16. Dezember 2020 Von: Karl in Skigebiete unter der Lupe

In den letzten Tagen und Wochen hat es in den italienischen Alpen viel Neuschnee gegeben. Skifahrer und Snowboarder könnten im Skigebiet Dolomites Val Gardena - Gröden also auf bestens präparierten Skipisten mit einer einmalig schönen Aussicht ihren Skiurlaub in Italien genießen. Könnten. Wären da nicht die aktuellen Corona-Maßnahmen, die den Wintersportlern in dieser Saison auch in Italien einen Strich durch die Rechnung machen - zunächst einmal bis Januar. Das Skigebiet Gröden hat sich mit den "Online Grödner-Kamingesprächen" etwas ganz besonderes einfallen lassen, um Skifahrer und Snowboarder über die aktuellen Entwicklungen zur Skisaison im Skigebiet Val Gardena - Gröden und zum Weltcup-Rennen auf dem Laufenden zu halten. 

Zur aktuellen Situation: Grödner Kamingespräche

Neben fantastischen Eindrücken aus der verschneiten Grödner Bergwelt, kommen der Präsident von DOLOMITES Val Gardena Christoph Vinatzer und der Präsidenten von Saslong Classic Rainer Senoner zu einem Dialog am Kamin im Skigebiet zusammen. Dabei dreht es sich eine gute halbe Stunde lang um die aktuellen Corona-Maßnahmen in Italien bzw. im Skigebiet Val Gardena - Gröden sowie um die aktuellen Neuigkeiten zum Thema Weltcup-Rennen. In gemütlicher Runde, und natürlich unter Einhaltung der wichtigen Anti-Corona-Maßnahmen, informieren beide Präsidenten zusammen mit der Moderatorin die Skiurlauber, über das weitere Vorgehen und die aktuelle Lage der betroffenen Betriebe im Skigebiet und geben einen kurzen Ausblick auf die nächsten Wochen. Die Frage bleibt: Können Wintersportler ab Januar wieder auf die Skipisten in Italien?

Weitere Infos zum Skigebiet Val Gardena - Gröden

Für viele Skiurlauber gehört das Skigebiet Gröden zu den schönsten Skigebieten der Welt. Breite Skipisten kreuzen sich mit bizarren Felsformationen, während urige Skihütten mit Blick auf die Dolomiten zum passenden Einkehrschwung einladen. Das weite Grödnertal gehört zum Skiverbund Dolomiti Superski, welches für Skiurlauber insgesamt 500 Pistenkilometer verteilt auf mehrere Skigebiete zu bieten hat. Zu den wohl bekanntesten Skiorten gehören der lebendigen Skiort Wolkenstein, der exklusiven Skiort St. Ulrich und der zentral gelegenen Skiort St. Christina. Auch Langläufer und Winterwanderer finden hier ihr Zuhause, nämlich auf der Seiser Alm, der größten Hochalm Europas. Mehr über das Skigebiet Val Gardena Gröden >

Verschneite Eindrücke aus Val Gardena (Foto: © Snowplaza)

Aktuelle Corona-Maßnahmen in Italien

Nach bisherigen Angaben der italienischen Regierung wird ein Winterurlaub 2020/2021 in Italien erst ab dem 7. Januar 2021 wieder möglich sein. In enger Zusammenarbeit der Regierung mit den lokalen Behörden und den Skigebieten wurden aber bereits wichtige Corona-Maßnahmen ausgearbeitet, die umgehend nach Öffnung der Skigebiete einen sicheren Skiurlaub in Italien gewährleisten können. Derzeit zählt Italien aber noch zu einem Risikogebiet. Daher wird von allen nicht notwendigen Reisen - dazu zählt auch ein Skiurlaub - nach Italien abgeraten. Wir halten Skiurlauber und Snowboarder über den aktuellen Verlauf der Pandemie in Bezug auf eine mögliche Wintersaison 2020/2021 mit unserem Blog auf dem Laufenden.

Aktuelle Richtlinien und Maßnahmen für einen Winterurlaub in Italien >

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote