26. Dezember 2021 Von: Nicole in Skigebiete unter der Lupe

Hunderte Pistenkilometer, dutzende gemütliche Hütten, zahlreiche Attraktionen und Winteraktivitäten auf und abseits der Piste – es gibt unzählige Gründe, warum ein Besuch im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn diese Wintersaison ein Muss für alle Schnee-Fans ist. Die Top Ten davon haben wir in diesem Blog aufgelistet. 10 unschlagbare Gründe, warum man die Wintersaison 2021/2022 im Skicircus auf keinen Fall verpassen darf. Oder für alle, die ohnehin schon gebucht haben: 10 Gründe für noch mehr Vorfreude auf den Skiurlaub im Skicircus.

1. Das Skigebiet ist so groß wie sein Name

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Ja, das ist ein ganz schöner Brocken. Aber so umfangreich wie der Name des österreichischen Skigebiets, so umfangreich sind auch die Möglichkeiten, die man hier hat. Im Skicircus findet man alles –wirklich alles– was man für einen perfekten Winterurlaub braucht. Völlig egal, ob man mit der Familie, einer Gruppe von Freunden oder dem Partner unterwegs ist, der Skicircus ist mit seinen abwechslungsreichen Pisten, vielen spannenden Aktivitäten und den gemütlichen Hütten die perfekte Wahl für deinen Skiurlaub in diesem Winter.

Alles über den Winterurlaub im Skicircus

skigebiet saalbach hinterglemm
Abwechslungsreiche, breite Pisten vor einer imposanten Bergkulisse - Willkommen im Skicircus! ( Foto: © Saalbach.com, Christian Woeckinger )

2. Ganze 408(!!!) Pistenkilometer

Richtig gelesen. Während des Skiurlaubs im Skicircus hat man Zugang zu 408 Pistenkilometern. Denn auch, wenn die 270 km in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bereits unglaublich viel Platz zum Skifahren bieten, ist das noch nicht alles. Denn mit der Ski ALPIN CARD hat man des weiteren Zutritt zu den benachbarten Skigebieten Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun. Über die Piste Nr. 168 in Viehhofen lässt sich die Talstation des zellamseeXpress erreichen, welcher direkt auf die Schmittenhöhe in Zell am See führt. Von dort aus ist es nicht mehr weit nach Kaprun und auf den Gletscher am Kitzsteinhorn. Die Region gilt als besonders schneesicher, und dank des Ticketverbundes der drei Skigebiete ist zudem für ein abwechslungsreiches und schier unendliches Skivergnügen gesorgt.

Unser Tipp: Mit der neuen gratis App ALPIN CARD NAVIGATOR hat man alle wichtigen Informationen übersichtlich am Handy gebündelt. Besonders praktisch ist, dass die App einem, anhand der aktuellen Position, bei der Orientierung hilft und mögliche Routen, Ziele und Highlights vorschlägt.

Skifahren im Skicircus

3. Vielseitiger geht´s kaum

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn verbindet eine Reihe von Orten miteinander und erstreckt sich dabei über die zwei österreichischen Bundesländer Salzburg und Tirol. Zusammengefasst heißt das: drei Regionen, zwei Bundesländer, ein Skigebiet und jede Menge Abwechslung. Denn während Saalbach Hinterglemm im SalzburgerLand mit seinen vielen Unterkünften direkt an der Piste für Ski In-Ski Out steht, ist man in Fieberbrunn richtig, wenn man Ruhe oder einzigartiges Gelände zum Freeriden sucht und in Leogang, wenn es etwas sportlicher sein darf. Was sie aber alle gemeinsam haben: egal welches Dorf man vom Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn besucht, jedes lädt mit seinem ganz eigenem Charme zum Bummeln ein.

4. THE CHALLENGE: die längste Skirunde der Alpen

Dass es bei so vielen Pistenkilometern genug für jeden Skifahrer- und Snowboarder-Typ gibt, steht außer Frage. Aber was begeisterte und motivierte WintersportlerInnen wirklich glücklich macht, ist eine Herausforderung – und die bekommt man in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. „THE CHALLENGE“ ist nicht nur die längste Skirunde in den Alpen, sondern auch eine der schönsten, und damit ein absolutes Muss in der Wintersaison 2021/22 im Skicircus. Wie der Name schon vermuten lässt, wird man von dieser Skirunde ordentlich gefordert. Auf der 65 km langen Strecke müssen 12.400 Höhenmeter überwunden werden und geschafft ist „THE CHALLENGE“ erst nach 32 Liftfahrten. Wir wünschen viel Glück und schnelle Ski!

Skifahren Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
THE CHALLENGE, eine Skirunde die WintersportlerInnen durch den gesamten Skicircus führt. (Foto: © Saalbach.com, Sebastian Marko)

5. Ein Urlaubsparadies für die ganze Familie

Auch für den nächsten Familienskiurlaub ist der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ein hervorragendes Ziel. Kleine Pistenzwerge und Nachwuchs-Carver fühlen sich in dem kinderfreundlichen Skigebiet bestens aufgehoben. Es gibt hier eine große Auswahl an engagierten Skischulen, riesige Übungsplätze und spannende Kinderbereiche – also alles, um spielerisch und mit viel Freude das Skifahren oder Snowboarden zu erlernen. Wer sich bereit für die Piste fühlt, auf den warten 140 km blaue Abfahrten und zahlreiche Funslopes und Snow Trails. Familien können sich in der Skisaison 2021/2022 zudem über ermäßigte Preise für Kinder freuen. Unser Tipp: mit der miniAlpini Card oder der Junior XPLORE CARD profitiert man von hohen Rabatten und Ermäßigungen – ideal für einen Winterurlaub mit der Familie im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn.

