14. Dezember 2021 Von: Bettina in NewsAnkündigungen

Nur noch dreimal schlafen und dann geht es los. Am Freitag, den 17. Dezember, beginnt wieder die Skisaison in den Osttiroler Skigebieten. Aufgrund des gerade zu Ende gegangenen 4. Lockdowns in Tirol ein bisschen später als geplant, aber mit umso mehr Vorfreude, wird der Winter hier nun eröffnet. Auch in Osttirol hat es in den letzten Wochen kräftig geschneit, sodass die Pisten im Skizentrum Sillian Hochpustertal, im Skizentrum St. Jakob im Defereggental und im Großglockner Resort Kals - Matrei mit besten Bedingungen locken. Und die Wettervorhersagen für die kommenden Tage könnten nicht besser sein. Wochenendpläne? Wie wär´s mit einer spontanen Skireise in die Alpen?

Saisonstart am 17. Dezember im Skizentrum Sillian Hochpustertal

Sonne, Schnee und Familienspaß - das verspricht der Skiurlaub im Skizentrum Sillian Hochpustertal. Wie praktisch, dass das Skigebiet in Osttirol ab Freitag, den 17. Dezember, wieder den Betrieb aufnimmt. Das familiäre Gebiet reicht bis auf 2.407 Meter, man muss also keine Bedenken bezüglich ausreichender Schneemengen haben. Insgesamt verfügt das kinderfreundliche Skigebiet am Hausberg Thurntaler über 22,4 Pistenkilometer. Außerdem gibt es einen Funpark mit Skicross, spannenden Hindernissen und Wellenbahnen und für die Kleinsten das Bobo-Kinderland, wo sie zusammen mit Maskottchen Bobo die ersten Schritte auf Skiern erlernen. Das Skizentrum Sillian Hochpustertal ist nicht ohne Grund ein zertifiziertes Familiengebiet. Es gibt einige familienfreundliche Unterkünfte, lustige Extras für Kinder im Skigebiet und Kinder bis zu 6 Jahren fahren sogar kostenlos Ski. Und all das ist ab nächsten Freitag wieder für WintersportlerInnen und Familien möglich!

Mehr über Skiurlaub im Skizentrum Sillian Hochpustertal

Ab Freitag kann man in Osttirol wieder Skifahren und Snowboarden.  ( © Andi Frank )

Skizentrum St. Jakob im Defereggental ab Freitag geöffnet

Das Skigebiet St. Jakob im Defereggental ist ein echter Geheimtipp in Osttirol, ein unentdecktes Juwel für den Skiurlaub. Auch hier öffnen am Freitag, den 17. Dezember, die Lifte und Pisten, um die Skisaison 2021/2022 zu beginnen. Besonders Familien werden sich in St. Jakob im Defereggental mit seinen modernen Liftanlagen, dem großen Übungsgelände mit Kinderlift und dem beeindruckenden Panorama schnell wohl fühlen. Dieses überschaubare Gebiet verfügt über 23 Pistenkilometer, einen Funpark sowie einige tolle Abfahrten abseits der Pisten. Was man im Skiurlaub in St. Jakob im Defereggental keinesfalls verpassen sollte, ist die Talabfahrt, denn sie zählt zu den längsten in Österreich. Fernab vom Trubel und mit Pisten, die auch für die kleinsten Skifahrer geeignet sind, ist St. Jakob im Defereggental ein absolutes Muss für Familien und Ruhesuchende.

Mehr über Skiurlaub in St. Jakob im Defereggental

Großglockner Resort Kals - Matrei startet auch diesen Freitag in die Skisaison

Skifahren und Snowboarden mit Blick auf Österreichs höchsten Berg ist im Großglockner Resort Kals - Matrei Alltag. Mit 44,6 Pistenkilometern ist es das größte Skigebiet Osttirols und auch die Schneeverhältnisse sind hier prächtig. Frau Holle hat in letzter Zeit ihr Bestes gegeben, falls sie jedoch mal ein wenig Hilfe brauchen sollte, können hier 100 % der Pisten künstlich beschneit werden. Auch dieses Skigebiet ist noch nicht von der breiten Masse entdeckt worden, deshalb ist es hier noch wunderbar ruhig. Warteschlangen an den Liften sind die Ausnahme, und auf den Pisten hat man den nötigen Freiraum, um sich ganz individuell austoben zu können. Für Kinder gibt es eine Skischule mit Übungsplatz in Kals am Großglockner und eine weitere Skischule befindet sich in Matrei direkt an der Gondelbahn. Bitte nicht vergessen, die Aussicht zu genießen, während man hier Skiurlaub macht. Das Großglockner Resort Kals - Matrei ist umgeben von nicht weniger als 60 Dreitausendern, schöne Bilder sind also garantiert. Zum Glück wird auch dieses Skigebiet am Freitag, dem 17. Dezember, wieder geöffnet.

Mehr über Skiurlaub im Großglockner Resort Kals - Matrei

Sonne, reichlich Schnee und viel Platz für die Schwünge - das ist Pistenspaß in Osttirol. ( © Andi Frank )

Sicherheit beim Wintersport in Osttirol

In Osttirol wird natürlich alles getan, um die Wintersportsaison so sicher wie möglich zu gestalten. Die Gesundheit der WintersportlerInnen, Mitarbeitenden und Einheimischen hat hier oberste Priorität. Um dies zu gewährleisten, gelten in den Osttiroler Skigebieten strenge, behördlich festgelegte Regeln. Das Tragen einer FFP2-Maske ist in öffentlichen Verkehrsmitteln und in allen öffentlichen Innenräumen, Gondeln und geschlossenen Sesselliften Pflicht. Darüber hinaus gilt für Unterkünfte, Lifte und Berghütten die 2G-Regel. Das bedeutet, dass man nur gegen Vorlage einer gültigen Impf- oder Genesungsbescheinigung Zutritt hat.


Dieser Artikel wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit der Schultz Gruppe verfasst.

Grias eich, Ich bin Bettina und lebe in Tirol. Meine große Leidenschaft seit über 20 Jahren ist das Snowboarden. Im Winter surfe ich daher am liebsten auf diesem Brett, das meine Welt bedeutet durch den Schnee.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote