11. Februar 2021 Von: Thijs in News

Möchtest du in der Wintersaison 2020/2021 in Deutschland Skifahren gehen? Dann musst du die geltenden Corona-Maßnahmen berücksichtigen. Es gelten zum Beispiel Abstandsregeln und an Orten, an denen dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Darüber hinaus können die Corona-Maßnahmen je nach Bundesland unterschiedlich sein. Vor Abreise in ein deutsches Skigebiet ist es daher ratsam, die jeweiligen Regeln des Bundeslandes sowie eventuelle Reisebeschränkungen seitens der Bundesregierung zu überprüfen. Bis mindestens 7. März befindet sich Deutschland im harten Lockdown. In dieser Periode ist das Skifahren neben vielen weiteren Aktivitäten nicht möglich.

Reisehinweis Deutschland

Bei einem Skiurlaub in Deutschland, muss man die Regeln im jeweiligen Bundesland beachten. Diese Regeln können auf der Internetseite des Bundeslandes nachgelesen werden. Besonders, wenn man aus einer Region mit vielen Neuinfizierten stammt, sollte man sich vor seiner Reise gut über die Regeln am Urlaubsort informieren. Die Bundesregierung hat bis mindestes zum 7. März einen harten Lockdown verhängt. Nicht lebensnotwendige Geschäft, alle gastronomischen Einrichtungen (Abholen von Speisen ist möglich), Freizeiteinrichtungen und Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege bleiben geschlossen. Ab dem 11. Januar darf im privaten Bereich ein Haushalt nur noch eine Person treffen.

Parkplatz im Wintersportort

Allgemeine Regeln in Deutschland 

  • Abstand halten: Zu Personen aus einem anderen Haushalt müssen 1,5 Meter Abstand gehalten werden.
  • Mund-Nasen-Schutz: Ein Mundschutz muss an Orten getragen werden, an denen dies vermeldet steht. Diese Maßnahme gilt unter anderen im öffentlichen Verkehr, in Geschäften, in der Gastronomie und an Tankstellen. In Skigebieten muss man in Skiliften und Bergstationen normalerweise eine Gesichtsmaske tragen. Wichtig: Ab dem 25. Januar muss dies eine FFP2- oder KN95 / N95-Gesichtsmaske sein. Wenn man nicht den richtigen Mund-Nasen-Schutz trägt, riskiert man eine Geldstrafe von 150 €. Das Tragen einer Gesichtsmaske gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren.
  • Regeln pro Bundesland: Wenn die Infektionsrate in einem Bundesland steigt, kann beschlossen werden, die Maßnahmen nur hier zu verschärfen. Daher sollte man sich vor Abreise über die geltenden Maßnahmen in dem jeweiligen Staat, in dem man Skifahren geht, informieren.
  • Gruppengröße: Bis mindestens zum 7. März darf ein Haushalt nur noch eine weitere Person zu Hause empfangen (Kinder inbegriffen).
  • Geschäfte: Nicht lebensnotwendige Geschäfte sind bis zum 7. März geschlossen.

Unterkünfte in Deutschland 

  • Hotels: seit dem 2. November sind touristische Übernachtungen in Hotels nicht erlaubt
  • Abstand halten: Zu Personen aus einem anderen Haushalt müssen 1,5 Meter Abstand gehalten werden.
  • Mund-Nasen-Schutz: In Gemeinschaftsbereichen wie der Rezeption ist das Tragen einer Gesichtsmaske fast immer Pflicht.
  • Buffets: Frühstücks- und Abendbuffets sind unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen und unter Einhaltung der Abstandsregeln gestattet.
Mundschutzpflicht Deutschland

Skigebiete in Deutschland

  • Skifahren: Während des harten Lockdowns bleiben die Skigebiete geschlossen. Wenn die Skigebiete wieder öffnen, gelten die nachfolgenden Regeln.
  • Mund-Nasen-Schutz: Wo kein Abstand eingehalten werden kann, muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. Dies gilt für Skilifte, Liftstationen, Kassengebäude, Skiverleih und Bergrestaurants.
  • Bergrestaurant: wenn man nicht am Tisch sitzt, muss man eine Gesichtsmaske tragen. Gegebenenfalls muss eine oder mehrere Personen einer Gästegruppe ihre Kontaktinformationen hinterlegen. Die Anzahl der Sitzplätze ist reduziert.
  • Auslastung: Es gibt keine maximale Anzahl von Personen für Skigebiete oder Skilifte. Wenn möglich, wird die volle Kapazität der Skilifte nicht genutzt. Bergrestaurants können mit Reservierungssystemen arbeiten, um den Gästeandrang zu managen.
  • Skipass: wenn möglich, den Skipass online bestellen.

Après-Ski in Deutschland

  • Gastronomie: Restaurants und Bars bleiben bis mindestens 7. März geschlossen. Essen kann abgeholt werden.
  • Après-Ski: fällt anders aus als in anderen Jahren. Keine laute Musik, Sitzplatzpflicht und nur mit Bedienung am Tisch.
  • Mund-Nasen-Schutz: ist Pflicht, wenn man nicht am Tisch sitzt.
  • Öffnungszeiten: Keine zusätzlichen Anforderungen.

Skischulen in Deutschland 

  • Reservieren: Buche deinen Skikurs rechtzeitig online.
  • Mund-Nasen-Schutz: In Momenten, in denen ein Abstand von 1,5 Metern zwischen Skilehrer und Schüler nicht eingehalten werden kann, ist eine Gesichtsmaske Pflicht.
  • Unterrichtsmaterial: wird gut desinfiziert.
  • Gruppengröße: kleinere Gruppen als in den vorherigen Saisons.
Skifahren Winterberg

Offizielle Kanäle der deutschen Regierung

Mit diesem Blog versuchen wir dich so gut wie möglich über die aktuellen Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona während eines Skiurlaub in Deutschland 2020/2021 auf dem Laufenden zu halten. Dieser Blog wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Snowplaza.de kann nicht für Fehler oder Ungenauigkeiten verantwortlich gemacht werden. Die Bundesregierung stellt auf ihrer Webseite alle möglichen Informationen zu den landesweiten Corona-Maßnahmen zur Verfügung. Informieren sollte man sich vor der Abreise aber auch auf der Website des jeweiligen Bundeslandes des Urlaubsortes. Hast du einen Fehler entdeckt, hast du eine Frage, oder haben wir ein Update verpasst? Dann schicke eine E-Mail an [email protected]  

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote