16. September 2022 Von: Nicole in Bergwetter

Es liegt ein ungewöhnlich heißer Sommer hinter uns. So heiß, dass viele Sommerskigebiete schließen mussten und die Gletscher enorm unter den hohen Temperaturen gelitten haben. In den Alpenländern wird die Hitze aktuell von tiefen Temperaturen und Niederschlag abgelöst. Einige Bergspitzen sind bereits weiß und am Wochenende rechnet man mit weiteren, zum Teil ergiebigen, Schneeschauern in den Bergen. Der Winter lässt grüßen und die Vorfreude von Snowplaza auf die näher rückende Skisaison steigt mit jeder Schneeflocke, die fällt.

Dieser September ist schon ein wenig verrückt: Noch vor einigen Tagen herrschte an den Seen der Alpen reger Badebetrieb, und nun fällt bereits der erste Schnee. So außergewöhnlich ist das aber eigentlich gar nicht, muss man ab einer gewissen Höhe in den Alpen ja sogar im Sommer mit Neuschnee rechnen. Einige Bergspitzen und Gletscher wurden in den letzten Tagen bereits von den ersten Schneefällen der Saison erreicht, doch wirklich große Schneemengen erwartet man erst am kommenden Wochenende.

Die Schneefallgrenze sinkt deutlich

Nach einem sehr heißen und trockenen Sommer befinden sich die Temperaturen in den Alpen derzeit im Sturzflug. Der meteorologische Herbst hat bereits begonnen und ist jetzt auch spürbar. Nicht nur in den Alpen, sondern in weiten Teilen Europas, kühlt es aktuell stark ab. Die tiefsten Temperaturen werden am Wochenende erwartet und sie lassen die Schneefallgrenze deutlich sinken. Somit sind am Samstag Schneefälle bis auf 1.400 Meter möglich.

Reichlich Neuschnee im September

Bereits gestern sind die ersten Schneeflocken gefallen, heute wird es weiteren Niederschlag geben, aber wirklich große Mengen an Neuschnee werden in den Alpen erst ab Samstag erwartet. Dann kann die Schneedecke an der Alpennordseite bis zu 20 cm dick werden. Unter anderem dürfen sich Sölden, der Hintertuxer Gletscher, der Pitztaler Gletscher und Engelberg über reichlich Neuschnee freuen. Regional sind in besonders hohen Lagen sogar bis zu 40 cm möglich. Wir können es kaum erwarten, am Samstag einen Blick auf die verschneiten Webcam-Bilder zu werfen!

Wie geht es nach dem Wochenende weiter?

Leider wird dieser erste Wintereinbruch in den Bergen nur von kurzer Dauer sein. Ein Blick auf die Wetterkarten zeigt, dass es zu Beginn der nächsten Woche noch vereinzelt kleine Schneeschauer geben kann, danach wird es aufklaren und die Sonne zeigt sich wieder. Jedoch bringt ein Nordwind weiterhin kalte Luft in die Alpen und so wird es auch nächste Woche noch ungewöhnlich kalt für die Jahreszeit bleiben. Für uns bedeutet das: Der Schnee wird nicht gleich schmelzen und wir können den Anblick der weißen Bergspitzen noch etwas länger genießen.

2022/2023: Wo und wann wird es Schnee geben?

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote