13. Oktober 2019 Von: Sarah in Wintersport

Das Ski-Weltcup-Opening in Sölden ist das erste große Wintersport-Event der Skisaison in Österreich. Jedes Jahr im Oktober treten beim FIS Alpinen Ski-Weltcup in dem Ötztaler Skigebiet die besten Skirennfahrer der Welt im Riesenslalom an. Rasante Abfahrten und Action sind dann in Sölden garantiert, wenn die Profis die Pisten am Rettenbachgletscher hinunterheizen. Begleitet wird der Auftakt in die neue Ski-Weltcup-Saison normalerweise von wilden Après-Ski-Partys mit DJs und Live-Musik, auf die im Hinblick auf eine optimale COVID-19 Prävention aber in der Saison 2020/2021 verzichtet werden. Snowplaza berichtet über den Skiweltcup in Sölden und informiert über das Programm im Skigebiet.

FIS Alpine Ski-Weltcup 2020/2021 in Sölden ohne Zuschauer

Der Auftakt zum Ski-Weltcup findet in diesem Jahr am 17. und 18. Oktober 2020 am Rettenbachgletscher in Sölden statt. Das ist eine Woche früher als ursprünglich geplant. Durch die Vorverlegen kann der Rettenbachgletscher gemäß dem COVID-19-Sicherheitskonzept exklusiv von den Rennfahrern genutzt werden. Das bedeutet, dass sich nur Teilnehmer und Mitarbeiter vor Ort aufhalten dürfen, keine Zuschauer. Traditionell beginnen zunächst die Damen am Samstag mit dem ersten Riesentorlauf. Am Sonntag folgen die Herren. Auf jegliches Rahmenprogramm wird verzichtet. Normal reisen bis zu 27.000 Menschen jedes Jahr zur Auftaktveranstaltung in Sölden an. Dieses Jahr wird auf Unterstützung der Fans am Fernseher oder via Live-Streams gesetzt.

Programm des Ski-Weltcups in Sölden

SAMSTAG, 17. Oktober

10.00 Uhr: 1. Lauf Damen         

13.00 Uhr: 2. Lauf Damen         

SONNTAG, 27. Oktober

10.00 Uhr: 1. Lauf Herren           

13.00 Uhr: 2. Lauf Herren       

Das ist die Weltcupstrecke am Rettenbachgletscher

Die Rennpiste in Sölden mit ihrem imposanten Steilhang ist jedes Jahr die erste Herausforderung für die Athleten. Während der Abfahrt überwinden die Profis einen Höhenunterschied von 370 Metern, an den steilsten Stellen beträgt die Neigung imposante 65 Prozent. Auf der Strecke erreichen die Skisportler maximale Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h. Zuschauern wird keine Sekunde der atemberaubenden Rennen entgehen, denn vom Zielbereich aus ist die gesamte Strecke einsehbar.

Die Weltcupstrecke befindet sich am Rettenbachgletscher. Hier im Bild oben in der Mitte. (Foto: © Bergbahnen Sölden, Prof. Stummvoll)

Skifahren in Sölden dieses Jahr nicht während des Ski-Weltcups

Wer die Rennpiste am Rettenbachferner lieber selber testen möchte, anstatt den Profis in Sölden bei der Abfahrt zuzusehen, kann dies bereits seit dem 28. September 2020 tun. Seitdem ist das Gletscherskigebiet geöffnet. Die Weltcup-Wettkämpfe Mitte Oktober finden am Rettenbachgletscher allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch am Tiefenbachgletscher ist am Weltcup-Wochenende nur ein eingeschränkter Skibetrieb möglich. Zudem wurden für diese Wintersaison spezielle Corona-Maßnahmen aufgestellt, um ein sicheres Skifahren in Sölden zu ermöglichen. Hier gibt es eine Übersicht über die Corona-Maßnahmen in Sölden. >

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote