22. März 2014 Von: Felix in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Foto: Sölden

Wir machen Skiurlaub! Mit diesem Motto ging es mit unseren Skiern durch die Skigebiete im Winter 2014. Denn während der Skisaison war eigentlich immer ein Kollege zum Skifahren in den Alpen unterwegs. Gesehen haben wir rund 20 Skigebiete in Österreich, Italien, Schweiz, Deutschland und Frankreich. Erlebt haben wir noch viel mehr! Wir blicken zurück auf die schönsten Urlaubsfotos, den meisten Schnee, das beste Essen, die schönsten Skipisten, die heißesten Après-Ski-Partys und auf Ihre Lieblings-Skigebiete. Lust auf mehr Skiurlaub? Zu unseren Top-Angeboten ab € 172,- inkl. Skipass >>

Die schönsten Urlaubsfotos aus dem Skiurlaub

Die schönsten Bilder macht man bei schönem Wetter. Wir hatten Glück und durften uns in der Skisaison 2013/2014 über viel Sonnenschein und blauen Himmel freuen. In jedem von uns besuchten Skigebiet gab es im Durchschnitt mindestens drei perfekte Skitage mit Kaiserwetter und herrlichen Panorama-Aussichten. Unsere schönsten Urlaubsfotos sind dabei in Sölden, Zermatt und im Skigebiet Gröden entstanden. Haben auch Sie Urlaubsfotos? Dann schicken Sie uns Ihr schönstes Bild via Facebook oder per E-Mail an redaktion@snowplaza.de. Hier geht es zur Fotogalerie >>

Eines unserer schönsten Urlaubsfotos: Der Langkofel im Skigebiet Gröden in Südtirol

Der meiste Schnee liegt in Südtirol

Wo liegt Schnee zum Skifahren? Diese Frage haben sich viele Skifahrer in der Skisaison 2013/2014 gestellt. Denn in Deutschland hat es im Winter kaum bis gar nicht geschneit. Besonders im Mittelgebirge mussten viele Skipisten und Lifte geschlossen bleiben, weil es auch zu warm war, um die Schneekanonen in Betrieb zu nehmen. Was in Deutschland und in den nördlichen Skigebieten in Österreich zu wenig vorhanden war, gab es im Süden der Alpen zu viel. In Südtirol lagen teilweise über 4 Meter Schnee, und auch in der Nassfeld mussten die Einwohner bis zu 2 Meter dicke Schneeschichten von den Dächern schippen. Hier geht es zu den Top50-Schneehöhen >>

Extrem viel Schnee im Skigebiet Nassfeld in Kärnten. Bild: Flickr by Nassfeld

Die perfekte Skipiste am Matterhorn

Ja, wir haben sie gefunden! Die schönste Piste zum Skifahren liegt im Skigebiet Zermatt und ist 17 km lang. Los geht es auf der höchsten Bergstation Europas in 3.883 Meter Höhe, wo man einen fantastischen Fernblick über die Viertausender der Alpen und auf das berühmte Matterhorn genießt. Hinunter geht es über extrem breite Gletscherpisten, flache Teilstücke mit Blick auf Zermatt, knackige Steilhänge und herrliche Waldabfahrten. Und weil man 17 km nicht nonstop durchfahren kann, gibt es am Streckenrand auch zahlreiche Hütten zum Einkehren. Hier geht es zu den längsten Skipisten in den Alpen >>

Die längste Skipiste der Alpen: 17 km nach Zermatt

Das leckerste Schnitzel & der beste Wein

Gutes Essen gehört im Skiurlaub einfach dazu. Und ja, wir haben es uns auf unseren Skireisen gut gehen lassen! Das beste Schnitzel haben wir im Gasthof Grauer Bär in Sölden gefunden, den besten Wein in der Vinothek in St. Ulrich im Skigebiet Gröden in Italien getrunken, und den leckersten Germknödel gab es in der Kölner Hütte im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Österreich. Genau dabei ist auch die Idee zum Germknödel-Index entstanden. Der Germknödel-Index gibt an, wie viel ein Essen auf der Skipiste in Österreich kostet und ist damit ein guter Indikator für die Kosten im Skiurlaub. Zum Germknödel-Index >>

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental: Laut Germknödel-Index das beste Preis-/Leistungsverhältnis

Die heißeste Après-Ski-Party

Shalalala und Ooohhoohhooo haben wir in der Skisaison 2013/2014 natürlich auch gern gesungen. Die beliebtesten Après-Ski-Lieder im Winter waren zweifelsfrei mal wieder „Schatzi schenk‘ mir ein Foto“, „Komm wir fahren nach Amsterdam“ und „Après-Ski ist einmal im Jahr“. Am besten feiern bekanntlich die Holländer, und die haben wir beim Partymachen im Almrausch im Zentrum von Sölden getroffen. In der Schirmbar direkt nebenan tanzen die Mädels auf der Theke und gegenüber liegt das Fire & Ice, wo international-bekannte DJ’s coole Beats zum Après-Ski auflegen. Zu den Après-Ski-Hits 2014 >>

Après-Ski im FIRE & ICE in Sölden

Unser Geheimtipp: Bellwald

Hier sind die Hasen zu Hause. So nennt man die Einwohner des Skigebietes, das uns im Winter 2014 in besonderer Erinnerung geblieben ist. Mitten in den Walliser Alpen in der Schweiz befindet sich ein kleines Skiparadies für Familien und Genießer. Das Skigebiet Bellwald bietet rund 40 Pistenkilometer und ist perfekt für einen entschleunigten Skiurlaub geeignet. Im oberen Teil waren wir nicht selten ganz alleine auf der Piste, während sich im unteren Teil die Kinder auf den flachen und breiten Skihängen austobten. Zudem ist Bellwald sehr schneesicher, so dass Sie hier auch noch im Frühling gut Skifahren können. Zum Skigebiet Bellwald >>

Herrliches Panorama im Skigebiet Bellwald in der Schweiz

Und das sind Ihre liebsten Skigebiete für Skiurlaub

Wir zahlen Ihren Skipass! So hieß unsere Skipass-Aktion für die Snowplaza-Besucher im Januar und Februar. Jede Woche haben wir ein Foto gepostet und Sie gefragt: Wo machen wir Skiurlaub? Zu gewinnen gab es Skipässe für das Skigebiet Ihrer Wahl. So konnten wir aus allen Teilnehmern die beliebtesten Skigebiete ermitteln. Platz 13 geht an Obertauern, Platz 12 gehört dem Skigebiet Kitzbühel, und die Salzburger Sportwelt darf sich über Platz 11 freuen. Doch wie lauten die Top10-Platzierungen? Hier geht es zu den Skigebiete-Charts >>

Ischgl ist laut Snowplaza-Besucher das beliebteste Skigebiet im Winter 2014

Weiter geht’s! Skifahren im Frühling

Auf zum Sonnenskifahren! Auch wenn es in Deutschland nicht danach aussieht, in den Alpen haben immer noch viele Skigebiete bis Ostern geöffnet. Zu den besonders schneesicheren Regionen zählen die Gletscher-Skigebiete wie Sölden oder Ski Zillertal 3000 bei Lanersbach und Mayrhofen. Aber auch im familienfreundlichen Serfaus-Fiss-Ladis, im ruhigen Obergurgl-Hochgurgl, in der Après-Ski-Hochburg Ischgl sowie im Tiefschnee-Paradies Montafon und im exklusiven Lech am Arlberg sind die Lifte und Pisten noch mindestens bis Ostern in Betrieb. Zur Übersicht mit Schneehöhen & geöffneten Skigebieten >>

Kommentare

Kommentar schreiben

Ehrlich gesagt, gibt es nur eine Sportart, die ich seit meiner Schulzeit immer wieder betreibe: Skifahren! Schon wenn die ersten Flocken runter kommen, stehe ich auf den Brettern und düse die Skihänge herunter.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote