26. November 2018 Von: Fabian in 'Material''

Skiausrüstung kaufen oder leihen?

Skiausrüstung kaufen oder leihen?

Die meisten Skifahrer stellen sich früher oder später die Frage: Skiausrüstung kaufen oder leihen? Die Entscheidung hängt dabei ganz von den persönlichen Präferenzen, dem Fahrkönnen und Anspruch des Skifahrers ab. Auch die Anzahl der Skiurlaubstage im Jahr ist wichtig, um herauszufinden, ob es sich wirklich lohnt die Skiausrüstung zu leihen oder zu kaufen. Snowplaza stellt Ihnen die Vorteile und Nachteile der beiden Methoden in den Kategorien Ski, Skischuhe und Skihelm vor. So können Sie Ihre ganz persönliche Kosten-Nutzen-Rechnung für Ihren Skiurlaub aufstellen.

Ab wann lohnt es sich, Skier zu kaufen oder zu leihen?

Preislich kann sich ein Skikauf bereits ab einem Einsatz von zwei Wochen im Jahr lohnen. Rechnet man etwa 30 Euro Leihgebühr pro Tag, sind das 360 Euro pro Jahr (12 Skitage). Ein eigenes Performance-Ski-Set inklusive Bindung bekommen Sie im Auslauf bereits für rund 400 Euro. So hat sich der Skikauf bereits nach der zweiten Saison amortisiert. Umgekehrt lohnt sich für die meisten Fahrer, die maximal einmal im Jahr in den Skigebieten auf die Bretter kommen, ein Skikauf von finanzieller Seite her kaum. Dies gilt besonders auch für Einsteiger, die noch gar nicht abschätzen können, ob sie überhaupt beim Skifahren bleiben. Könner, die gerne mit genau abgestimmter Skiausrüstung unterwegs sind, werden um einen Skikauf allerdings nicht herumkommen.

Könner kaufen Skier, Anfänger leihen aus

Könner kaufen Skier, Anfänger leihen aus

Vorteile von Leihskiern

  • Leihmaterial ist in der Regel top-aktuell
  • Wechsel zwischen verschiedenen Modellen möglich
  • Keine Kosten für Pflege
  • Bequeme Anreise per PKW, Zug und Flugzeug
  • Kein Transport vom Hotel zum Skilift
  • Kleinere Schäden sind in der Regel im Mietpreis eingerechnet
  • Rundum-Sorglos-Versicherungen bei Schäden und Diebstahl buchbar

Nachteile von Leihskiern

  • Bindungen sind in der Regel etwas schwerer
  • Skier sind die ganze Saison im Einsatz
  • Durch Dauereinsatz geht Spannung im Ski verloren
  • Profis bemerken eventuell Performance-Einbußen
  • Einzelposten können schnell teuer werden

Große Auswahl an Leih- und Kaufskiern im Sportgeschäft

Große Auswahl an Leih- und Kaufskiern im Sportgeschäft

Skiausrüstung für Kinder leihen oder leasen

Kinder wachsen meistens so schnell, dass man jedes Jahr neue, passende Ski und Schuhe kaufen müsste, sollen diese nicht viel zu klein sein oder vorab zu groß gekauft werden. Hier macht Leihen absolut Sinn. Einige Sportgeschäfte bieten auch Leasing-Angebote an. Dort können Sie einen Kinderski kaufen und diesen jedes Jahr für kleines Geld gegen ein passendes Modell eintauschen. Alternativ bieten sich auch Skibasare an, wo günstiges Material erstanden werden kann. Mehr lesen >

Skischuhe sollten gekauft werden

Ein Skischuh sollte gut sitzen, ohne zu drücken. Leihschuhe sind meistens ausgeleiert und können dadurch weder Komfort noch einen guten Halt gewährleisten. Der Fuß rutscht im Schuh hin und her und die Verbindung zum Ski wird gestört. Für Anfänger allerdings empfiehlt sich ein Leihset mit Ski, Skischuhen und Helm. Wer dann am Ball bleiben möchte, sollte sich zunächst einen eigenen Skischuh zulegen, bevor ein Ski gekauft wird. Das ist eine nachhaltige Investition, die Ihren Füßen locker fünf Jahre lang Freude bereiten dürfte. Mehr lesen >

Skihelm, Stöcke und Skibrille im Leihpaket inklusive

Skihelme und Skibrillen sind häufig gegen einen geringen Aufpreis (von ca. 20 €) im Mietset enthalten. Gute Modelle gibt es bereits zwischen 75 und 150 Euro. Hier geben sich Mieten und Kaufen also nicht viel. Wer aber länger dabei bleibt und einen passgenauen Helm haben möchte, der nicht schon auf 20 anderen Köpfen gesessen hat, sollte sich einen Helmkauf überlegen. Die Skistöcke sind mit dem Mietpreis der Skier abgedeckt. Mehr lesen >

Hochwertige Skiausrüstung mit Skihelm und Brille und Bekleidung

Hochwertige Skiausrüstung mit Skihelm und Brille und Bekleidung

Skiverleih: Online mieten oder vor Ort?

Der Online-Skiverleih ist eine attraktive Alternative zur klassischen Vor-Ort-Miete. Vorteile sind eine (meistens) geringere Leihgebühr, besonders bei frühzeitigen Buchungen und in der Nebensaison. Bei mietski, dem selbsternannten Billig Skiverleih, gibt es zum Beispiel den Atomic Redster für 90 Euro pro Woche im Januar. Auch sind die Wartezeiten bei der Abholung sehr kurz, da das Material schon ausgesucht und eingestellt ist. Skineulingen empfehlen wir aber immer noch die klassische Vor-Ort-Miete mit einer kompetenten Beratung. Der Online-Skiverleih ist für viele Skigebiete auch über Snowplaza möglich. Skiverleih-Anbieter im Vergleich >

Praktische Infos und Tipps zur Skiausrüstung

Sie wollen sich eingehender über Skiverleih und Kauf von Skiern, Skischuhen und Skihelmen informieren? Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Und ab geht's auf die Pisten! Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Kommentar schreiben

Ich arbeite als Skilehrer und Webredakteur für Snowplaza. Meine Begeisterung fürs Skifahren wurde bereits vor über 20 Jahren durch meine Eltern und Großeltern geweckt, die ein Ferienhaus in den Vogesen gebaut haben.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote