10. Januar 2019 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Wenn Familien in den Skiurlaub fahren, suchen sie das Ziel oft ganz bewusst aus, denn schließlich soll das Skigebiet auch für den Nachwuchs reichlich Unterhaltung bieten und soll kindergerechte Freizeitangebote im Repertoire haben. Wenn die Kleinen noch nicht Skifahren können, ist es umso wichtiger, ein Skigebiet zu wählen, das ein kindergerechtes Skischulangebot zur Verfügung stellt. So wie der Wolli-Park in Zermatt, wo Kinder spielend Skifahren lernen. Snowplaza stellt zusammen, was Skifahrer über den Wolli-Park in Zermatt-Matterhorn wissen müssen.

Skigebiet Zermatt mit Familiengütesiegel

Im Jahr 2013 wurde das Skigebiet Zermatt-Matterhorn mit dem Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet. Das bedeutet, dass das Skigebiet auch für Familien mit Kindern perfekt ist, die in dieser Skisaison zum ersten Mal auf den Brettern stehen werden. Denn da dafür ist der Wolli-Park zuständig. Im Wolli Anfängerpark beim Leisee auf Sunnegga kommen die Kleinen spielerisch mit dem Element Schnee in Kontakt und in einer sonnigen und windgeschützten Lage entspannt und angstfrei die ersten Bewegungen auf den Skiern. Der Park mit fünf Zauberteppichen und diversen Spielgeräten ist gut mit dem selbstbedienbaren Leisee-Shuttle, einer Zubringerbahn, zu erreichen.

Wolli Park Zermatt gratis

Wolli-Anfängerpark beim Leisee auf Sunnegga © Zermatt Tourismus

Spielerisch Skifahren lernen im Wolli-Park

Während die Kleinen zusammen mit dem Maskottchen Wolli gehockt durch Bögen fahren oder über Wippen gleiten, um das Gleichgewicht zu üben, können sich die Eltern in einem der vielen Restaurants in der Nähe aufwärmen oder können sich mit dem fantastischen Blick auf die Kulisse der zahlreichen Viertausender rundherum entspannen. Zum Wolli-Park gehört auch ein Picknick-Bereich, wenn der Nachwuchs vom vielen Skifahren hungrig geworden ist. Der Eintritt zum Wolli Anfängerpark im Skigebiet Zermatt-Matterhorn ist frei.

Viele Vorteile mit der Wolli-Card

Das Maskottchen Wolli ist nicht nur gerne beim Skifahren lernen behilflich, sondern sorgt auch dafür, dass Familien mit Kindern viel Geld sparen können. Mit der Wolli Card, die jedes Kind bis neun Jahre im Skigebiet Zermatt-Matterhorn erhält und die jeweils für ein Jahr ab 1. November bis Ende Oktober gültig ist erhalten die Kids freie Fahrt mit allen Bergbahnen, übernachten kostenlos in zahlreichen Unterkünften und bezahlen keine Kurtaxen. Weiter bietet die Wolli Card attraktive Rabatte bei Aktivitäten im Skigebiet, zum Beispiel im Matterhorn Museum - Zermatlantis oder im Glacier Palace.

Vorteile im Skiurlaub Zermatt-Matterhorn

Geld sparen im Skiurlaub mit der Wolli Card© Zermatt-Matterhorn

Praktische Infos zum Skigebiet Zermatt

Familienfreundlich, glamourös und in einer atemberaubenden Landschaft von 38 Viertausendern gelegen ist das Skigebiet Zermatt-Matterhorn ein echtes Highlight für Skifahrer. Auf den rund 360 Kilometern Skipiste kommen sowohl Genussskifahrer als auch Freerider auf ihre Kosten. Wer hoch hinauswill, kann das exklusive Angebot des Heliskiings ausprobieren. Ein weiteres Highlight ist ganz eindeutig die 17 Kilometer lange, mittelschwere Abfahrt vom Matterhorn Glacier Paradies. Die brennenden Oberschenkel und der Rest vom Körper können sich anschließend in den vielen Hütten und Restaurants ausruhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote