29. Juni 2017 Von: Sarah in 'News'' | 0 Kommentare

Schatzbergbahn

Die alte Schatzbergbahn wird erneuert

Nach mehreren Jahrzehnten Dienst im Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau erlebte die Schatzbergbahn zum Abschluss der Skisaison 2016/2017 ihren letzten Arbeitstag. Denn im Rahmen eines 17-Millionenprojekts soll bis Ende 2017 eine neue Bahn am Schatzberg entstehen. Der Neubau der neuen Schatzbergbahn ist derzeit in vollem Gange. Teile der alten Schatzbergbahn gehen sogar auf Weltreise und werden nach Pakistan verkauft. Snowplaza zeigt, wie der Abschied von der alten Schatzbergbahn vor sich ging und stellt vor, was es über die neue Schatzbergbahn zu wissen gibt.

Schatzbergbahn wird nach 32 Dienstjahren modernisiert

In Auffach haben die Bauarbeiten für die neue Schatzbergbahn begonnen. Nach 32 Dienstjahren und ca. 25,7 Millionen beförderten Skifahrern und Snowboardern wird die alte Schatzbergbahn im Rahmen eines Millionenprojekts erneuert und soll bis Anfang Dezember 2017 schon wieder einsatzbereit sein. Dann wird die neue Schatzbergbahn des Herstellers Doppelmayr 2.650 Personen pro Stunde in die Gipfelregion des Schatzbergs und in das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau transportieren. Im Zuge der Modernisierung des Skilifts sollen an der Talstation auch Indoor-Kassen und ein Sportgeschäft entstehen. Insgesamt umfasst die Investition in die Erneuerung der Schatzbahn 17 Millionen Euro.

Moderne 8er-Skigondel im Bau

Anstelle der bisherigen 4er-Skigondel mit einer Kapazität von 1.600 Skifahrern und Snowboardern pro Stunde soll nun am Schatzberg im Skigebiet Ski Juwel um Alpbach und Wildschönau eine moderne 8er-Skigondel der Firma Doppelmayr entstehen mit einer stündlichen Kapazität von 2.650 Personen. Im Rahmen des Modernisierungsprojekts entstehen auch neue Berg- und Talstationen. Neben der Reduzierung der bisherigen Wartezeiten soll der neue Skilift den Skifahrern und Snowboardern im Skigebiet auch mehr Komfort bieten.

Die letzte Fahrt am 17. April 2017

Am Nachmittag des Ostermontags, am 17. April 2017, bestiegen die beiden Seilbahnchefs Arnd Krogman und Ludwig Schäffer für eine symbolische Fahrt die letzte Gondel vom Schatzberg in Richtung Auffach. Am Folgetag begann bereits der Abriss, die Demontage auf der Strecke startete am 1. Mai. Für Ende Oktober ist bereits der Probebetrieb geplant und Mitte November soll die Abnahme durch die Behörden erfolgen. Pünktlich zur Skisaison 2017/2018 soll der neue Skilift Anfang Dezember 2017 in Betrieb genommen werden.

Schatzbergbahn im Winter

210 Gondeln werden nach Pakistan verkauft

210 Gondeln und weitere Bauteile der alten Schatzbergbahn werden nach Pakistan verkauft und werden dort in Zukunft im Narat-Nationalpark auf 3.200 Metern Höhe ihren Dienst verrichten. Ebenso verschifft wird die Halle der Gondelbahn. Verantwortlich ist die Vorarlberger Spezial-Firma Pro-Alpin.

Demontierte Gondeln Schatzbergbahn

(c) Pro-Alpin

Die neue Bergstation der Schatzbergbahn

Modell der neuen Bergstation der Schatzbergbahn

Die neue Talstation der Schatzbergbahn

Modell der neuen Talstation der Schatzbergbahn

Daten und Fakten zur neuen Schatzbergbahn

Bergstation: Schatzbergalm Länge: 3985 m
Höhe Bergstation: 1.780 m Höhenunterschied: 912 m
Geschwindigkeit: 6m/Sek. Fahrzeit: 13 Min.
Sesselkapazität: 8 Personen Kapazität: 2.650 Pers./Stunde
Anzahl Gondeln: 142 Standort:Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Praktische Informationen zum Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau gehört seit dem Zusammenschluss in der Wintersaison 2012/2013 gehört zu den Top 10 der größten Tiroler Skigebiete. Insgesamt umfasst es zwischen Alpbach und Wildschönau 145 Skipistenkilometer auf einer Höhe von 650 bis 2.025 Metern. Besonders gut ist das Skigebiet durch mittelschwere Skipisten und Funparks für Familien geeignet. Außerdem gehören drei abwechslungsreichen Talabfahrten Richtung Alpbachtal zu den Highlights des Skigebiets. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote