12. November 2017 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe''

Wohlfühlatmosphäre an Tiroler Skihütten

Wohlfühlatmosphäre an Tiroler Skihütten

Die Tiroler Küche ist über die Landesgrenze hinaus bekannt. Kein Wunder, schließlich werden beim Einkehrschwung mit Wiener Schnitzel, Germknödel und Tiroler Gröstl die Kraftreserven in der Mittagspause wieder aufgefüllt. Doch auch darüber hinaus wird der Besuch der folgenden Hütten zum Erlebnis. Denn so vielseitig wie Tirols Skigebiete sind auch die tirolerischen Einkehrmöglichkeiten. Von warmen Gasträumen, die Hüttenromantik ausstrahlen, über futuristische Bauwerke bis hin zu berühmten Après-Ski-Locations, warten in 1. Gegensätzlich: Ganslern Alm Kitzbühel

Die

Ganslern Alm in Kitzbühel @ KitzSki

2. Exklusiv: Kristallhütte Hochzillertal

Die

Exklusiv und gemütlich: Kristallhütte im Hochzillertal © Kristallhütte

3. Traditionell: Zirbenhütte Serfaus-Fiss-Ladis

Die

Die Zirbenhütte punktet mit traditionellem Charme © Serfaus-Fiss-Ladis

4. Futuristisch: Ice Q Sölden

Der Ice Q in

Der Ice Q in Sölden ist ein Restaurant der Extraklasse © Ötztal Tourismus/ Rudi Wyhlidal

5. Sonnig: Streubödenalm Fieberbrunn

Nirgends lässt sich die Mittagspause an einem wolkenlosen Skitag besser verbringen als auf der Sonnenterrasse. An der

Wohlfühlen und Entspannen auf der Sonnenterrasse @ Streubödenalm

6. Berühmt: Mooserwirt St. Anton

Der Mooserwirt in

Der Mooserwirt ist eine der bekanntesten Après-Ski Hütten der Alpen @ tirol.at

7. Aussichtsreich: Gipfelrestaurant Hohe Salve

Viele Einkehrmöglichkeiten sorgen mit großen Glasfassaden dafür, dass Skifahrer und Snowboarder in der Mittagspause die Aussicht genießen können. So schaut es auch im Innenraum des Gipfelrestaurants Hohe Salve in der

Drehrestaurant Umadum Stubn an der Hohen Salve @ Hohe Salve

Schneemannbauen in der Skipause

Die vielseitigen Skihütten in Tirol halten meistens auch extra Gerichte für die kleinen Gäste auf der Speisenkarte bereit. Weil es den jungen Skifahrern in der Zeit, bis das Essen da ist, langweilig werden kann, vergnügt sich der Nachwuchs oftmals noch vor der Sonnenterrasse im Schnee. Schließlich muss im Skiurlaub mit der ganzen Familie mindestens ein waschechter Schneemann gebaut werden. Weil der unbedingt dazugehört, erklären die beiden jungen Skifahrer im Video deshalb den Begriff "Schneemann".

Mitraten und Winterurlaub gewinnen

Nicht nur Milla und Greta, sondern auch andere Kinder, haben einen Begriff zum Thema Skifahren in Tirol mit eigenen Worten umschrieben. Schauen Sie sich das Das könnte Sie auch interessieren

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote