26. März 2019 Von: Gerrit in 'Reiseberichte'' | 0 Kommentare

In diesem Winter geht die Skisaison in den Alpen besonders lang. Bis Ostern wollen viele Skigebiete geöffnet bleiben. Dazu gehört auch Serfaus-Fiss-Ladis, das mit seinen 214 Pistenkilometern nicht nur zu den größten, sondern auch zu den familienfreundlichsten Skigebieten in Österreich zählt. Stellt sich die Frage, ob im April überhaupt noch genug Schnee zum Skifahren in den drei Orten liegt? Snowplaza war da und hat sich die Schneelage in Serfaus-Fiss-Ladis genauer angesehen.

Im Tal ist alles grün, in Serfaus-Fiss-Ladis liegt noch Schnee

Serfaus-Fiss-Ladis liegt auf einem sonnigen Plateau oberhalb des Inntals. Ab München sind es knapp 3 Stunden mit dem Auto. Ein kleines Stück führt über die österreichische Autobahn, so dass Maut fällig wird. Allerdings könnt ihr das Stück auch umfahren. Das dauert dann etwa 10 Minuten länger, nimmt also kaum Zeit in Anspruch. In Ried geht es dann über mehrere Serpentinen auf eine Höhe von rund 1.400 Metern. Während das Tal unten bereits grünt, liegt in Serfaus-Fiss-Ladis noch immer Schnee. Ringsherum erstreckt sich die imposante Bergwelt der Silvretta, die hier auf knapp 3.000 m Höhe reicht. Das Winterbild ist perfekt.

Perfekt präparierte Piste in Serfaus-Fiss-Ladis (c) Marlene Vey

Gemütliche, authentische Dörfer in Österreich

Wir fahren direkt nach Fiss, wo wir im Hotel Alpendiamant übernachten. Die schmalen Straßen, engen Gassen und alten Steinhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert verleihen dem Ort einen sehr authentischen Charakter. Fiss ist einzigartig und gehört sicherlich zu den schönsten Skiorten in Österreich. Die meisten Unterkünfte in Fiss liegen außerdem in der Nähe zum Lift. Kaum weniger charmant ist Serfaus. Der Ort ist autofrei. Stattdessen verkehrt hier eine U-Bahn, um die Skifahrer zur Talstation zu bringen. Spätestens zur kommenden Wintersaison werden die Haltestellen und die Bahn komplett erneuert sein.

Kein Gedrängel an den Skiliften

Am nächsten Morgen geht es dann endlich auf die Piste. Und zwar bei strahlendem Sonnenschein. Wir sind also nicht die Einzigen, die das schöne Wetter auskosten möchten. An der Talstation bilden sich zunächst kurze Warteschlangen. Das ist normal für diese Uhrzeit. Besonders angenehm finde ich aber, dass niemand drängelt und die Warteschlangen an den Liften besser geregelt werden als anderswo, zum Teil mit Ampeln. Das kommt vor allem Kindern zu Gute. Hier zeigt sich, dass die Betreiber des Skigebiets voll und ganz auf Familien eingestellt sind. Viele Liftanlagen besitzen sogar Kindersicherungen, so dass die Kleinen nicht herausfallen können.

Perfekte Pisten bis zum Mittag

Wir fahren direkt zum Schönjoch, wo die Frommesabfahrt startet. Mit einer Länge von knapp 10 Kilometern und einer Höhendifferenz von 1.015 Metern ist sie eine der längsten Skipisten in ganz Österreich. Bis zum Mittag ist der Schnee im Frühling hier noch schön griffig. Die Pisten sind nicht zu hart und nicht zu weich. Und das obwohl, die meisten Hänge nach Süden ausgerichtet sind. Gegen Nachmittag wird der Schnee dann in den tiefer gelegenen Bereichen etwas sulzig. Aber dann bietet Serfaus-Fiss-Ladis ein weiteres Highlight: Nämlich die Vielzahl an gemütlichen Hütten mit einer guten Küche und großen Sonnenterrassen.

Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite

Abfahrt über die legendäre Direttissima

Schwarze Piste mit bis zu 70 Prozent Gefälle (c) Marlene Vey

Aussicht vom Crystal Cube

Dieses Cafè kann für Events gemietet werden

Blick über die Bergwelt von Serfaus-Fiss-Ladis

Schneesicher Skifahren bis in den April (c) Marlene Vey

Zahlreiche Hütten mit großen Sonnenterrassen

Wir kehren in die berühmte Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite ein. Im Inneren gibt es eine offene Feuerstelle, Kamine und urige Stuben. Draußen wartet eine riesige Sonnenterrasse mit Blick auf die Skipisten von Serfaus-Fiss-Ladis. Auf der Karte stehen typisch österreichische Speisen und deutschschweizer Spezialitäten. Viele Produkte stammen von lokalen Bauern. Jeden Mittwoch ist die Zirbenhütte außerdem die Endstation von der “Ersten Spur”. Dann dürfen Skifahrer, nach vorheriger Anmeldung, bereits ab 7:30 Uhr die frisch präparierten Skipisten unsicher machen. Auch in Serfaus wird das Event angeboten.

Praktische Infos zu Serfaus-Fiss-Ladis

Auf der Zirbenhütten lassen wir den Skitag ausklingen und genießen die Bergwelt. Heute haben wir nur einen Bruchteil des Skigebiets entdeckt. Insgesamt bietet Serfaus-Fiss-Ladis 214 Pistenkilometer zum Skifahren. Die Abfahrten sind überwiegend mittelschwer. Besonders beliebt bei Familien sind die vielen Angebote für Kinder. Da wären zum Beispiel die Kinderschneealm, wo die Kids das Skifahren lernen. Auf der Möseralm steht sogar ein kleiner Freizeitpark mit Überschlag-Schaukel und einem drachenartigen Fluggerät, dem Fisser Flieger, wo Spaß und Action garantiert sind. Zudem bietet die Region viele wöchentlich stattfindende Events, so dass auch am Abend keinem Skiurlauber in Serfaus-Fiss-Ladis langweilig werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote