8. August 2017 Von: Marlene in 'Bergwetter''

In den vergangenen Wochen war es sommerlich heiß und gewittrig. Während Arbeitnehmer im Büro geschwitzt haben und sich Wanderer dick mit Sonnencreme einschmieren mussten, haben auch die Gletscher unter der Hitze gelitten. Jetzt können Mensch und Natur aufatmen, denn die kommenden Tage versprechen kühler zu werden. Zwar ist vielerorts mit Schauern zu rechnen, doch die Schneefallgrenze sinkt, sodass sich die Sommerskigebiete der Alpen sowohl in der Schweiz, als auch Frankreich und Österreich über Niederschläge in Form von Schnee freuen dürfen. Snowplaza verrät, wo der meiste Schnee fallen wird.

Neue Kaltfront lässt Skibetreiber hoffen

Der Dienstag startet im Alpenraum noch sommerlich warm und sonnig. Gegen Abend hält dann eine Kaltfront von Westen her Einzug und breitet sich über die Schweiz und Frankreich aus. Während es in den Westalpen im Laufe des Tages bereits zu Schauern kommen kann, bleibt das Wetter in den Ostalpen am Dienstag noch einigermaßen stabil. So startet auch der Mittwoch. Während es im Norden morgens zwar schwül, aber sonnig und weitestgehend wolkenlos ist, ist in den italienischen Alpen mit Gewittern zu rechnen. Ab Donnerstag wird es dann voraussichtlich deutlich kälter. Das lässt die Liftbetreiber des Sommerskigebietes am Stilfser Joch in Italien hoffen. Hier musste das Sommer-Skifahren wegen der extremen Hitze am Wochenende eingestellt werden. Schneevorhersage ansehen >


Sommer-Skigebiet schließt wegen Hitze

Schneevorhersage für ausgewählte Orte

Die folgenden Schneewerte geben die insgesamt erwartete Neuschneemenge innerhalb der nächsten 7 Tage im angrenzenden Skigebiet an. Stand: 08.08.2017.

  • Zermatt (CH): 61 cm
  • Saas Fee (CH): 44 cm
  • Breuil-Cervinia (IT): 41 cm
  • Chamonix (FR): 39 cm
  • Pitztal (AT): 30 cm
  • Hintertux (AT): 27 cm
  • Sölden (AT): 27 cm
  • Val d'Isère (FR): 15 cm
  • Nendaz (CH): 13 cm
  • Les Deux Alpes (FR): 9 cm
  • Stilfser Joch: 11 cm
  • Oberstdorf (D): 0 cm
  • Zugspitze (D): 0 cm

Aktuelle Schneehöhen ansehen >

Wolken umranken den Mont Blanc

Stand: 07.08.2017

Stand: 07.08.2017 © Panomax

Mystische Stimmung in Saalbach

Stand: 07.08.2017 © Panomax

Stand: 07.08.2017 © Panomax

Der Dachstein Gletscher hat unter der Hitze gelitten

Stand: 07.08.2017 © Panomax

Stand: 07.08.2017 © Panomax

Der Donnerstag bringt Neuschnee

Es bleibt spannend in der Wetterküche. Denn mit der Abkühlung am Donnerstag sollen die prognostizierten Niederschläge in den Höhenlage als Schnee fallen. Zum Freitag hin könnte die Schneefallgrenze dann sogar bis auf 2.000 Meter hinuntergehen. Die Gletscher-Skigebiete, die auch im Sommer geöffnet sind, werden sich dann über Neuschnee freuen dürfen. So wird es in Zermatt voraussichtlich über einen halben Meter Neuschnee kommen, ebenso im Skigebiet Saas-Fee. Am Wochenende soll sich das Wetter nach bisherigen Angeben hingegen wieder beruhigen und freundlicher, aber nur noch mäßig warm werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Lust auf Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.