15. September 2021 Von: Kathrin in Skigebiete unter der Lupe

Wenn wir von der Sierra Nevada sprechen, denken wir entweder an das riesige Gebirge im Westen der USA oder an den Gebirgszug in Südspanien. Gerade letzteres verdient es, einmal genauer unter die Lupe genommen zu werden. Denkt man nämlich an Spanien, fallen einem pauschal Sonne, Strand und Meer ein. Aber wusstest du, dass man hier auch Ski fahren kann? Die Gipfel der Sierra Nevada ragen über 3400 Meter in den Himmel und mit mehr als 110 km Pisten wird es auch für den passionierten Skifahrer und Snowboarder nicht langweilig. Was ist das Besondere an einem Skiurlaub in diesem Skigebiet, abgesehen von der Tatsache, dass es in Spanien liegt? Snowplaza berichtet in diesem Blog über alles zum Thema Skifahren in der Sierra Nevada.

Die Sierra Nevada in Spanien

In der südspanischen Provinz Andalusien befindet sich das Gebirge Sierra Nevada mit den höchsten Bergen des Landes. Sierra Nevada bedeutet "schneebedeckte Berge", und obwohl Südspanien eher mit Hitzewellen und überfüllten Stränden in Verbindung gebracht wird, ist die Sierra Nevada im Winter ein großartiger Ort zum Skifahren. Mit mehr als 16 Gipfeln, die über 3000 Meter hoch sind, ist dieses Bergmassiv nach den Alpen das zweithöchste in Westeuropa. Der Berg Mulhacén (3482 m) ist der höchste Punkt des Gebirges und zugleich des spanischen Festlandes. Am Fuße der Sierra Nevada befindet sich die beliebte Stadt Granada, von wo aus man einen atemberaubenden Ausblick auf die schneebedeckten Berggipfel genießen kann.

Skifahren in der Sierra Nevada

Was hältst du von Sonnenski mit Blick aufs Mittelmeer? Die hohen Bergen im Süden Spaniens machen dies im Winter möglich. Sierra Nevada ist das südlichste Skigebiet in Europa und lockt mit breiten Pisten, auf denen Wintersportler nach Herzenslust Ski oder Snowboard fahren können. Mit insgesamt 110 km und 131 verschiedenen Pisten bietet das ausgedehnte Skigebiet eine große Auswahl an schönen Abfahrten. Die längste Piste misst etwa 1200 Meter und ist damit auch die längste Spaniens. Das Skigebiet punktet mit modernen Liftanlagen sowie mit zahlreichen Schneekanonen, die die Schneesicherheit im Skigebiet gewährleisten. Daher ist hier das Skifahren meist von Anfang Dezember bis Anfang April möglich. Ein anderer Name für das exotische Skigebiet Sierra Nevada ist übrigens Sol y Nieve, was übersetzt so viel wie "Sonne und Schnee" bedeutet, eine perfekte Umschreibung dafür, wie das Skifahren in dieser schönen spanischen Gegend erlebt wird!

Zahlen & Fakten zum Skigebiet Sierra Nevada

Grüne Pisten:19 Kabinenbahnen:2
Blaue Pisten:45 Sessellifte:14
Rote Pisten:53 Schlepplifte:1
Schwarze Pisten:7 Laufband:4
Funparks:7 Tracks Pisten insgesamt:110 km
Skischulen:15 Skilehrer:400

Skiurlaub in der Sierra Nevada
Pradollano dient als idealer Ausgangspunkt zum Skifahren in der Sierra Nevada. (Foto: © Sierra Nevada)

Übernachten in hübschen Dörfern

Wo kann man am besten übernachten, wenn man in der Sierra Nevada Ski fahren möchte? Abgesehen von der Großstadt Granada, die etwa eine halbe Stunde vom Skigebiet entfernt ist, gibt es viele kleine Ortschaften in der näheren Umgebung, in denen es sich gut nächtigen lässt. Ein Favorit ist Pradollano, wo es neben guten Hotels auch viele nette Restaurants gibt und wo man auch etwas vom spanischen Après-Ski erleben kann. Die Gegend um Borreguiles ist ebenfalls sehr schön und bekannt für ihre gute Gastronomie. Ein Tipp ist unter anderen das Restaurant Nevasol, in dem die köstlichsten Paellas serviert werden. In dem Ort gibt es außerdem ein schönes Kinderland, in dem die Kleinen spielerisch die Grundlagen des Skifahrens erlernen können. Etwa 18 km davon entfernt liegt das Dorf Monachil. Obwohl man von hier aus länger zum Skigebiet fahren muss, ist es sehr empfehlenswert, dort zu übernachten. Hier wohnt man nämlich in einer authentischen spanischen Umgebung mit charakteristischen Häusern und einer spektakulären Natur mit Blick auf die beeindruckende Berglandschaft der Sierra Nevada.

Unterkunft finden in der Sierra Nevada

Skischule Sierra Nevada
Bei Borreguiles können Kinder spielerisch das Skifahren lernen. (Foto: © Sierra Nevada)

Skifahren mit Kindern in der Sierra Nevada

Die Sierra Nevada ist auch ein großartiges Skigebiet zum Skifahren mit Kindern. Neben dem Alpingarten, einem Kinderland, in dem schon die kleinsten Skifahrer ihre ersten Schwünge ziehen können, gibt es im Skigebiet noch weitere spannende Attraktionen für Kinder. Zum Beispiel der Kidspark, ein Funpark, in dem Kinder sicher ihre ersten Tricks üben können. Des Weiteren gibt es eine 200 Meter lange Waldpiste, auf der man an verschiedenen Tierskulpturen vorbeifährt und die an einem Iglu-Lager endet. Spaß für die ganze Familie verspricht der Bereich rund um die Meerespiste in Borreguiles, die ganz im Zeichen des Meeres steht und wo die Kinder nicht nur Ski fahren, sondern auch stundenlang im Schnee toben können.

Skifahren mit Kindern in der Sierra Nevada
Auch Kindern wird es im Skigebiet Sierra Nevada garantiert nicht langweilig. (Foto: © Sierra Nevada)

Spaß für Jung und Alt: Die Skiline App

Wer in der Sierra Nevada Ski fahren geht, sollte sich die App "Skiline” aufs Handy laden. Damit kann man die abgelegten Höhenmeter sowie Skiliftfahrten ganz einfach im Auge behalten. Außerdem sorgen weitere Funktionen der App, wie in vielen anderen Skigebieten, für jede Menge Spaß. Auf einer speziell abgesperrten Piste kann man seine Geschwindigkeiten im Skiline Speedcheck aufzeichnen sowie ein Foto inklusive Geschwindigkeitswert erstellen. Das Foto kann in der Skiline App abgerufen, mit Freunden geteilt oder heruntergeladen werden, indem man einfach die Nummer seines Skipasses eingibt. Ein Highlight ist auch der Slalom Gigante circuit, auf dem man eine flotte Slalomfahrt machen und ein Video davon in der Skiline App bewundern kann. Ein besonderes Erlebnis, das ebenfalls mit einem Video festgehalten werden kann, ist ein gewagter Sprung auf das Movistar Bag Jump, einem riesigen Luftkissen im SnowPark Sulayr.

Weitere Aktivitäten abseits der Pisten

Neben dem Skifahren in der Sierra Nevada gibt es noch eine Reihe anderer Aktivitäten, die für Abwechslung und Spaß sorgen. Im kleinen Skiort Pradollano gibt es den Familienpark Mirlo Blanco mit vielen spaßigen Aktivitäten für Jung und Alt. Darunter eine einzigartige Achterbahn, eine Schlittschuhbahn sowie verschiedene Hüpfburgen. Wenn die Eltern mal alleine die Pisten hinunterwedeln möchten, sind ihre Kinder in einer der vielen Kinderbetreuungen gut aufgehoben. In der "El cole de la Nieve" in Pradollano zum Beispiel, können die Kleinen stundenlang toben, spielen und basteln.  

Möchtest du in Spanien Skifahren gehen oder warst du schon einmal da? Hinterlasse dann einen Kommentar!

Skiurlaub Sierra Nevada
An Schnee mangelt es nicht in der südspanischen Sierra Nevada. (Foto: © Sierra Nevada)


Das könnte dich auch interessieren

Was ist es doch jedes Mal ein herrliches Gefühl, die ersten Schritte in den knirschenden Schnee zu setzen. Ob auf Skiern oder mit den Schneeschuhen, es bleibt für mich ein besonderes Erlebnis.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote