10. Dezember 2018 Von: Sarah in 'Bergwetter''

Ein Hochdruckgebiet zieht in den folgenden Tagen langsam vom Golf von Biskaya hinauf nach Skandinavien. Mit einer nördlichen bis nordöstlichen Strömung wandert kalte Luft über Mittel- und Westeuropa. An vielen Orten in den Alpen und in einigen deutschen Skigebieten ist in den vergangenen Tagen Schnee gefallen. Durch die kalte Luft bleibt der Schnee oberhalb von 500 Metern sicher bis zum Wochenende liegen. Am kommenden Wochenende ist wieder mit wärmerer Luft zu rechnen, die sich auch in den Skigebieten bemerkbar macht.

Viele Skigebiete wieder weiß

Seit vergangenem Freitag ist in großen Teilen von West- und Mitteleuropa viel Niederschlag gefallen. In den deutschen Skigebieten bis zu 40 Millimeter und in den Alpen örtlich sogar bis zu 80 Millimeter. Oberhalb von 1.000 Meter, aber vergangenen Sonntag auch oberhalb von 500 Metern, zeigte sich der Niederschlag in Form von Schnee. Viele Skigebiete in den nördlichen Alpen und in den deutschen Mittelgebirgen erlebten daher eine frische Schneedecke. In den südlichen Alpen hat es in den vergangenen Tagen weniger geschneit. Durch einen Nordstau ergibt sich in den Gebieten ein Föhneffekt mit warmer Luft und größtenteils sonnigen Verhältnissen.

Webcam Längenfeld Ötztal

Längenfeld im Ötztal liegt unter einer dicken Neuschneeschicht

Kalte Luft konserviert den Schnee

Die kalte Luft hat aktuell große Teile von Europa im Griff. Da die Temperaturen oberhalb von 500 Metern unter dem Gefrierpunkt liegen, bleibt der Schnee für Skifahrer dort lange erhalten. Am Montag und Dienstag kommen noch ein paar Wolken hinzu, wodurch örtlich wieder ein paar Zentimeter Schnee fallen können. Dadurch, dass das Hochdruckgebiet über Skandinavien zum Stehen kommt, haben In Deutschland ist es trocken und sonnig, wohingegen es in den Alpen ganz anders aussieht. Dort sorgen Niederschlaggebiete für viel Schnee in den westlichen und nördlichen Alpen. Örtlich kann dadurch bis zu 50 Zentimter Schnee fallen. Ab Mittwoch lässt dies nach und es bleibt wieder länger trocken.

Webcam Saalbach

Auch in Saalbach hat es kräftig geschneit

Wetterveränderung steht an

Eine Veränderung zu gemäßigteren Wetterverhältnissen scheint auf Basis der aktuellen Vorhersagen sehr wahrscheinlich. Das skandinavische Hochdruckgebiet verschiebt sich ab diesem Wochenende weiter in Richtung Südosten, wodurch sich im Laufe der nächsten Tage wieder wärmere Luft in Europa ausbreiten kann. Dadurch steigt die Schneefallgrenze auf 2.000 Meter. Hochgelegene Skigebiete können immer noch auf Schneefall hoffen, aber in den niedrigeren Lagen ist vornehmlich mit Regen zu rechnen.

Webcam Südtirol Seiser Alm

An der Südseite der Alpen ist es noch trocken, wie hier auf der Seiser Alm

Praktische Wetterlinks:

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote