7. Dezember 2021 Von: Nicole in GadgetsAllgemein

Der Mund- und Nasenschutz gehört mittlerweile für uns alle zum Alltag – und diesen Winter auch zur Standardausrüstung beim Skifahren und Snowboarden. Doch wie lässt sich die Kombination aus Skihelm und Maske bequem und praktisch tragen? Snowplaza hat eine einfache, schnelle und kostengünstige Lösung gefunden, wie man die FFP2-Maske im Skigebiet immer parat hat ohne, dass sie ständig stört. 

FFP2-Maske im Skigebiet

Die Wintersaison steht in den Startlöchern und der Skiurlaub wird bereits geplant oder -je nach Destination- auch verschoben. Einpacken muss man dieses Jahr aber in jedem Fall auch die FFP2-Maske, denn in den Skigebieten gilt in bestimmten Bereichen –wie etwa im Lift, den Warteschlagen und Toiletten– eine FFP2-Maskenpflicht. Auf der Piste jedoch nicht. Einige WintersportlerInnen haben sich bereits im letzten Winter an den neuen Ausrüstungsgegenstand gewohnt. Sie kämpfen aber noch immer mit gewissen Herausforderungen, die das ständige An- und Absetzen des Mund-Nasenschutzes mit sich bringt.

Unser Trick: Durch einen Knopf am Helmriemen lässt sich die FFP2-Maske vor der Liftfahrt schnell und einfach aufsetzen.

Skihelm und Mundschutz: wie soll das gehen?

WintersportlerInnen, die das Glück hatten während der Pandemie Skifahren und Snowboarden zu können, haben dafür bereits verschiedenste Möglichkeiten ausprobiert. Sieht man sich auf der Piste um, entdeckt man mittlerweile zahlreiche Lösungen für die Befestigung des Mund- und Nasenschutzes am Skihelm, wie etwa spezielle Haken, Haltebänder oder Clips. Die meisten Tricks führen jedoch entweder zu schmerzenden Ohren oder kompliziertem An- und Ausziehen bei jeder Liftfahrt. Wir hatten eine simple Idee, und nach einigen Testfahrten und zahlreichen Komplimenten stellen wir euch unsere Erfindung anhand der folgenden do-it-yourself Anleitung gerne vor. 

Een mondkapje op en een skihelm de oplossing
Egal ob mit oder ohne Skibrille, durch die Befestigung an den Knöpfen hält die Maske immer.

Zwei Knöpfe fixieren die FFP2-Maske am Skihelm

Alles was man für diesen einfachen Trick braucht sind zwei Knöpfe, eine Nadel und ein Stück Faden. Die Knöpfe werden am Riemen des Skihelms festgenäht und voilà – kein langes Ärgern mehr. Die Idee dahinter: Das Gummiband der Maske sollte auf Höhe der Ohren am Skihelm befestigt werden können, aber jederzeit ganz einfach abnehmbar sein. Ein einfacher Knopf, der je nach Kopf- und Helmgröße am ersten oder zweiten Riemen befestigt wird, ist der perfekte Trick für diese Wintersaison. So geht's: Den Skihelm zu Hause aufsetzen, entscheiden welche Position für die Befestigung der Gummibänder am bequemsten ist und dort die Knöpfe mit ein paar Stichen festnähen. Am besten verwendet man dazu einen reissfesten Nähgarn. Ganz einfach lässt sich so die FFP2-Maske ein- und aushacken, dafür wird weder der Helm abgesetzt, noch muss die Maske ständig um Hals und Ohren getragen werden. Also los, Knöpfe annähen und einen entspannten und sicheren Skitag genießen!

Maske an selbstklebenden Haken am Helm befestigen
Es gibt verschiedene Lösungen, wie zum Beispiel diese praktischen, selbstklebenden Haken am Helm. (  © Foto: Dorfplatz.tirol )

Für Nähfaule: Hier selbstklebende Haken kaufen

Die ersten Testfahrten

Nicht nur wir waren sofort begeistert, auch viele SkifahrerInnen beobachteten erstaunt wie schnell und einfach wir vor der Liftfahrt unsere FFP2-Maske anziehen konnten, ganz ohne den Helm abzunehmen. Mit dicken Handschuhen kann es etwas schwierig sein, aber schon mit nur einer freien Hand lässt sich die Maske hinter den Knöpfen einhängen und die nächste Liftfahrt kann beginnen.

Alles was man braucht ist eine Nadel, ein Stück Faden und zwei Knöpfe.
Der Knopf kann je nach Kopf- und Helmgröße an den vorderen oder hinteren Riemen genäht werden.
Fertig!
Egal ob mit oder ohne Skibrille, die Maske hält.
Maske an selbstklebenden Haken am Helm befestigen image widget

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote