12. Februar 2022 Von: Karl in Skigebiete unter der Lupe

Jeder Wintersportenthusiast kennt den eindrucksvollen Gebirgsstock mit der berühmten Felsformation in den Dolomiten. Drei Berggipfel, die wie drei Zinnen über der Region wachen, dienen nicht nur als eines der beliebtesten Fotomotive, sondern geben dem nahegelegenen Skigebiet seinen unverwechselbaren Namen. Das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten im UNESCO-Welterbe Dolomiten hat für SkifahrerInnen, SnowboarderInnen und Familien neben beeindruckenden Ausblicken auf die Natur der Dolomiten aber noch mehr zu bieten. Fünf miteinander verbundene Skiberge mit 115 Pistenkilometern, die steilste Piste Italiens und einzigartige Winteraktivitäten abseits der Piste machen den Skiurlaub in den italienischen Dolomiten zu einem besonderen Erlebnis. Wir von Snowplaza stellen dir das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten für deine Bucket Liste genauer vor.

115 Pistenkilometer - 5 Skiberge - 300 Tage Sonne

Wie wir alle wissen, gehören Skifahren und Snowboarden im Allgemeinen zu den Sportarten mit den meisten Glücksmomenten. Dass WintersportlerInnen im Südtiroler Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten noch eine Skilänge glücklicher sind, davon können wir anhand der überzeugenden Skigebietsinformationen ausgehen. Immerhin hat 3 Zinnen 115 Pistenkilometer verteilt auf fünf zusammenhängende Skiberge zu bieten. Ganze 54 km blaue, über 49 km rote und knapp 12 km schwarze Pisten sorgen für ein abwechslungsreiches Abfahrtserlebnis vor einer spektakulären Naturkulisse. Und bei 300 Sonnentagen im Jahr und der garantierten Schneesicherheit ist Kaiserwetter bei deinem nächsten Skiurlaub im Skigebiet 3 Zinnen praktisch vorprogrammiert. Wintersport steht im Herzen der italienischen UNESCO Dolomiten im Mittelpunkt, ob allein, mit Freunden oder der ganzen Familie.

Bergpanorama Dolomiten Skigebiet 3 Zinnen
Hier hat man eine einmalige Aussicht auf das Bergpanorama der Dolomiten. (Foto: © 3 Zinnen Dolomites/ M. Kottersteger)

Skigebiet der kurzen Wege

Nicht nur die Ortschaften und Skidörfer sind über zahlreiche Skishuttles und Züge miteinander verbunden. Selbes gilt auch für die Skigebiete 3 Zinnen Dolomiten und den Kronplatz. Der Ski Pustertal Express verbindet im Halbstundentakt beide Südtiroler Skigebiete. Für dich bedeutet das, dass du dein Auto im Skiurlaub einfach mal stehen lassen und nach einem anstrengenden Skitag ohne schlechtes Gewissen einen Hugo oder Radler auf einer Sonnenterrasse genießen kannst. Mit dem kostenlosen Zug sparst du nicht nur Benzinkosten, sondern auch die Parkplatzsuche im Skigebiet und kannst direkt an der Talstation vom Zug in die Gondel steigen. Gut zu wissen: Cortina, den nur 30 Minuten entfernten Austragungsort der Ski-WM 2021, erreichen Wintersportenthusiasten schnell und bequem, allerdings mit dem Auto oder Bus. 

Wo Natur und Skierlebnis auf Urbanität trifft

Die Wintersportregion mit den Ortschaften Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags ist bei WintersportlerInnen wegen ihrer Überschaubarkeit, Erlebnisdichte, den Naturhöhepunkten, sowie der Freundlichkeit der Ortsansässigen und ihrer alpinen Geschichte beliebt. In Innichen trifft der Charme eines Alpinstädtchens auf das Familienskigebiet Haunold. Direkt im Ortszentrum gelegen, erreichen WinterurlauberInnen bequem die Fußgängerzone. Sexten wiederum liegt mittendrin im Geschehen dank des direkten Einstiegs ins Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten - "Ski in, Ski out" von der Hoteltür auf die Pisten sozusagen. Der Mix aus Kultur- und Sportangebot mitten im UNESCO-Welterbe macht Toblach wiederum besonders, denn von Langlaufen, Winterwandern bis hin zum Skifahren und Snowboarden ist alles möglich. Das Skidorf Niederdorf liegt in der goldenen Mitte zwischen den Skigebieten 3 Zinnen Dolomiten und dem Kronplatz und ist nach nur wenigen Minuten bequem mit dem modernen Skizug erreichbar. So auch der Skiort Prags im weitläufigen Pragser Tal, der sich besonderer Beliebtheit bei AnfängerInnen und Familien erfreut.

Neu in diesem Winter 2021/2022

Auch in herausfordernden Zeiten gibt es Neuigkeiten aus den Skigebieten zu berichten - selbst wenn diese manchmal schon ein Jahr alt sind. Bereits 2020 wurde die alte Seilbahn Helm-Sexten durch die neue kuppelbare Premium 10er Kabinenbahn „HELMJET Sexten“ ersetzt. Nach der Eröffnung des Hasenköpfl-Sessellifts in der Saison 2019 machte die Pendelbahn für 82 Personen Platz für eine moderne 10-Personen-Gondelbahn mit dreifacher Förderleistung. Doch das ist noch nicht alles. Auch eine neue Piste kann diesen Winter zum ersten Mal befahren werden, die blaue Piste „Moos-Sexten“. Diese führt von der Drei Zinnen Piste zum Helm und bietet somit die Möglichkeit, den panoramareichen, zum Teil etwas anspruchsvollen Stiergarten zu umfahren. Besonders für Familien und AnfängerInnen bietet diese neue Skiverbindung die Möglichkeit, die Strecke zwischen Helm und Rotwand ohne Probleme zu meistern.

Helmjet Sexten 3 Zinnen
Mit dem Helmjet Sexten gehts flott hinein ins Skigebiet 3 Zinnen. (Foto: © 3 Zinnen Dolomites/ C. Tschurtschenthaler)

Deine Skizeit hoch 3 - Geheimtipps

Doch das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten hat noch mehr zu bieten als abwechslungsreiche Skipisten, reichlich Schnee und Sonne. Wusstest du, dass die steilste Piste Italiens mit 71 Prozent Gefälle in dem Südtiroler Skigebiet zu finden ist? Auf die berühmt-berüchtigte Piste mit Namen „Holzriese“ sollten sich allerdings nur besonders Mutige und Erfahrene wagen. Wer viele Kilometer an einem Skitag sammeln und dabei die Schönheit der Region erleben möchte, sollte sich die "Giro delle Cime" vornehmen. Auf dieser Skirunde geht es auf 34 Pistenkilometern einmal quer über die fünf miteinander verbundenen Skiberge. Tierliebhaber können gar nicht weit von der Familie der Riesenschneemänner die einzige Rentierherde der Alpen auf der Rotwand besuchen. Wer am Ende des Tages noch nicht genug Abfahrtswind um die Ohren bekommen hat, der kann auf den Pisten am Haunold jeden Dienstag und Freitag beim Nachtskifahren und Nachtrodeln bis 22 Uhr die letzten, romantischen Momente des Skitages auf Brettern im Mondlicht genießen.

Dieser Blog wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit 3 Zinnen Dolomiten erstellt.

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote