24. Januar 2019 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe''

Das Skigebiet KitzSki verfügt über 460 Hektar Skipisten, das sind 645 Fußballfelder, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, ist da einiges geboten. Da ist es für Skifahrer und Snowboarder nicht immer ganz einfach, sich für eine Skipiste zu entscheiden, denn schließlich hat jede etwas, das sie besonders und einzigartig macht. Deswegen haben wir uns gedacht, wir machen es für Skifahrer und Snowboarder etwas einfacher und treffen eine Auswahl einiger Skipisten im Skigebiet KitzSki, die jeder mindestens einmal in seine Leben ausprobiert haben sollte. Snowplaza stellt fünf besondere Skipisten im Skigebiet KitzSki vor.

1. Streif

Wir können ja gar nicht anders, als diese Skipiste zuerst zu nennen, denn schließlich handelt es sich dabei um eine der spektakulärsten Abfahrten der Welt. Wer es hier runterwagt, wird mit glühenden Oberschenkeln und Herzrasen belohnt. Startpunkt für diese Piste ist die Bergstation der Hahnenkamm-Bahn, wobei zu beachten ist, dass es zwei Varianten der Streif gibt. Die Mausefalle, der Steilhang oder die Hausbergkante tragen die Markierung Skiroute extrem, können stark vereist sein und sind deshalb nur erfahrenen Skifahrern zu empfehlen. Alle anderen wählen die gemütlichere Familienstreif.

Hahnenkamm Streif

Hinauf geht es mit der traditionsreichen Hahnenkammbahn, wo an jeder Gondel ein früherer Streif-Gewinner verewigt wurde © KitzSki_Werlberger

2. Brunn

KitzSki selbst bezeichnet die Brunn als eine der genialsten Abfahrten und wir können nicht widersprechen, denn diese Skipiste kann in drei verschiedenen Varianten gefahren werden - für Komfort-, Genuss- und sportliche Racecarver. Die Pistennummern 27 & 27a, 27b, 27c bieten sämtliche Niveaus von blau über rot bis schwarz. Was diese Skipiste so besonders macht? Eine traumhafte Aussicht ins Spertental, eine Länge, die zum Wiederholen einlädt, sowie zahlreiche Möglichkeiten für einen Einkehrschwung.

Brunn Lift Sechser

Auch die Auffahrt zur Brunn gestaltet sich schnell und bequem im Leitner Topmodell © KitzSki_Werlberger

3. Pengelstein

Wer diese Abfahrt hinter sich gebracht hat, hat wirklich alles erlebt und gesehen, was sich ein Skifahrerherz nur wünschen kann. Was das genau heißt? Ein Pistenverlauf entlang des Bergrückens mit traumhaften Hängen in der Falllinie, herrliche Panoramaeindrücke und ein unvergleichlicher Blick auf den Großen Rettenstein. Die Piste mit der Nummer 30 könnte den Abschluss eines großartigen Skitages bilden, denn sie führt über die Schroll-Skirast (Pistennummer 31) bis ins Tal. Wenn wir einen Favoriten aus diesen KitzSki Big Five wählen müssten, dann wäre es ganz sicher diese Skipiste.

Skipiste Carven

Wer würde hier nicht gern einmal seine Carvingschwünge ziehen? © KitzSki_Werlberger

4. KitzSki Extended

Warum nur einer Skipiste folgen, wenn man gleich mehrere kombinieren kann? Sogar noch besser, wenn sich dadurch so ein beeindruckender Name wie KitzSki Extended ergibt. Hinter dieser eindrucksvollen Bezeichnung verbergen sich die Abfahrten 16a, 16, 26 und 25b mit einer Gesamtlänge von 8,3 Kilometern, fantastischen Ausblicken und über 1.000 Höhenmetern, die es zu überwinden gilt. Schon ein Highlight ist die Fahrt mit den komplett verglasten Kabinen der Maierlbahn hinauf auf 1.800 Meter. Allerdings sollten sich Skifahrer hier mit dem Staunen beeilen, denn die Fahrt dauert nur knapp elf Minuten.

Skipiste Skifahrer

Eine gerillte Piste, wie sie im Buche, Verzeihung, KitzSki steht © KitzSki_Werlberger

5. Wagstätt/Wurz

Zugegeben, der Name klingt nicht unbedingt nach einer spektakulären Skipiste, aber Skifahrer und Snowboarder sollten sich hier nicht täuschen lassen, denn diese Talabfahrt nach Jochberg gilt als echter Geheimtipp. Die Piste mit der Nummer 60 hat aufgrund ihres hohen Genussfaktors Suchtpotenzial. Besonders beliebt sind die abwechslungsreichen Übergänge und herrlichen Pistenteppiche. Wer also über die volle Breite der Piste bis hinunter ins Tal schwingen möchte, der sollte unbedingt diese besondere Skipiste im Skigebiet KitzSki ausprobieren.

SKifahren Tal Aussicht

Skifahren mit Aussicht auf herrliche Winterlandschaften © KitzSki_Werlberger

Weiterführende Informationen zum Skigebiet KitzSki

Im Skigebiet KitzSki, das erst 2018 wieder zum besten Skigebiet der Welt gekürt wurde, kommen sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Skifahrer auf ihre Kosten, denn bei den knapp 180 Kilometern Skipiste ist für jeden etwas dabei. Wer die Natur aus direkter Nähe erleben möchte, findet hier auch reichlich Möglichkeiten zum Skitouren und Freeriden. Glühende Oberschenkel garantiert die acht Kilometer lange Talabfahrt. Wer die Anstrengungen allerdings lieber den Profis überlassen möchte, genießt die Action beim weltbekannten Hahnenkammrennen.

Hahnenkammrennen 2019: Zum Programm >>

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote