23. September 2022 Von: Nicole in WintersportNews

Die Seilbahn auf das Jakobshorn in Davos Klosters wird aktuell generalüberholt. Seit 1958 bringt die Gondel Sommer wie Winter Gäste von der Jschalp auf den 2.590 Meter hohen Jakobshorn Gipfel. Nach einem ersten Umbau im Jahre 1983 erfolgt dieses Jahr eine weitere Renovierung. Im Zuge dieser werden nicht nur die Kabinen und das Laufwerk erneuert, auch die Bergstation sowie das Restaurant und Hotel werden in neuem Glanz erstrahlen. Überdies soll die Jakobshornbahn 2 durch Solaranlagen deutlich nachhaltiger werden. Snowplaza hat alle Informationen der Umbauarbeiten in Davos Klosters zusammengefasst.

Renovierung der Jakobshornbahn 2 in Davos Klosters

Die Jakobshornbahn in Davos Klosters ist seit unglaublichen 64 Jahren in Betrieb. Zuletzt wurde die Gondel vor 39 Jahren umfassend renovierte. Der Fokus lag dabei auf den Stützen, welche man entweder verstärkte oder ersetzte. Diesen Sommer war es an der Zeit für weitere Renovierungsarbeiten. Die umfangreichen Umbauarbeiten begannen bereits mit dem Ende der Skisaison 2021/2022, um den Lift mit der kommenden Skisaison wieder in Betrieb nehmen zu können. Auf Gäste wartet im nächsten Winter unter anderem eine neue Kabine, angepasst an das Design der ersten Gondel, welche seit 2014 im Einsatz ist. Die neue Jakobshornbahn wird Platz für 53 Personen bieten.

Bergstation, Hotel und Restaurant werden ebenfalls modernisiert

Es befindet sich nicht nur die Bergstation auf dem 2.590 Meter hohen Jakobshorn, sondern auch ein Hotel und ein Restaurant. Alle drei Einrichtungen werden im Zuge der Renovierungsarbeiten ebenfalls modernisiert. Doch den Betreibern ist es wichtig, dass trotz der Erneuerungen das derzeitige Aussehen des Gebäudes erhalten bleibt. Denn dieses wurde einst von Schiffbauingenieuren entwickelt – eine Geschichte, die nicht verloren gehen soll. In Anbetracht der Höhenlage ist die Renovierung eine große logistische Herausforderung. Folgende Maßnahmen werden diesen Sommer umgesetzt:

  • Die Bergstation wird barrierefrei gestaltet
  • Installation der Solaranlage auf Tal- und Bergstation
  • Der Hauptmotor und das Steuersystem werden ersetzt
  • Revisionsarbeiten am Antrieb werden durchgeführt
  • Renovierung der Fassade
  • Die Fenster im Panoramarestaurant werden ersetzt
  • Modernisierung der Bäder im Hotel
  • Bessere Beschilderung im Gebäude

Kostenaufwand: Davos Klosters investiert insgesamt 6 Millionen CHF in die Erneuerung der Jakobshornbahn 2.

Umbau Jakobshornbahn Davos Klosters
© Davos Klosters Mountains

Das Skigebiet Davos Klosters

Davos in Graubünden liegt auf einer Höhe von 1.560 Metern und ist damit die höchste Stadt der Alpen. Zusammen mit der Nachbargemeinde Klosters, die auf 1.124 Metern Höhe liegt, bildet sich die Wintersportdestination Davos Klosters. Die sechs umliegenden Skigebiete bieten insgesamt mehr als 300 Pistenkilometer, die dank ihrer Höhenlage – mehr als 80 % der Pisten liegen oberhalb von 2.000 Metern – sehr schneesicher sind. Das Skigebiet hat für jeden Wintersportler etwas zu bieten, es gibt gemütliche Hütten, Après-Ski und reichlich Angebote für Aktivurlauber und Familien. Abseits der Skipisten warten exklusive Geschäfte, spannende Eishockeyspiele und die steilste Rodelbahn der Schweiz am Rinerhorn auf die Gäste.

Erfahre mehr über das Skigebiet Davos Klosters

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote