14. Januar 2019 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe''

Es muss nicht immer Skifahren sein. Auf einer Winterwanderung durch Schnee und Eis lernen Wintersportler die Bergwelt von Oberstdorf-Kleinwalsertal aus einer anderen Perspektive kennen. Viele Wanderungen starten direkt an den Bergstationen. Dadurch erspart man sich beim Wandern den Aufstieg und die Tour beginnt direkt mit Panorama. Am Nebelhorn, Söllereck und Fellhorn sowie am Ifen gibt es je nach Anspruch kürzere und längere präparierte Winterwanderstrecken. Snowplaza stellt die fünf schönsten Winterwanderungen im Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal vor, die mit der Bergbahn erreichbar sind.

Winterwandern in Oberstdorf-Kleinwalsertal

Rund um das grenzübergreifende Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal gibt es weit über 100 km an präparierten Wanderwegen zu entdecken. Einige Touren starten direkt an der Bergstation der Skiberge. So gibt es zum Beispiel am Nebelhorn eine kurze Höhenwanderung. Zwar sind die Winterwanderwege präpariert, doch sollten Wanderer auf ein gutes Schuhwerk acht geben. Eine griffige Profilsohle ist genauso wichtig wie ein warmer, wasserfester Schuh. Darüber hinaus muss die Kleidung passend zur Höhenlage und den Temperaturen gewählt werden.

Winterwandern bei den Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen from OK Bergbahnen

1. Wanderung zum Zeigersattel am Nebelhorn

Etwa eine halbe Stunde dauert die kurze Wanderung am

Wer würde nicht gern einmal durch die Breitachklamm spazieren? @ Dominik Berchtold

2. Über die Skiflugschanze zur Söllereckbahn

Am Söllereck führt eine 3. Wanderung durch Schneedünen am Ifen

Der

Die Wanderung zum Gottesacker führt auf über 2.000 m entlang. © Oberstdorf-Kleinwalsertal

4. Zum Gipfel des Hahnenköpfle

Die Wanderung zum 5.Rundwanderweg am Fellhorn

Am Fellhorn wartet im Winter ein

Winterwanderweg am Fellhorn © OK-Bergbahnen

Praktische Infos zum Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal

Die vorwiegend kurzen Winterwanderungen in Das könnte Sie auch interessieren

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.