13. März 2021 Von: Maria in Material

Eine eigene Skiausrüstung lohnt sich vor allem dann, wenn es regelmäßig zum Skifahren in die Berge geht. Doch wer eigenes Material hat, muss dieses auch regelmäßig austauschen. Kommen die gebrauchten Ski und Snowboards dann auf den Müll? Bloß nicht wegwerfen, meint Snowplaza. Mit ein bisschen Kreativität und handwerklichem Geschick lassen sich aus dem alten Material individuelle Möbel und Aufbewahrungs-Möglichkeiten schreinern. Wer nicht so talentiert ist, kann das alte Equipment immer noch verkaufen. Snowplaza verrät 9 Möglichkeiten, was du mit alten Skiern tun kannst.

1. Aus alten Ski eine Bank bauen

Wer mehr als nur ein Modell hat und gleich die ganze Familie mit neuen Skiern ausrüsten möchte, kann aus den alten Skiern eine Sitzmöglichkeit zaubern. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und einem entsprechenden Gestell entsteht aus den alten Latten im Handumdrehen eine bequeme Bank, die es so garantiert in keinem Laden zu kaufen gibt.

2. Ski als Dekoration an die Wand hängen

So groß die Freude über ein neues Paar Ski auch sein mag, es tut trotzdem ein bisschen weh, das alte auszusortieren. Schließlich hat man auch mit dem alten Ski viele schöne Tage am Berg und auf der Piste erlebt. Wer sich noch lange in Erinnerungen verlieren möchte, verwandelt den alten Ski oder das alte Board im Handumdrehen in ein stylisches Wohn-Accessoire. Ob über dem Bett oder im Flur, mit einem paar Ski, das dekorativ an der Wand hängt, fühlt sich jeder Wintersportler zuhause.

3. Aus alten Ski einen Zaun bauen

Fast jedes Grundstück ist durch eine Hecke oder einen Zaun abgrenzt. Wer schon von Weitem seine Liebe zum Skifahren zur Schau stellen möchte, kann dies mit alten Skiern tun. Aneinandergereiht ergeben die gebrauchten Latten einen Sichtschutz der Extra-Klasse. Mit neugierigen Blicken auf dein Grundstück musst du dann aber rechnen.

4. Alte Ski als Weinregal nutzen

Um aus dem alten Ski einen Weinhalter zu machen, ist etwas handwerkliches Geschick notwendig. Mit dem nötigen Werkzeug und Fachwissen wird aus den alten Brettern jedoch im Handumdrehen ein praktischer Weinhalter. Das gute Stück ist anschließend ganz sicher der Hingucker in der Küche und im Wohnzimmer. Wer schließt den Skitag nicht gerne bei einem gemütlichen Glas Wein auf der Couch ab?

5. Deckenlampe aus altem Snowboard bauen

Das alte Snowboard ist breit genug, dass man gängige LED-Leuchten aus dem Baumarkt einbauen kann. Einfach drei Löcher im Durchmesser der Leuchten bohren, Leuchten einfassen und verkleben, Kabel zusammenführen, et voilá! Schon ist die Snowboard-Deckenlampe fertig. Tipp: auf die gleich Weise können alte Skateboards verarbeitet werden!

6. Alte Skistöcke werden zum Windspiel

Wer neben den Skiern auch die Stöcke austauscht, kann aus den Stöcken ein schönes Windspiel machen. Der Griff dient mit seiner Schlaufe dabei der Befestigung. Der restliche Stock wird in verschieden große Stücke geschnitten und mit einer Schnur am Griff befestigt. Wenn Wind in die Stöcke kommt, klingen die hohlen Stangen im Wind.

7. Alte Skier als Flaschenöffner und -halter an der Wand

Alter Skier können zuhause ganze einfach zum Flaschenöffner und/oder -halter umfunktioniert werden. Dafür braucht man alte Skier und sogenannte Wandflaschenöffner, die man online bestellen kann (den Flaschenhalter gleich mitbestellen!). Dann alle drei zusammen an die Wand montieren und fertig ist der Ski-Flaschenöffner.

8. Runde Behälter für Pflanzen, Müll oder Regenschirme

Um runde Behältnisse mit einer Verkleidung aus alten Skiern herzustellen, braucht man zuerst zwei Ringe mit rechteckigem Querschnitt. Als Material bringt Stahl die nötige Stabilität mit. Am besten man lässt sich diese Stahlringe von einem Schmied mit dem gewünschten Durchmesser herstellen. Wichtig ist, dass man beim Befestigen der Skier am Stahlring auf Stahlschrauben zurückgreift. Und so sieht das dann aus.

9. Gebrauchte Ski auf eBay verkaufen

Oftmals ist der Ski noch gut, wenn er ausgetauscht wird. Solange er nicht kaputt ist, kann er deshalb über Portale wie eBay und Co. versteigert und verkauft werden. Anfänger oder Skifahrer, die nicht so oft in die Berge kommen, freuen sich über gebrauchtes Equipment. Das Geld, das man beim Verkauf verdient, kann außerdem direkt in den neuen Ski investiert werden.

Skiausrüstung kaufen oder leihen?

Wer regelmäßig zum Skifahren geht, muss sich früher oder später mit der Frage auseinandersetzen, ob die Skiausrüstung erneuert werden sollt, oder ob man zukünftig lieber auf Verleihausrüstung setzt. Letztere hat den Vorteil, dass sie immer gewachst und sofort einsatzbereit ist. Außerdem kommen keine enormen Anschaffungskosten auf die Skifahrer zu. Auf Dauer wird eine geliehene Skiausrüstung aber auch teuer. Angenommen das Ausleihen kostet pro Tag 25 Euro. Dann sind das hochgerechnet auf 10 Tage bereits 250 Euro in der Saison. Ein Skiset im Schlussverkauf gibt es bereits ab 400 Euro. Mehr dazu >

Hi, ich heiße Maria und bin das ganze Jahr über in den Bergen unterwegs. Im Winter berichte ich für Snowplaza über alle Neuigkeiten zum Thema Skifahren, reise viel und erzähle von meinen Erfahrungen auf meinem Lieblingsbrett.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote