21. Januar 2016 Von: Christian in 'Bergwetter''

Beste Schneelage in der SkiWelt

Beste Schneelage in der SkiWelt

Wer jetzt in den Skiurlaub fährt, kann sich auf perfekte Bedingungen zum Skifahren freuen. Nach den eiskalten Temperaturen und den Schneefällen der letzten Tage könnte die Schneelage kaum besser sein. Außerdem wird es am kommenden Wochenende noch einmal bis zu 10 cm Neuschnee geben. Anschließend setzt sich verbreitet die Sonne durch. Snowplaza informiert im wöchentlichen Schneebericht über das Skiwetter und die aktuellen Schneehöhen in den beliebtesten Skigebieten im Mittelgebirge und in den Alpen. Außerdem zeigen wir, wo es sich an diesem Wochenende besonders lohnt Ski zu fahren.

Bis zu 10 cm Neuschnee am Wochenende, dann viel Sonne

Zum Start ins Wochenende setzt sich das schöne Skiwetter der vergangenen Tage fort. Am Freitag ist es in den meisten Skigebieten der Alpen überaus sonnig, windschwach und es herrschen beste Sichtverhältnisse. Am Samstag und Sonntag wird es wieder schneien. 5 bis 10 cm Neuschnee sind am Wochenende ab einer Höhenlage von 1.000 Metern angekündigt. In den Mittelgebirgen schneit es auch unterhalb davon. Außerdem wird es wieder etwas milder. Die Temperaturen liegen am Wochenende in den Tälern der Alpen zwischen 0 Grad in Gröden (Val Gardena) und bis zu 6 Grad in Mayrhofen. Oben auf dem Berg herrschen dennoch sehr gute Bedingungen zum Skifahren. Wir empfehlen einen Skiausflug am Sonntag zu machen. Dann setzt sich die Sonne wieder durch. Auch in der kommenden Woche soll es freundlich bleiben. Zum Bergwetter >

Schneelage am Hahnenkamm in Kitzbühel am 21.1.2016

Schneelage am Hahnenkamm in Kitzbühel am 21.1.2016

Hier lohnt sich Skifahren am Wochenende besonders

Kitzbühel: Am Samstag und Sonntag steigt in Kitzbühel das Hahnenkammrennen 2016 – eines der größten Wintersport-Events der Alpen. Neben dem Rennen gibt es Konzerte, Partys und ein großes Feuerwerk. Im Skigebiet soll es am Samstag bis zu 9 cm Neuschnee geben. Mehr lesen >

Mayrhofen: Am Genießerberg Ahorn können die Skipisten ab sofort mit Snow Limo Tours erkundet werden. Dabei werden Sie in einem umgebauten Schlitten mit Skiern komfortabel, aber sportlich über die Pisten am Ahornplateau chauffiert. Der Pistenzustand ist sehr gut bei einer Schneehöhe von bis zu 65 cm am Berg. Mehr lesen >

Winterberg: Die Saison im Sauerland nimmt weiter an Fahrt auf. Mindestens 90 Anlagen und rund 300 Loipenkilometern sind geöffnet. Zudem stehen mit dem Deutschen Winterwandertag, dem Snowboard-Contest im Funpark Postwiesen und der Bob- und Skeleton Junioren-WM spannende Events auf dem Plan. Mehr lesen >

Sudelfeld: Pünktlich zum Wochenende kann die Action im Skiparadies Sudelfeld beginnen. Nach dem Wintereinbruch ist mit Rails und Obstacles ein professioneller Snowpark entstanden. Mehr als 30 km Pisten stehen bei bis zu 90 cm Schnee zum Skifahren zur Verfügung. Auch die Tubingbahn ist in Betrieb. Mehr lesen >

Feldberg: Einen Ausflug wert ist am Wochenende auch der Liftverbund Feldberg. Nach den letzten Schneefällen liegen bis zu 80 cm Schnee in den Skigebieten des Liftverbunds, und es sind knapp 60 km Pisten geöffnet. Auch die Rodelbahn und der Snowpark sorgen für Spaß. Mehr lesen >

Machen Sie sich selbst ein Bild von der Schneelage! Hier geht es zu den Webcams >

Schneelage im Liftverbung Feldberg am 21.1.2016

Schneelage im Liftverbung Feldberg am 21.1.2016

Schneeprognose für die kommende Woche

Skifahrer können sich auf eine sonnige Woche mit sehr guten Bedingungen zum Skifahren freuen. Zum Start in die neue Woche bleibt es zwar mit Temperaturen um die 5 Grad in den Tälern der Alpen zunächst mild, aber auf den Bergen herrschen weiter winterliche Verhältnisse. In der Nacht geht es überall unter den Gefrierpunkt. Niederschläge und erneute Schneefälle sind erst einmal nicht in Sicht. Schneelarm aktivieren >

Ich mag am liebsten schönes Wetter beim Skifahren, weshalb ich oft in den Skigebieten in Frankreich unterwegs bin. Ansonsten sieht man mich im Winter öfter in den Skigebieten im Erzgebirge – perfekt für einen schönen Tagesausflug geeignet.