13. August 2018 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Vor dem Panorama der bekannten Bergriesen Eiger, Mönch und Jungfrau erstreckt sich das Skigebiet der Jungfrau Ski Region. Die Pisten verteilen sich zwischen den Skiorten Grindelwald, Wengen, Mürren und Lauterbrunnen und reichen bis zu einer Höhe auf 2.970 Meter hinauf. Dadurch gilt das Skigebiet als ausgesprochen schneesicher. Wer die hohen Gipfel von unten schon imposant findet, sollte sich außerdem die Auffahrt aufs Jungfraujoch nicht entgehen lassen. Snowplaza stellt die Jungfrau Ski Region näher vor und berichtet, welche Gründe für einen Skiurlaub in dem Schweizer Skigebiet sprechen.

Darum ist die Jungfrau Ski Region unser Skigebiet der Woche

Die insgesamt 220 Pistenkilometer in der Jungfrau Ski Region sind vorwiegend mittelschwer und leicht markiert. Skifahrer, die die Herausforderung suchen, kommen um die bekannte Lauberhorn-Abfahrt nicht drum rum. Auf der Piste, die eine maximale Neigung von 41° aufweist, treten jährlich die Skiprofis im Ski Weltcup gegeneinander an. Der First Flieger und der First Glider sorgen auch abseits der Piste für Adrenalin und Action. Wer zudem eine Tradtionssportart ausprobieren möchte, leiht sich an der Talstation ein sogenanntes Velogemel aus.

LIVE aus der Jungfrau Region

LIVE aus der Jungfrau Region in der Schweiz. ganz natürlich. Traumpanorama! Wir zeigen euch das Skigebiet. Einschalten, kommentieren und Skipässe gewinnen! ❤️

Gepostet von Snowplaza.de am Sonntag, 18. Februar 2018

Snowplaza hat im vergangenen Winter LIVE aus der Jungfrau Ski Region berichtet

Lauberhorn-Abfahrt: Steilste Piste im Ski-Weltcup

Die Lauberhorn-Piste ist mit 4.480 m Länge die längste Abfahrt im Ski-Weltcup. Auf der Distanz werden zudem über 1.000 Höhenmeter überwunden. Für die Strecke benötigen die Skiprofis im Rennbetrieb etwa zweieinhalb Minuten. Diese Top-Zeiten werden durch die Steilheit ermöglicht. Die maximale Neigung liegt bei 42°. Da erreichen Skirennfahrer Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometer pro Stunde. Freizeit-Skifahrer, die sich an der Lauberhorn-Abfahrt versuchen möchten, können sich mehr Zeit lassen und den Infotafeln am Pistenrand zusätzlich Beachtung schenken.

Jungfraujoch: Top of Europe

Ein Grat verbindet die Berge Mönch und Jungfrau miteinander. Am tiefsten Punkt, am sogenannten Jungfraujoch, befindet sich die Top-of-Europe-Erlebniswelt. Dazu zählt unter anderem die Aussichtsplattform auf 3.454 m mit Blick über den riesigen Aletschgletscher. Im Inneren des Berges befindet sich darüber hinaus ein riesiger Eispalast. Außerdem wartet ein Schokolade-Erlebnis-Shop auf Naschkatzen und Snow Fun Park kommen Ausflugsgäste auch im Hochsommer in hochalpiner Umgebung mit Schnee in Berührung. Skiurlauber, die mindestens einen 3-Tages-Skipass besitzen, fahren zum Jungfraujoch vergünstigt.

Velogemel fahren

Ein Velogemel hat entfernt Ähnlichkeit mit einem Fahrrad. Es hat allerdings weder Pedale noch Räder. Dafür gleitet das hölzerne Gefährt auf Kufen die Piste hinunter. Von Grindelwald aus transportieren Wintersportler das Sportgerät mit der Gondel zum Einstieg der Rodelpiste. Anschließend geht es durch Steilkurven hinab ins Tal. Wer nicht genug von der Art des Rodelns bekommen kann, hat im Tal die Möglichkeit, sein eigenes Velogemel käuflich zu erwerben.

Velogemel fahren © Jungfrau Ski Region

Fazit

In der Jungfrau Ski Region können Bergliebhaber am Jungfraujoch Höhenluft schnuppern. In den Skiorten hat bereits die eine oder andere Bergsteigerlegende übernachtet. Wer bergsteigerisch nicht so fit ist, kann die Aussicht von ganz oben trotzdem genießen. Schon allein die Auffahrt mit der Zahnradbahn durch den Eiger ist ein Erlebnis der besonderen Art. Das Skigebiet selbst hält Pisten in allen Schwierigkeitsgraden bereit und verfügt über zahlreiche familienfreundliche Abfahrten. Darüber hinaus haben Eltern mit Kindern Spaß an den Attraktionen abseits der Piste. Zumindest an einem Abend darf dann im Skiurlaub auch das traditionelle Schweizer Käsefondue nicht fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote