7. Mai 2020 Von: Thijs in Allgemein

In der kommenden Wintersaison wird am Kronplatz die neue 10er-Gondel Olang 1+2 Skifahrer und Snowboarder auf die Skiberge transportieren. Die neue Gondel ist das größte Projekt, das jemals am Kronplatz in Angriff genommen wurde und soll dem Skigebiet dabei helfen seinen Status als eines der modernsten Skigebiete der Alpen zu rechtfertigen. Die Highlights der neuen Liftanlage sind ihre hohe Förderkapazität von 3.900 Personen pro Stunde und die futuristisch gestalteten Gebäude der Tal-, Mittel- und Bergstation.

Liftanlage mit der höchsten Förderkapazität im Skigebiet

Der alte Olang 1+2 Sessellift bot bisher Platz für sechs Personen und erreichte eine Förderkapazität von 2.160 Personen pro Stunde. Da schafft die neue 10er-Gondel schon etwas mehr. Mit einer Geschwindigkeit von 6,5 m/s kommt sie nun auf 3.900 Personen pro Stunde. Sie verläuft in gleicher Strecke und erhält, wie der alte Lift, eine Mittelstation auf 2.069 m. Die Olang 1+2 wird nicht nur der schnellste Lift, sondern auch der mit der höchsten Förderkapazität im Skigebiet Kronplatz.

Kronplatz Gondel
(Foto: © Kronplatz / studio schlotthauer matthiessen – architecturemade GbR)

Innovative Tal-, Mittel- und Bergstation

Die drei neuen Liftgebäude werden in ein innovatives Gewand gehüllt. Besonders auffallend ist die wellenförmige Dachkonstruktion. Die Idee hinter dem Entwurf ist, dass das Dach eine Art Schale über die bereits bestehenden Gebäude und Stationen bildet. So entsteht ein in sich geschlossener Gesamteindruck. Die transparente Kuppelkonstruktion bleibt unabhängig vom Rest der Gebäude, sodass sie sich frei bewegen kann, ohne den Einfluss natürlicher und technischer Einflüsse. Außerdem wird die Technik des Lifts gut einsehbar sein. Die Mittelstation wird das größte der drei Gebäude sein. Sie beheimatet die gesamte Antriebstechnik und den Abstellplatz für die Kabinen in der Nacht. An der Talstation finden sich der Eingang des Parkhauses, die Kassen und die Büroräume. Oben an der Bergstation geht es nicht nur zu den Pisten, sondern auch zum Restaurant Kron.

Zahlen & Fakten zur neuen 10er-Gondel Olang am Kronplatz

Bergstation: Kronplatz Länge: 4.089 m
Höhe Bergstation: 2.275 m Höhenunterschied: 1.111 m
Geschwindigkeit: 6,5 m/s Fahrzeit: ca. 11:30 min
Gondelkapazität: 10 Personen Kapazität: 3.900 P/h
Anzahl Kabinen: k.A. Ort: Olang

Impression Talstation Olang 1 Gondel
(Foto: © Kronplatz / studio schlotthauer matthiessen – architecturemade GbR)

Mehr Informationen zum Skigebiet Kronplatz

Der Kronplatz ist eines der populärsten Skigebiete in Südtirol und bietet 115 Pistenkilometer. Bis auf 2.275 m führen die Lifte im Pustertal nach oben. Das Skigebiet erreichen Skifahrer und Snowboarder aus den Skidörfern Olang, Reischach und St. Vigil in Enneberg. Ein ganz besonderes Highlight ist hier die wunderschöne 360-Grad-Aussicht auf die Dolomiten. Skipisten erstrecken sich zu allen Seiten des kugelförmigen Bergs. Im oberen Teil befinden sich hauptsächlich familien- und anfängertaugliche Pistenabschnitte. Fahrerische Herausforderungen finden sich am Piz de Plaies (1.650 m) in der Form der Piculin-Abfahrt. Diese Skipiste ist 2 Kilometer lang, überbrückt 530 Höhenmeter und hat eine Steigung von 72 %! Mit 300 Sonnentagen pro Jahr, herrlichen Sonnenterrassen und geselligem Après-Ski ist ein Skiurlaub am Kronplatz immer eine gute Wahl.

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.