13. August 2013 Von: Christian in 'Skifahren'' | 1 Kommentare

Auf jeden Fall nicht Faulenzen! Maria Höfl-Riesch, Felix Neureuther, Miriam Gössner und Co. haben keine Zeit für Sommerurlaub am Strand, sondern bereiten sich in diesem Jahr intensiv auf die bevorstehende Wintersaison vor. Dabei immer vor Augen: die Olympischen Winterspiele vom 7. bis zum 23. Februar 2014 in Sotschi in Russland. Zur Vorbereitung gehören nicht nur tägliche Besuche im Fitnessstudio, sondern auch die Teilnahme an den DSV-Trainingslagern weltweit sowie an zahlreichen Sommer-Wettkämpfen im Skispringen, Biathlon, Langlauf und Ski Alpin. Wir haben die Highlights für Sie zusammengefasst.

Ski Alpin: Intensives Training auf der Sühalbkugel

Neuseeland und Argentinien – das sind die Stationen der Ski Alpin Stars in diesem Sommer. Im August trainieren die Herren im DSV-Trainingslager im neuseeländischen Wanaka. Dabei liegt der Schwerpunkt vor allem auf Riesenslalom und Slalom. Deutschlands bester Skifahrer Felix Neureuther ist noch nicht in das Training eingestiegen, da sein Heilungsprozess im Moment vorgeht. Auf Facebook schrieb er: "Die Ski sind präpariert, doch mein Knöchel ist leider noch nicht bereit für die Piste. Denke an meine Kollegen in Neuseeland; hopefully I´m coming soon!!!" Die deutschen Damen um Maria Höfl-Riesch und Viktoria Rebensburg trainieren derweilen in Argentinien. DSV-Damenscheftrainer Thomas Stauffer hat bereits eine positive Bilanz gezogen und vor allem die gute Stimmung im Team gelobt. Ein sportliches Wettkampf-Highlight gibt es anschließend in Japan: Die Gras-Skiweltmeisterschaft vom 3. bis 8. September 2013.

Der Slalom ist die technisch-anspruchvollste Disziplin im alpinen Skisport

Der Slalom ist die technisch-anspruchvollste Disziplin im alpinen Skisport

Skispringen: Schwitzen beim Sommer-Grand-Prix

Überall auf der Welt sind in diesem Sommer auch die deutschen Skispringer unterwegs. Beim Sommer-Grand-Prix 2013 der Herren geht es zum Beispiel nach Frankreich, Japan, Russland, Ukraine und zum Abschluss am 3. Oktober 2013 nach Klingenthal im sächsischen Erzgebirge. Natürlich wird ohne Schnee gesprungen, stattdessen dienen befeuchtete Kunststoffmatten und eine Anlaufspur aus Keramik als Material zum Skispringen beim Sommer-Grand-Prix. Im Moment sind unsere Skisprung-Stars gut in Form. In der Gesamtwertung des Nationencups liegen sie mit großem Vorsprung auf Platz 1. In der Einzelwertung steht Andreas Wellinger ganz vorn, gefolgt von Richard Freitag auf Platz 2. Die Skispringer aus Norwegen und Österreich sind dagegen weniger gut drauf und weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen der Gesamtwertung zu finden.

Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten 2013

Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten 2013

Biathlon: Mit mordsgefährlichen Skiern unterwegs

Das ist definitiv nichts für Anfänger. Im DSV-Trainingslager in Obertilliach in Südtirol trainieren die Biathleten unter anderem mit Skirollern. Die skiähnlichen Geräte sind nur für Profis geeignet, weil keine Bremse vorhanden ist. Es gibt eigentlich niemanden, der sich mit diesen Skirollern noch keine Blessuren zugezogen hat. Biathletin Miriam Gössner sollte nach ihrem schweren Fahrradunfall besonders vorsichtig sein. Die gute Nachricht ist, dass die 23jährige wieder ins Training eingestiegen ist. Das Ziel sind die Olympischen Winterspiele: „Sotschi ist das Einzige, das in diesem Winter zählt. Bis dahin ist noch so viel Zeit. Da habe ich alle Chancen, wieder in Form zu kommen“, so Gössner. Bei den Deutschen Biathlon Meisterschaften in Ruhpolding vom 13.09. bis 15.09.2013 wird sie nicht teilnehmen, dafür die anderen Biathleten-Stars des DSV.

Hier herrscht hohe Verletungsgefahr! Skiroller sind nichts für Einsteiger

Hier herrscht hohe Verletungsgefahr! Skiroller sind nichts für Einsteiger

Mehr Wintersport im Sommer

Auch die Nordischen Kombinierer bestreiten in diesem Sommer zahlreiche Wettbewerbe. Beim Sommer-Grand-Prix 2013 machen die DSV-Stars am 24. und 25. August 2013 Halt in Fichtelberg (Erzgebirge) im Erzgebirge sowie drei Tage später am 28. August in Villach in Österreich. Spektakulärer schaut es bei den Freestylern aus. Im August duellieren sich die Freestyler in Neuseeland und Australien und zeigen spektakuläre Sprünge in den Snowparks. Die deutschen Langläufer bereiten sich momentan individuell auf die kommende Wintersaison vor. Die 2. zentrale Leistungskontrolle (wie der DSV den Wettkampf nennt) findet Ende September in Oberhof im Thüringer Wald statt. Dann können Katrin Zeller und Tim Tscharnke (nach Verkehrunfall) zeigen, dass sie nach wie vor zu den besten deutschen Langläufern im DSV-Team gehören.

Waghalsige Sprünge im Snowpark

Waghalsige Sprünge im Snowpark

Skifahren im Sommer: Die Top 5 Sommer-Skigebiete

Nicht nur die Profis fahren in diesem Sommer Ski und Snowboard. Immer mehr Skifahrer nutzen die Gletscher in den Alpen, um in den Sommerferien Skiurlaub zu machen. Nachdem die Snowplaza-Redaktion abgestimmt hat, stehen die Top 5 Sommer-Skigebiete fest: Mölltaler Gletscher, Saas-Fee, Les2Alpes, der Hintertuxer Gletscher und Zermatt. In diesen Skigebieten sieht man auch immer wieder viele internationale Skistars, die sich auf die Wintersaison vorbereiten. Mehr Infos zum Skifahren im Sommer gibt es hier.

Kommentare

Von: Anonym am 17. August 2013

Ich drücke die Daumen!!!



Kommentar schreiben

Ich mag am liebsten schönes Wetter beim Skifahren, weshalb ich oft in den Skigebieten in Frankreich unterwegs bin. Ansonsten sieht man mich im Winter öfter in den Skigebieten im Erzgebirge – perfekt für einen schönen Tagesausflug geeignet.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote