26. November 2017 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe''

Darum sollten Sie zum Skifahren nach Serfaus-Fiss-Ladis

In jeder neuen Skisaison fahren Tausende Skifahrer und Snowboarder in den Skiurlaub im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol. Andere Wintersportler sind vielleicht noch nie dort gewesen und kennen auch keine Gründe dafür, warum sie in diesem Winter Skiurlaub in dem österreichischen Skigebiet machen sollten. Dabei gibt es auf und neben den Skipisten so einiges zu entdecken. Ziehen Sie als erstes ihre Spuren in den Schnee, fahren Sie mit dem Pistenbully oder erleben Sie eine Ski-Show der besonderen Art. Snowplaza fasst die sieben wichtigsten Gründe für einen 1. Erste Spur - Der Allererste auf den Pisten von Serfaus-Fiss-Ladis

Aufstehen, wenn alle anderen sich noch mindestens einmal umdrehen und auf den Berg fahren, wenn es noch dunkel und kalt ist. Das klingt jetzt erst einmal nicht nach der angenehmsten Sache der Welt, aber für Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet

2. Adventure Night: Love is in the air in Serfaus-Fiss-Ladis

Unter dem Motto „Love is in the air“ verwandelt sich das Hochplateau am Komperdell mit einer Mischung aus Feuerwerk, Action und Emotionen in einen Ort der ganz großen Gefühle. Die Skishow der Skischule Serfaus macht diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vom 20.12.2017 bis 11.04.2018 findet das Event jeden Mittwoch ab 21.00 Uhr bei der Mittelstation Komperdell statt. Der Eintritt für Erwachsene beginnt bei einem Preis von 14,50 Euro. Alternativ kann das Ticket auf noch um einen Nachtskilauf und einen Rodellauf ergänzt werden. In dem Fall beträgt der Preis 20 Euro.

3. Pistenbully-Tour in Serfaus und Fiss

Skifahrer und Snowboarder kennen den Anblick von Pistenbullys schon sehr gut aus Skigebieten, denn dort begegnen sie ihnen täglich. Etwas ganz anderes ist es aber, wenn man auf diesen Pistenbullys mitfahren kann. Im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis ist das allerdings möglich. Bei der Pistenbully-Tour können Gäste neben dem Fahrer der 490 PS starken und 9 Tonnen schweren Präpariermaschine Platz nehmen und ihm bei der Arbeit zusehen. Die Fahrt dauert knapp 90 Minuten und kostet für Erwachsene 70 Euro, für Kinder knapp 30 Euro. Die Touren werden sowohl in Serfaus als auch in Fiss angeboten.

4. Heiraten im Skigebiet auf 2.600 Metern Höhe

In der Nähe der Aussichtsplattform „Z1“ steht im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis ein gläserner Würfel auf 2.600 Metern Höhe in der Berglandschaft. Von außen ist der Cube verglast, darin befindet sich ein schickes Restaurant mit einer wunderschönen Aussicht. Für Paare, die sich das Ja-Wort geben wollen, kann diese Location auch für die Hochzeitsfeier gemietet werden. Alle anderen Skifahrer und Snowboarder, die diesen Schritt aktuell nicht gehen wollen, können dort auch einfach essen und sich von den Gipfeln rundherum beeindrucken lassen. Ein Sektfrühstück dort kostet 60,50 Euro und ein Luxury Lunch kostet 80 Euro.

Die passende Dekoration im Crystal Cube © Bergbahnen Fiss

5. Ein Blick hinter die Kulissen eines Skigebiets

Was passiert eigentlich im Hintergrund der Seilbahn-Stationen und wie funktionieren Seilbahnen überhaupt? Für Skifahrer und Snowboarder, die sich schon immer solche oder ähnliche Fragen gestellt haben, gibt es im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis die Antworten bei einer Führung in Pistengeräte-Werkstatt, bei einem Besuch der Pumpstation und Einblick in die Beschneiungstechnik. Jeden Donnerstag können Skifahrer und Snowboarder in Serfaus und in Fiss für 20 Euro an einer solchen Tour teilnehmen.

6. Magic Ladis: Vorweihnachtsstimmung und Weihnachtsmarkt

Einen besinnlichen Advent und einen festlich leuchtenden Weihnachtsmarkt erleben Skifahrer und Snowboarder in Ladis, denn Magic Ladis präsentiert sich in der Skisaison 2017/18 als Veranstaltungsreihe mit vier Veranstaltungen. Bei der Veranstaltung Fire and Ice gibt es Musik und Eiskunstlauf und später im Jahr 2018 wird auch noch Karneval gefeiert. Also wird Skifahrern und Snowboardern auch abseits der Skipiste einiges an Unterhaltung geboten.

Vorweihnachtsstimmung in Magic Ladis © Serfaus-Fiss-Ladis

7. Umbau der Dorfbahn Serfaus

In Serfaus fahren Skifahrer und Snowboarder mit der kleinsten und höchstgelegensten Luftkissenbahn der Welt und fühlen sich dabei oft an eine U-Bahn erinnert. Allerdings fand am 24. April 2017 der Spatenstich für das Projekt Dorfbahn NEU in Serfaus statt. Demnach ist die Anzahl der Skisaisons, in denen Skifahrer und Snowboarder noch die aktuelle Dorfbahn benutzen kann, begrenzt.

Praktische Infos zum Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis

Im Skigebiet Das könnte Sie auch interessieren