Mehr über Skifahren mit Kindern im Skicircus

Winterurlaub Kinder Saalbach Skicircus
Die ersten Versuche auf Skiern bringen im Skicircus Spaß und Abenteuer mit sich. (Foto: © Saalbach.com, Klaus Listl)

6. Keine Langeweile, auch nicht abseits der Piste

Auch wenn es im Winterurlaub schwer fällt morgens einmal nicht die Skier anzuschnallen, sollte man den Skicircus unbedingt auch abseits der Pisten erkunden. Denn das Angebot an spannenden Aktivitäten ist so abwechslungsreich, dass wirklich für jeden Urlaubstyp und jede Altersschicht etwas Passendes dabei ist. Genießer lieben lange Winterwanderungen und Pferdekutschenfahrten, während Adrenalinjunkies in Hinterglemm Tandemparagleiten, in Fieberbrunn mit Timoks Alpine Coaster oder in Saalbach mit einem Snowmobil fahren können. Unsere Empfehlung ist der schwerelos scheinende Flug mit dem Flying Fox XXL. Die Zipline in Leogang ist eine der schnellsten und längsten der Welt und auf jeden Fall ein Abenteuer, das beim Skiurlaub im Skicircus diesen Winter in Erinnerung bleibt.

7. Ein wahres Pulverschneeparadies

Wer seine Schwünge lieber abseits der präparierten Pisten in den staubenden Tiefschnee zieht, der kann sich im Skicircus prächtig austoben. Hier wird einem ein eigener Freeride Park, zahlreiche Freeride Routen und mit Fieberbrunn auch ein echtes Freeride Mekka geboten. Denn vor der Kulisse der Kitzbüheler Alpen herrschen perfekte Bedingungen für Geländeabfahrten. Nur unweit der Gondeln und mit Info-Points, LVS-Checkpoints und extra Lawinenberichten für die Region, wird Sicherheit hier großgeschrieben. Auch Top-Events haben das Skigebiet bereits für sich entdeckt, so ist der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn jedes Jahr Austragungsort der Freeride World Tour.

Alles über das Freeride-Mekka

Freeriden Fieberbrunn
Staubender Tiefschnee und absolutes Freiheitsgefühl wird beim Freeriden in Fieberbrunn geboten. (Foto: © Saalbach.com, Moritz Ablinger)

8. Kulinarische Hüttenklassiker und internationale Köstlichkeiten

Kaiserschmarrn, Schnitzel, Pinzgauer Kasnocken und Salzburger Nockerl – die Region lockt am Berg mit kulinarischen Hüttenklassikern genauso wie mit modernen Gerichten. Bei einem Skiurlaub im Skicircus gehört der Einkehrschwung einfach ebenso dazu, wie der Carving-Schwung auf der Piste. Über 60 Hütten in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bieten vielfältige Kulinarik, und wir empfehlen so viel wie nur möglich davon zu kosten. Vom regionalen Schmankerl bis zu international angehauchten Köstlichkeiten, eine kulinarische Pause, um die ausgezeichnete Küche zu genießen, sollte fester Bestandteil eines jeden Skitages im Skicircus sein.

9. Das Winter-Wunderland zu Fuß erkunden

Die umliegende Bergwelt ist einfach zu schön, um sie nur im Vorbeifahren zu genießen. Bei einem Skiurlaub im Skicircus sollte man sich deshalb unbedingt Zeit nehmen für eine Winterwanderung durch die verschneite Landschaft. Zu Fuß kann man die schneebedeckten Berge, Wälder und Wiesen dann auch ganz in Ruhe bewundern. Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn gibt es 140 km Winterwanderwege, die an den verträumtesten Orten vorbeiführen. Außerdem kommt man auf vielen der Wege auch an Hütten vorbei und so kann die oben erwähnte Kulinarik auch zu Fuß voll ausgekostet werden. Alle die etwas mehr Action –und eine haarige Begleitung– wollen, können auf ihre Wanderung ein Lama mitnehmen.

10. Ein sportlicher Urlaub, auf und abseits der Piste

Der zehnte und somit unser letzter Grund, warum man in der Wintersaison 2021/2022 unbedingt in den Skicircus fahren sollte: Sport und Bewegung ist hier nicht nur auf der Skipiste möglich. Wer einen aktiven Urlaub erleben möchte, der muss dafür nicht täglich die Skischuhe anziehen. Neben den bereits erwähnten Wanderungen gibt es ein breites Angebot für Bewegungsenthusiasten: Eislaufen, Langlaufen, Rodeln und sogar Bogenschießen ist möglich. Wer es etwas wärmer möchte, der kann sich auf die Indoor-Aktivitäten stürzen und dafür Kletterschuhe und Tennisschläger einpacken (oder ausleihen). Damit steht eines fest: den Winterurlaub kann man im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn so abwechslungsreich und aktiv gestalten wie man möchte.

Skiurlaub Skicircus
Bergpanorama soweit das Auge reicht im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. (Foto: © Saalbach.com, Lukas Pilz)


Dieser Blogartikel wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn verfasst.

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote