Höhe: 1200 - 2065 Meter

Olympiaregion Seefeld zusammengefasst
  • Langlauf-Paradies in Tirol
  • Skifahren mit olympischem Flair
  • Herrliche Genussabfahrten
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb
  • dorp-thumb

Dank der Olympischen Winterspiele in Innsbruck von 1964 und 1976 ist Seefeld nicht nur ein „klassisches“ Skigebiet, sondern trägt stolz den Namen „Olympiaregion“. Während der Winterspiele wurden in der Region die Langlauf-Wettkämpfe und das Springen auf der Normal-Schanze sowie die Nordische Kombination ausgetragen. Bis heute machen die Langläufer mit dem Weltcup in Seefeld Station, 2019 wurde bereits zum 2. Mail die FIS Nordische Ski WM in Seefeld ausgetragen. Rund um das Hochplateau von Seefeld und Leutasch sind aber auch alpine Skifahrer zu Hause. Bei den Bergbahnen Rosshütte am Hausberg Seefelder Joch (2.064 m) und Härmelekopf (2.224 m), am Gschwandtkopf (1.500 m) und dem Bergbahn Leutasch – Skigebiet Hochmoos (ehermals Kreithlift) (1.360 m) bei Leutasch liegen Skigebiete mit insgesamt über 35 Pistenkilometern und herrlichen Genussabfahrten. Mehr lesen ›
 

Pisten

Lifte

Weitere Informationen

Blaue Pisten21,9 km Schlepplifte29SaisonstartNovember
Rote Pisten8,9 km Sessellifte5SaisonendeMärz
Schwarze Pisten3,0 km Gondelbahnen2Gletscher
Skirouten0,0 km Züge & Bahnen1Min. Höhe1200 m
Gesamt33,8 km Kapazität30100 Pers./Std.Max. Höhe2065 m