27. November 2014 Von: Gerrit in 'News''

Pardatschgratbahn in Ischgl

Das Skigebiet Ischgl präsentiert in der Skisaison 2014 / 2015 eine große technische Neuheit. Die neue Pardatschgratbahn aus dem Ortskern zum Pardatschgrat (2.624 m) ist schneller, komfortabler und bricht sogar einen Weltrekord. Die Dreiseilumlaufbahn überwindet mit 1.251 Höhenmetern den weltweit größten Höhenunterschied einer 3-S Seilbahn. Außerdem ist es nun möglich, ohne Zwischenstopp ins Skigebiet zu fahren. Das soll Wartezeiten an der Talstation und an den Liftanlagen im Skigebiet verkürzen. Snowplaza sagt Ihnen, was Sie sonst noch über die neue Pardatschgratbahn in Ischgl wissen sollten.

Die wichtigsten Infos über die Pardatschgratbahn im Überblick

Am 27. November 2014, dem ersten Skitag der Saison, ging die neue Pardatschgratbahn in der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun in Betrieb. Die Pardatschgratbahn befördert Skifahrer/-innen direkt aus dem Ortskern in Ischgl in weniger als 10 Minuten auf den 2.624 Meter hohen Pardatschgrat. Dabei überwindet die Pardatschgratbahn mit 1.251 Höhenmetern den weltweit größten Höhenunterschied einer Dreiseilumlaufbahn. Schwindelfrei sollten die Gäste allerdings sein, denn der höchste Bodenabstand beträgt 138 Meter. 31 Gondeln befördern je 28 Personen in eigens für Ischgl entwickelten Kabinentypen ins Skigebiet. Die Gondeln bieten mehr Komfort mit Sitzplätzen für alle Mitfahrer. Die Aussicht unterwegs ist spektakulär. Die gesamte Zeit hat man Ischgl im Blick und sieht, wie der Ort zu Füßen der beeindruckenden Bergwelt immer kleiner wird und im Tal verschwindet. Ganz billig war die neue Seilbahnanlage nicht. Rund 70 Millionen Euro wurden für die neue Pardatschgratbahn investiert.

Skipisten am Pardatschgrat besser erschlossen

Grund für den Bau der neuen Pardatschgratbahn waren die Kapazitäten der alten Gondelbahn, die über zwei Teilstrecken auf den Berg führte. Die voll besetzten 4er Gondeln von der Talstation in Ischgl kommend, lösten vor allem in den Vormittagsstunden Wartezeiten an der Mittelstation aus. Um den Service für die Gäste zu erhöhen, entschied sich die Silvrettaseilbahn AG dazu, den unteren Teil der Gondelbahn abzutragen und eine komplett neue Bahn ohne Zwischenstation zu errichten. Die obere Sektion blieb allerdings erhalten und läuft nun unter dem Namen Pardoramabahn von der alten Mittel- bis zur Bergstation weiter. So können die Abfahrten vom Pardatschgrat zur Mittelstation und im Velill mit weniger Wartezeiten befahren werden. Pistenplan ansehen >

In knapp 10 Minuten fährt die Pardatschgratbahn bis zum Gipfel

In knapp 10 Minuten fährt die Pardatschgratbahn bis zum Gipfel

Bergstation der Pardatschgratbahn in 2.624 m Höhe im Skigebiet Ischgl

Bergstation der Pardatschgratbahn in 2.624 m Höhe im Skigebiet Ischgl

Innenraum der Pardatschgratbahn mit Platz für 28 Personen

Innenraum der Pardatschgratbahn mit Platz für 28 Personen

Neue Talstation, 130 m langer Skitunnel und mehr Parkplätze

Die Planung der Talstation war aufgrund der engen Platzverhältnisse im Tal eine große Herausforderung. Sie ist nun zweigeteilt und gliedert sich in einen Trakt mit Kassen, Skidepots, Shops und Verleihstationen sowie dem Seilbahntrakt. Durch eine großzügige Brücke sind die beiden Bereiche miteinander verbunden. Zur Saison 2015 / 2016 wird außerdem ein 130 m langer Verbindungstunnel für Fußgänger errichtet, der die neue Parking Lounge Ischgl und der 3-S Pardatschgratbahn verbindet. Dabei entstehen 150 zusätzliche Parkplätze und ein neues Skibusterminal in Ischgl. Die Bergstation für die Pardatschgratbahn wurde an das bestehende Gebäude der Einseilumlaufbahn angebaut und ermöglicht einen barrierefreien Zugang zum Pardorama-Restaurant.

Fakten & Daten zur Pardatschgratbahn

Bergstation: Pardatschgrat Länge: 3.264 m
Höhe Bergstation: 2.616 m Höhenunterschied: 1.251 m
Geschwindigkeit: 7,5 m/s Fahrzeit: 9,4 Min.
Gondelkapazität: 28 Personen Leistung: 2.800 Pers./Std.
Höchster Bodenabstand: 138 m Skigebiet:Ischgl

Praktische Infos zum Skigebiet Ischgl

Das Skigebiet Ischgl gehört mit mehr als 230 km Pisten und rund 45 Seilbahnanlagen zu den größten Skigebieten der Alpen. Die Abfahrten sind vor allem für erfahrene Skifahrer ideal. Es gibt Möglichkeiten zum Freeriden, Kurzschwungfahren und Cruisen. Zudem ist der Ort bekannt für seine langen Partynächte. Das Après-Ski in Ischgl gilt als legendär. Mehr lesen über das Skigebiet Ischgl >

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote