25. Juli 2013 Von: Christian in 'Veranstaltungen ''

Deutschland schwitzt bei über 30 Grad im Schatten. Der Winter war schon lange nicht mehr so weit weg, wie in diesen Tagen. Abkühlung gefällig? Gern! Wir haben die fünf coolsten Orte in den Bergen gefunden, an denen es sich im Hochsommer besonders gut aushalten lässt. Vor allem am Wochenende werden Rekordtemperaturen von bis zu 36 Grad in Baden-Württemberg und sogar 37 Grad in Bayern erwartet. Auch in Österreich und der Schweiz sind Temperaturen von über 35 Grad vorhergesagt. Deshalb unsere Empfehlung: Lesen Sie aufmerksam die fünf coolsten Ausflugstipps für einen heißen Sommer, damit Sie die Hitzewelle gut überstehen.

Platz 5: Eiskalter Badespaß im Königssee

Man muss schon etwas mutig sein, um den Sprung ins eiskalte Nass zu wagen. Dafür ist 100 Prozent Abkühlung an heißen Tagen garantiert. Die vielen Bergseen und Gebirgsbäche in den Alpen erreichen nur selten mehr als 20 Grad Wassertemperatur. Dazu gehört auch der wunderschöne Königsee im Berchtesgadener Land. Viele Touristen springen in den Königssee nach der Rückkehr von einer ausgedehnten Bergtour am Watzmann. Das Schwimmen hier ist erlaubt. Da der Königssee aber mitten im Nationalpark Berchtesgaden liegt, sind Luftmatratzen und Schlauchbote verboten. Beliebt ist auch der sehr kalte Thumsee in der Nähe von Bad Reichenhall. Hier befinden sich schöne Badebuchten mit Liegewiesen, die zum Entspannen einladen. Wir empfehlen die Anreise mit dem Fahrrad, da die Anzahl der Parkplätze etwas knapp ist.

Der Königssee im Berchtesgadener Land

Der Königssee im Berchtesgadener Land

Platz 4: Frischer Wind im Fisser Flieger

Das ist Abkühlung bei Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. Mit dem Fisser Flieger schweben Sie über die Bergwelt von Serfaus-Fiss-Ladis. Das Fluggerät ist einem Doppeldecker ähnlich. Vier Personen hängen an den Tragflächen und schweben in bis zu 47 Meter Höhe über dem Boden. Los geht es an der Möseralm Bergstation in Fiss. Von dort aus wird der Fisser Flieger rückwärts hochgezogen. Oben angekommen startet der Flug zurück über die Möseralm. Das ist nicht nur Nervenkitzel pur, sondern auch Abkühlung bei bis zu 80 km/h Fahrtwind. Im Winter steht übrigens der Serfauser Sauser für einen ähnlichen Geschwindigkeits-Rausch hinweg über die Köpfe der Skifahrer im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zur Verfügung.

Der Fisser Flieger in Serfaus-Fiss-Ladis

Der Fisser Flieger in Serfaus-Fiss-Ladis

Platz 3: Das winterliche Winterberg

Unsere Vermutung: In Winterberg ist der Name Programm. Das wollten wir uns bestätigen lassen und haben die Einwohner von Winterberg gefragt: Schwitzen Sie eigentlich in Winterberg? Der waschechte Winterberger Harry Klosterfeld vermutete einen Scherz hinter unserer Frage und sagte: „Haha! Alleine der Gedanke an unseren Ortsnamen ist erfrischend“. Zwar bewegen wir uns auch auf dem bekanntesten Berg im Sauerland, dem Kahlen Asten, bei um die 30 Grad Celsius am Wochenende, aber es fühlt sich auf Grund der Lage etwas kühler an, als in manch anderen Orten in NRW. Falls Ihnen das nicht ausreicht, können Sie in Winterberg alternativ auch in den Hillebachsee springen, um sich abzukühlen.

Frischer Wind auf dem Kahlen Asten im Sauerland

Frischer Wind auf dem Kahlen Asten im Sauerland

Platz 2: Die frostige Schellenberger Eishöhle

Es ist die größte Eishöhle in Deutschland. Die Schellenberger Eishöhle liegt etwa 1.570 Meter hoch und ist über die Untersbergbahn im Berchtesgadener Land erreichbar. Die Führung durch die 30 Meter dicken Eisschichten dauert etwa 40 Minuten und sorgt garantiert für echte Abkühlung im Hochsommer. Die Höhlenführer empfehlen sogar, warme Kleidung im Sommer anzuziehen, da die Temperaturen teilweise unter dem Gefrierpunkt liegen. Alternativ können Sie sich auch in der Eisriesenwelt Werfen oder in der Dachstein-Eishöhle in Obertraun am Hallstätter See abkühlen. Ein musikalisches Highlight sind übrigens die Eisklangkonzerte in der Dachstein-Eishöhle im August.

Die Dachstein-Eishöhle bei Obetraun

Die Dachstein-Eishöhle bei Obetraun

Platz 1: Schneereiches Vergnügen in Saas-Fee

Ja klar! Auf Platz 1 der coolsten Ausflugstipps von Snowplaza steht natürlich ein Skigebiet. Mit dem Wochenende beginnt die Sommersaison zum Skifahren in Saas-Fee/Saastal in der Schweiz auf über 3000 Meter Höhe. Der Skibetrieb auf dem Allalin ist in der Regel vormittags möglich. Auch der Snowpark mit Superpipe ist präpariert. Erwartet werden zudem zahlreiche Nationalteams aus aller Welt, die sich in Saas-Fee auf die kommende Wintersaison vorbereiten. Außerdem haben die Sommer-Skigebiete Zermatt-Matterhorn, Hintertuxer Gletscher und Mölltaler Gletscher geöffnet. Der Mölltaler Gletscher bei Flattach bietet momentan sogar den meisten Schnee in einem Skigebiet in den Alpen mit einer Schneehöhe von über 290 cm. Da ist Abkühlung garantiert, auch wenn die Temperaturen auf dem Gletscher auf bis zu 18 Grad am Wochenende ansteigen. Immerhin können Sie dann im T-Shirt Skifahren.

Skifahren im Sommer in Saas-Fee in der Schweiz

Skifahren im Sommer in Saas-Fee in der Schweiz

Noch mehr coole Ausflugsideen?

Weitere Urlaubstipps und Ausflugsideen für die Sommerferien finden Sie hier. Und falls auch Sie weitere coole Ideen für einen Ausflug bei heißen Temperaturen im Hochsommer haben, dann schicken Sie uns eine E-mail an info@snowplaza.de oder schreiben Sie direkt einen Kommentar! Ich geh' jetzt erst mal ein Eis essen.

Von: Marko am 26. Juli 2013

Ich bin auf jeden Fall in Saas-Fee am Wochenende dabei! Vielleicht trifft man sich dort... Würde mich freuen :)



Ich mag am liebsten schönes Wetter beim Skifahren, weshalb ich oft in den Skigebieten in Frankreich unterwegs bin. Ansonsten sieht man mich im Winter öfter in den Skigebieten im Erzgebirge – perfekt für einen schönen Tagesausflug geeignet.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote