9. September 2020 Von: Thijs in News

Seit dem 29. Mai kann man auf dem Hintertuxer Gletscher wieder Skifahren. Das Skigebiet hatte hierdurch die Chance Erfahrungen zu sammeln und einen guten Plan zu erarbeiten, wie die Herbst- und Wintersaison für alle sicher eingerichtet werden können. Es ist erkennbar, dass Skiurlauber am Hintertuxer Gletscher sich sowieso den Corona-Maßnahmen entspechend verhalten. In diesem Weblog geben wir einen Überblick über die Corona-Richtlinien am Hintertuxer Gletscher.

Übersicht über die Corona-Maßnahmen am Hintertuxer Gletscher*

Am Hintertuxer Gletscher im österreichischen Zillertal kann 365 Tage pro Jahr Ski gefahren werden. Im Jahr 2020 werden dies, durch die Schließung wegen Corona, wenigere Tage sein. Aber inzwischen fahren die Lifte wieder und viele Skifahrer und Snowboarder fahren auf den Pisten am Gletscher. Im Herbst ist der Hintertuxer Gletscher eine beliebte Destination für alle, die gerne früh in der Saison auf den Brettern stehen. Auch in diesem Herbst sind die Pisten geöffnet, allerdings müssen die geltenden Corona-Maßnahmen beachtet werden. Nachfolgend eine Übersicht darüber, was man während der Wintersaison 2020/2021 am Hintertuxer Gletscher beachten sollte:

Alle vom Skigebiet und der Regierung auferlegten Richtlinien werden strikt eingehalten und überprüft (z. B. obligatorischer Nasen-Mund-Schutz im Skilift). Der Hintertux Gletscher appelliert an alle Urlauber sich an die Regeln zu halten.

  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist in allen Liftstationen und in Liftkabinen verpflichtend. Diese Regel gilt nicht für die Bergrestaurants.
  • Auch Skimasken, Schals, Bandanas, Buffs etc. können als Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Mund und Nase müssen vollständig bedeckt sein.
  • Skipässe können weiterhin an der Kasse gekauft werden. Zusätzlich können Skipässe online bestellt werden oder an einem der zwei Kassenautomaten erworben werden.
  • In allen Liftstationen, Restaurants und Toiletten sind Desinfektionsmittel verfügbar. Die Kabinen werden regelmäßig desinfiziert.
  • An Orten mit möglichen Warteschlangen ist eine Bodenmarkierung vorhanden. Trotzdem wird am Hintertuxer Gletscher auf die Eigenverantwortlichkeit der Urlauber beim Abstandhalten gezählt.
  • Im Skigebiet weisen Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen auf die aktuellen Corona-Sicherheitsbestimmungen hin.
  • An geschäftigen Tagen werden morgens und mittags zusätzliche Skibusse eingesetzt um die Anzahl an Fahrgästen zu verringern.
Pistenmarkierung Hintertuxer Gletscher

Weitere Informationen über den Hintertuxer Gletscher

Der Hintertuxer Gletscher befindet sich am Ende des Zillertals. Er ist das einzige Skigebiet Österreichs, in dem man das ganze Jahr über Skifahren kann. Im Sommer sind rund 20 Pistenkilometer befahrbar, im Winter sind es 60 Pistenkilometer. Vom Tal gibt es zwei Lifte (Gletscherbus I und Sommerbergbahn) zum Gletscher, der bis zu 3.250 Meter hoch ist. Hier finden man typische breite Gletscherhänge, an denen man wunderbar üben oder carven kann. Wenn der Winter noch nicht gekommen ist, kann man die Abfahrt bis zum Tuxer Fernhaus nehmen. Ansonsten sind auch längere Abfahrten und sogar eine Talfahrt zur Talstation möglich.

*Snowplaza ist nicht verantwortlich für Änderungen an der obigen Liste. Konsultiere vor deinem Urlaub immer die Website des Skigebiets und beachte auch die von der Regierung festgelegten Regeln.

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.