22. Dezember 2016 Von: Sarah in 'Material'' | 0 Kommentare

In erster Linie soll sie Kopf und Ohren im Skilift und auf der Skipiste warmhalten, die Skimütze. Doch neben schön warmhalten, sollte eine Skimütze auch etwas mehr hermachen, zum Beispiel optisch. Denn einfach nur simpel in schwarz ist irgendwie langweilig. Ein bisschen bunter und ausgefallener darf es schon sein, wenn man im Skigebiet gut aussehen möchte. Schließlich kann auch eine Skimütze Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und des Humors des Skifahrers sein. Snowplaza stellt 9 ausgefallene, nützliche, kreative und witzige Skimützen, Beanies und Pudelmützen für Ihren nächsten Skiurlaub vor.

1. Wie selbstgestrickt von Oma: Der Klassiker

In Blau oder in Rot gibt es das Strickmodell von Chiemsee für 29,95 Euro. Gestrickt mit dicker Wolle und großen Maschen, ganz so, wie früher von Oma. Diese Mütze ist nostalgisch, Vintage und mit den leuchtenden Farben ein echter Hingucker. Das besondere Extra liefert noch der puschelige Bommel, der oben an der Mütze befestigt ist.

2. Der beste Schutz gegen Schnee und Kälte: Der Ninja

Der gesamte Kopf ist geschützt, gegen Kälte und Wind im Skilift ebenso wie aufwirbelnden Schnee beim Skifahren auf der Skipiste. Eine Balaclava lässt nur die Augen frei, der Rest bleibt schön warm. Dieses Modell gibt es bei Dakine für 27,95 Euro. Natürlich können Skifahrer das Modell auch in einer einzelnen Farbe tragen, aber ein ausgefalleneres Muster bietet ohne Zweifel dieses tierische Motiv. Besonderer Hingucker dabei: Es sind keine gewöhnlichen Tiere, denn wer hat schon einmal einen Adler mit vier Füßen gesehen?

3. Auch wenn das eigene Gesicht eingefroren ist: Die Grinse-Mütze

Sicher möchte der Skifahrer vor Freude über das ganze Gesicht strahlen, weil er endlich wieder auf die lang vermisste Skipiste darf. Aber er kann nicht, weil kalte Winde im Skilift und auf der Skipiste alle Gesichtsmuskeln eingefroren haben und Mimik nun unmöglich ist. Macht nichts, dann übernimmt das eben die Skimütze. Grinsegesichter rund um die Skimütze verbreiten überall gute Laune. Für 32,95 Euro gibt es die Skimütze bei Neff.

4. Karibikfeeling für Skifahrer: Die Rasta-Mütze

Die Mütze in den Farben der Rastafari-Bewegung, dazu lange Rastazöpfe. Wer sich trotz Kälte und Schnee beim Skifahren das Karabik-Sommer-Gefühl bewahren will, der bringt mit der Rasta-Mütze ein bisschen Sommer in die Winter-Skisaison. Durch den Bart ist auch das Gesicht geschützt und bleibt schön warm. Wer sich für dieses Modell interessiert, wird bei Neff für 39,95 Euro fündig.

5. Die nächste Eiszeit kommt bestimmt: Die Mammut-Mütze

Wer sagt, Mammuts seien ausgestorben? Da sind sie doch noch, auf den Skimützen von Mammut für 24,95 Euro. Und wenn der Gigant aus der Eiszeit noch nicht reicht, um Aufmerksamkeit auf der Skipiste zu bekommen, die schreiend bunte Farbe erledigt zweifelsohne den Rest.

6. Sportlich und praktisch: Die Helmmütze

Andere Skimütze stören vielleicht unter dem Skihelm, besonders wenn sie einen Bommel haben, könnten schmerzhafte Druckstellen entstehen und riskant ist es auch, wenn der Skihelm nicht mehr richtig passt. Deswegen bietet Mammut für 19,95 Euro eine Helmmütze mit Windstopper-Faser an, die bequem unter jeden Helm passt und den Kopf schön warm hält.

7. Auf der Pirsch beim Après-Ski: Die Meisterjäger-Mütze

Auf die Hörner genommen! Unter diesem Motto steht die Meisterjäger-Skimütze von Eisbär für 59,99 Euro. Zugegeben, die Hörner eigenen sich nicht so gut, wenn Skifahrer noch einen Skihelm oben drüber tragen wollen, aber bei diesem Modell geht es wohl auch mehr um den Spaßfaktor und um das Gesehen werden. Das viele Fell geht auch bis über die Ohren und hält schön warm.

8. Wärmt den Hals gleich mit: Die Kapuzen-Mütze

Wem bei einem Sturz schon einmal Schnee in den Jackenkragen gelassen ist, der dann so schön nasskalt den ganzen Rücken hinunterläuft, der weiß, wie unangenehm das sein kann. Deswegen ist die Hood One Black von Buff für 44,95 Euro auch lang genug, um den gesamten Kopf, den Hals und den Nacken zu schützen. Wenn Skifahrer darüber noch die Skijacke anziehen, kommt garantiert kein Schnee mehr rein, wo er nicht hinsoll. Die Kapuze passt auch problemlos unter jeden Skihelm.

9. Nomen est omen: Die "I love Skiing"-Mütze

Völlig begeistert von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang die Skipisten hinunter heizen und das Skiliftpersonal trotzdem nach anbetteln, ob man noch einmal hochfahren darf, reicht ja noch nicht. Skifahrer und Snowboarder wollen ihre Liebe zum schönsten Sport der Welt auch wirklich allen zeigen. Und was wäre da naheliegender als es sich direkt auf die Skimütze zu schreiben. Die coolen Beanies mit dem Logo "I love Skiing" gibt es im gleichnamigen Online-Shop I love Skiing für 24,95 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote