfte der Bratkartoffeln füllen. Die Schnitzelstücke werden darübergelegt, anschließend folgt die zweite Hälfte der Bratkartoffeln. Creme Fraiche, Sahne, Schnittlauch und Käse vermischen und darüber geben. Backzeit: 40 Minuten bei 180 Grad.

2. Kaiserschmarrn

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Ei(er)
  • 30 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • Aroma, (Rum/Zitrone)
  • 375 Milliliter Milch
  • 125 Gramm Mehl
  • Butter, zum Ausbacken
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Zuerst die Eier trennen und die 4 Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Anschließend das Eigelb mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Aroma schaumig rühren. Milch und Mehl nach und nach zugeben und schließlich den Eischnee unterheben. Den Teig danach knapp 30 Minuten aufgehen lassen. Danach Butter in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise von beiden Seiten anbraten. In kleine Stücke zupfen und mit Puderzucker bestreut servieren.

3. Käsespätzle

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Mehl
  • 6 Eier
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 300 g geriebener Emmentaler
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Aus Mehl, Eiern, Sprudelwasser und der Prise Salz wird der Spätzleteig hergestellt. Der Spätzleteig sollte vor der Weiterverarbeitung noch 10 Minuten ruhen. Danach einen großen Topf mit Salzwasser auf dem Herd zum Kochen bringen und den Backofen auf 75 Grad vorheizen. In einer Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und dünn geschnittene Zwiebelringe anbraten. Wenn das Salzwasser kocht, den Teig durch die Spätzlepresse oder über den Spätzlehobel ins Wasser geben. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, herausnehmen. Anschließend geriebenen Käse darüber streuen und in den Backofen schieben. Anschließend geröstete Zwiebeln darüber geben.

4. Schweine-Geschnetzeltes: Zürcher Art

Zutaten für 4 Personen

  • 800 Gramm Schweineschinken
  • 200 Milliliter Sahne
  • 1 Paket Tiefkühlerbsen
  • 1 Kilogramm Eierspätzle
  • 50 Gramm Butter
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 300 Gramm frische Champions (oder aus dem Glas)
  • 100 Gramm Butterschmalz
  • 1 Päckchen Bratensauce

Zubereitung

Das Schweinefleisch in schmale Streifen holen, Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten und würzen. Anschließend das Fleisch aus der Pfanne nehmen und die Champions kurz anbraten. Danach die Sahne und die Bratensauce aufgießen und kurz aufkochen lassen. Anschließend wieder das Fleisch unterheben. Die tiefgefrorenen Erbsen in Salzwasser garen und würzen. Die Eierspätzle in Butter anbraten und anschließend alles zusammen servieren.

5. Gerollter Pfannkuchen mit Tiroler Speck

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Eier
  • 2 Scheiben Räucherspeck
  • 200 Milliliter Milch
  • 100 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel (Mineral-)Wasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Eier, Milch, Mehl, Salz und Wasser verquirlen und dann den Teig ca. 10 Minuten stehen lassen. Backpapier auf dem Backblech ausrollen und den Teig darauf verteilen. Den Speck würfeln und auf dem Teig ausbreiten. Den Backofen auf 180 bis 200 Grad einstellen und 20 Minuten backen. Den Teig zu einer Rolle drehen und in dicken Scheiben geschnitten servieren. Der gerollte Pfannkuchen mit Mettwurst lässt sich mit ein wenig Variation aber auch schnell in ein Dessert verwandeln. Einfach dem Teig ein Päckchen Vanillezucker und 50 Gramm Zucker zufügen, mit Kirschen oder Äpfeln mischen und mit Vanilleeis und Puderzucker servieren. Nur eine kleine Abwandlung, aber schon gibt es ein leckeres Dessert für die ganze Skigruppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote