15. Dezember 2016 Von: Sarah in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Viele Skifahrer und Snowboarder schätzen die rasanten Abfahrten die Berge hinunter und genießen es, wenn das Adrenalin den Herzschlag in die Höhe treibt. Ebenso schön ist aber auch Langlauf, wenn man vor sich die Loipe sieht und ganz allein die Stille der Natur erleben kann, nachdem frischer Neuschnee gefallen ist und niemand sonst unterwegs ist. Und genau das geht im Tannheimer Tal, einem der besten Langlauf-Gebiete in ganz Österreich. Die Loipen sind vielfältig, das Angebot umfassend. Snowplaza zeigt, was das Tannheimer Tal in Sachen Langlauf alles zu bieten hat.

Langlauf im Tannheimer Tal auf 140 km Loipen

Das Tannheimer Tal besitzt seit Jahren das vom Land Tirol vergebene Prädikat „Loipengütesiegel des Landes Tirol“. Auf 140 Kilometern bietet es leichte Runden, abwechslungsreiche Loipen und anspruchsvolle Wettkampfstrecken. Die Loipen erstrecken sich über das gesamte Tannheimer Tal, von Nesselwängle, Grän, Zöblen, Schattwald über Tannheim und Jungholz. Ein Klassiker ist die 13 Kilometer lange Strecke von Tannheim zum Vilsalpsee durch das Naturschutzgebiet. Etwas sportlicher, mit fantastischem Panorama, ist die Rundloipe von Tannheim vorbei am Haldensee über Nesselwängle bis zum Gaichtpass. Im Winter ist der See oft zugefroren und kann überquert werden. Die Loipe ist knapp 19 Kilometer lang. Die Loipen im Überblick >

Loipencoach gibt Tipps und Ratschläge

Als Serviceleistung bietet der Tourismusverband des Tannheimer Tal den Dienst von Langläuferin Martina Fügenschuh an. Ihre Aufgabe ist es, Gäste, die im Tannheimer Tal Langlauf betreiben möchten, zu betreuen und ihnen Ratschläge zu geben. Sie gibt Tipps, welche Strecken man gerade gut fahren kann, wo es gerade gute Schneeverhältnisse oder viel Sonne hat, und hilft auch mit dem richtigen Wachs aus, wenn es mal nicht so perfekt läuft. Auf die Frage, wo ihre Lieblingsloipe ist, antwortet sie ganz diplomatisch: „Ich laufe am liebsten da, wo gerade die Sonne schön scheint.“

Langlaufmarathon im Tannheimer Tal / Bad Hindelang

Der SKI-TRAIL im Tannheimer Tal und in Bad Hindelang findet im Januar statt und ist mit knapp 1.500 Startern einer der größten Langlauf-Veranstaltungen Österreichs und Deutschland. Neben den Klassik-Strecken mit 13 und 33 Kilometern und zwei Skating-Varianten mit 36 und 60 Kilometern gibt es ein Skating-Rennen mit 19 Kilometern. Bei der Veranstaltung erhalten Gäste kostenlose Materialtests und Übungsstunden mit Peter Schlickenrieder, Olympia-Silbermedaillengewinner im Langlauf. Die Strecke des SKI-TRAILS ist während der kompletten Wintersaison für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier ist die Online-Anmeldung möglich.

Trainingscamp mit Peter Schlickenrieder

Winterwanderungen im Tannheimer Tal

Wer einmal einen Tag lang eine Pause vom Langlauf machen möchte, aber trotzdem die Natur des Tannheimer Tals erleben will, für den bietet die Region die Option des Winterwanderns. Insgesamt warten 81 Kilometer geräumte Wege vom leichten Spaziergang bis zur aussichtsreichen Höhen- und Gipfelwanderung. Der Zeitraum variiert von 1 bis zu 3 Stunden, die Länge umfasst 1 bis 10 Kilometer. Eine weitere Möglichkeit, die Natur zu erkunden, ist eine Wanderung mit Schneeschuhen. Im Tal bieten verschiedene Wanderführer dafür ihre Dienste an. Schneeschuhe können in vielen Geschäften ausgeliehen werden. Die Wanderwege im Überblick >

Skilanglauf im Tannheimer Tal

Praktische Informationen zum Tannheimer Tal

Die Skiregion Tannheimer Tal gilt als eines der schönsten Hochtäler Europas, vor allem landschaftlich. Die Natur und Bergwelt lässt sich durch ein gut ausgebautes Netz von Langlaufloipen und Winterwanderwege erleben. Mit seinen kleinen Skigebieten rund um Tannheim, Nesselwängle, Grän-Haldensee und Jungholz ist das Tannheimer Tal besonders für Anfänger und Familien mit Kindern attraktiv. Die Skipisten zum alpinen Skifahren sind eher überschaubar und gemütlich. Ein Besuch im Tannheimer Tal lohnt vor allem Mitte Januar. Dann ist das Skifahren inklusive bei Buchung einer Unterkunft mit mindestens 3 Nächten Aufenthalt. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote