5. November 2016 Von: Sarah in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Yoga on Snow in St. Moritz

Yoga auf der Skipiste? Das passt nicht so recht zusammen, sollte man meinen. Falsch gedacht, denn die erste Yoga-Piste der Welt gibt's in St. Moritz in der Schweiz. Dort geht es dann nicht wie üblich auf Skipisten um Beschleunigung, sondern um Entschleunigung und das Erleben eines ganz anderen Abfahrts-Rhythmus. An vier Standorten an der Corviglia können Skifahrer inne halten und alleine oder unter professioneller Anleitung Yoga im Schnee machen. Snowplaza zeigt Ihnen, was es über den Sonnengruß und den nach unten schauende Hund auf der Yoga-Skipiste in St. Moritz zu wissen gibt.

"Yoga on Snow" - Die erste Yoga-Piste der Welt

Yoga on Snow soll die Möglichkeit bieten, auf eine neue und einzigartige Art im Skiurlaub zu entspannen. An vier verschiedenen Stationen auf der Paradiso-Skipiste im Skigebiet Corviglia bei St. Moritz werden Skifahrer dazu gebracht, die indischen Lehren beim Skifahren zu erleben. Die Ziele dabei sind, die Wahrnehmung und Sicht auf eine wunderschöne Naturlandschaft zu erleben, ein entspanntes Wohlgefühl im Körper zu haben, die Ruhe im Geist zu finden und Abstand vom Alltag zu gewinnen sowie Lebensenergie zu erwecken.

Yoga on Snow

Keine Sorge, die Übungen sind auch für Anfänger geeignet (c) Suvretta Snowsports

Diese 4 Übungen werden auf der Yoga-Piste gemacht

Die vier Standorte der Yoga-Piste befassen sich mit verschiedenen Themen, z. B: „OM – Ankommen“, „PRANA – Lebensenergie und Atem“, „VINYASA – Verbindung von Bewegung mit unserem Atem“ sowie „ASANAS – Stabilität, Kraft und Gleichgewicht“. An jedem Standort befindet sich ein Schild mit einem Symbol, das das Yoga-Thema angibt. Welche Übungen dort absolviert werden und wie sie auszuführen sind, zeigt dieser Flyer. Die Ski können bei den meisten Übungen anbehalten werden. Für die Teilnahme müssen weder hervorragende Kenntnisse im Skifahren noch im Yoga mitgebracht werden.

Es geht um bewusstes Skifahren und das Erlebnis im Schnee

Das Projekt Yoga on Snow zielt nicht nur auf die schönsten Sonnentage, an denen das Bergpanorama sich von seiner besten Seite zeigt, sondern ist bei jedem Wind und Wetter möglich. Denn genau darum geht es, um das Erleben der Natur und die Vielfältigkeit des Wetters in den Bergen. Wahrzunehmen, wie das Wetter ist, und es dann so anzunehmen. Wenn es zum Beispiel so richtig schön schneit, entsteht eine innere Ruhe, die viele erst wieder kennenlernen müssen, erklärt der Betreiber.

Yoga on Snow

Yoga on Snow soll Skifahrer die Natur erleben lassen (c) Suvretta Snowsports

Ski-Yoga auch für Männer interessant

Da Männer oftmals fürchten, für Yoga extrem beweglich oder spirituell sein zu müssen, ist Yoga vornehmlich weiblich dominiert. Frauen begegnen der Sportart offener. Doch bei Yoga on Snow wird auch der Spaß bei schnellen oder steilen Abfahrten oder beim Freeriden gefördert. Es gehe lediglich darum, ein besseres Körperbewusstsein und ein bewussteres Erleben des Skifahrens in der Natur zu erreichen. Damit ist die Yoga-Skipiste ganz sicher auch eine Attraktionen für Männer.

Yoga on Snow unter professioneller Leitung

Wer die Übungen auf der Yoga-Skipiste in St. Moritz nicht allein, sondern lieber unter professioneller Leitung absolvieren möchte, kann eine Abfahrt in Begleitung von Yoga- und Skilehrern buchen. Buchungen für Einzelpersonen und Gruppen sind bei der Suvretta Snowsports School möglich. Der Preis beträgt 90 CHF pro Person. Buchungen erfolgen auf Anfrage per Email.

Yoga on Snow

Die Übungen können allein oder unter Anleitung absolviert werden (c) Suvretta Snowsports

Weitere Informationen zum Skigebiet St. Moritz

Neben Yoga on Snow hat das Skigebiet noch mehr zu bieten. Die Corviglia liegt direkt vor der Haustür von St. Moritz und bietet insgesamt 160 Pistenkilometer. Mit einer Höhe von bis zu 3.057 Meter liefert das Skigebiet 100% Schneesicherheit. Auch Freerider kommen auf ihre Kosten, denn der Corviglia Snow Park bietet mit 30 Obstaclen, einer Half- und Quaterpipe alles, was das Freestyler-Herz begehrt. Daneben sorgen Veranstaltungen wie das legendäre „Snow & Symphony“-Musikfestival für mehr Abwechslung in St. Moritz. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote