8. März 2020 Von: Max in Abenteuer

Wer hat nicht schon einmal vom Fliegen geträumt? Schön, oder? In der Realität erlebt man es am häufigsten als Flugreisender oder auf Achterbahnen in Freizeitparks. Da sich auch Skifahrer und Snowboarder gerne mal den einen oder anderen Adrenalinkick auf ihrem Sportgerät abholen, haben sich ein paar Skigebiete von der Idee der Winter-Zip-Lines überzeugen lassen und bieten das Gefühl des Fliegens nun auch im Winterurlaub an. Snowplaza hat sich in den Alpen einmal umgesehen und stellt 5 Winter-Zip-Lines in diesem Blog vor.

Was ist eine Zip-Line?

Eine Zip-Line besteht aus einem höher gelegenen Anfangs- und einem niedriger gelegenen Endpunkt. Dazwischen ist ein dickes Drahtseil gespannt, an dem Personen festgegurtet nach unten gleiten können. Gebremst wird automatisch, sodass man niemals über das Ziel hinausschießen kann. Die Fluggeräte können Flugdrachen ähneln oder aus einem standartmäßigem Klettergeschirr bestehen. Zip-Lines sind Attraktionen, die häufig nur im Sommer geöffnet sind. Wir von Snowplaza haben uns auf die Suche gemacht und 5 Zip-Lines gefunden, die auch im Winter geöffnet sind und für viel Spaß und Adrenalin in den Skigebieten sorgen.

#1. First Glider und First Flieger in Grindelwald

Die Zip-Line, die dem Fliegen wohl am nächsten kommt, hört auf den unscheinbaren Namen First Glider und befindet sich im Skigebiet Grindelwald First in der Jungfrau Region. Bäuchlings werden vier Personen an dem Flugdrachen festgebunden, nach oben gezogen und am höchsten Punkt ausgeklinkt. Der First Flieger befindet sich gleich daneben: eine Zip-Line, die dieselbe Strecke wie der Glider nach unten saust und auch vier Personen das Kribbeln in den Bäuchen beschert. Am besten beginnt man mit dem Flieger und steigt dann unten im Tal angekommen einfach in den benachbarten Glider um.

#2. Skyfly in Ischgl

Für Skiurlauber, die in Ischgl in den Winterferien sind, bietet die Zip-Line Skyfly eine wunderbare Art, um die fantastische Bergwelt schwebend zu erleben. Zwei Personen können gleichzeitig die zwei Kilometer lange Zip-Line benutzen. Ski und Board werden einfach auf dem Rücken festgemacht, damit Adrenalinsucher nach der dreiminütigen Fahrt gleich wieder in die Pisten einsteigen können. Auf sagenhafte 85 Kilometer pro Stunde beschleunigt man auf dieser Zip-Line in Ischgl, die sich durch die Ischgler Kitzloch-Schlucht zieht und für den Extra-Kick neben dem Skifahren bei den Wintergästen sorgt.

#3. Serfauser Sauser in Serfaus

Auch im Familienskigebiet Serfaus-Fiss-Ladis gibt es eine Zip-Line. Der Serfauser Sauser sorgt im Winter bei Jung und Alt für adrenalingeladene Glücksmomente während die Tiroler Bergwelt vorbeizieht. Innerhalb von vier Stationen können hier Kinder und Erwachsene an einem Seil hängend über den Skipisten von Serfaus dahinschweben. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 65 Kilometer pro Stunde erreicht. Sorgen machen müssen sich die Zip-Liner keine, denn gebremst wird automatisch und an jeder Station steht ein Guide bereit, der Hilfestellung beim Aus- und Einschnallen leistet.

#4. Bee Flying in Val Thorens

In Val Thorens gehört die Doppel-Zip-Line Bee Flying definitiv zu den Top-Attraktionen abseits der Skipisten. Höhenangst sollte man dabei keine haben, denn die 65 m Bodenabstand haben es bei dieser Zip-Line in sich. Auf 1.800 m Länge sausen hier zwei Personen nebeneinander in Richtung Tal. Wie beim Skyfly in Ischgl werden auch hier die Sportgeräte am Rücken der Zip-Liner befestigt, sodass man unten angekommen gleich weiterfahren kann. Während des Fluges am Bee Flying genießt man nicht nur die Aussicht auf die umliegende Bergwelt, sondern hat außerdem einen fabelhaften Blick auf das Skidorf Val Thorens, dem man mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde entgegensegelt. Wer noch einen größeren Adrenalinkick sucht, der sollte die zweite Zip-Line in Val Thorens ausprobieren. Die hört auf den Namen La TyrOlienne, ist 1.300 m lang und über 100 km/h schnell.

#5. Mountain High Hornpark in Kirchdorf in Tirol

Bei der St. Johanner Gondelbahn Harschbichl erwartet Familien eine ganz besondere Attraktion. Viele Zip-Lines in den Alpen sind weniger für kleine Kinder geeignet, im Hornpark am Kitzbüheler Horn können sogar Kinder ab 3 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und einer Mindestkörpergröße von 100 cm an einer der Zip-Lines im Miniparcours das Schwebegefühl genießen. Kinder ab 8 Jahren dürfen dann schon an die etwas längeren Zip-Lines, die mit bis zu 22 m Bodenabstand und 530 m Länge für begeisterte Kinderaugen sorgen.

Noch nicht genug? Der ultimative Kick beim Bun J Ride in Tignes

Der Bun J Ride in Tignes vereint die drei Elemente des Skiskpringes, des Bungee Jumpens und des Zip Linings zu einem ultimativen Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Genug geredet, die folgende Bildsprache verrät genug.

Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.