15. Februar 2020 Von: Max in SkifahrenReiseberichte

Unsere zweite Destination auf der Skisafari durch die Schweiz ist Arosa Lenzerheide, die uns einen bärigen Aufenthalt beschert. Wir wollen Sie an dieser Stelle ins Skigebiet mitnehmen und zeigen wie traumhaft hier die Sonnenaufgänge am Weisshorn sind, wo die Bären leben und welche Skipisten Sie unbedingt einmal erlebt haben müssen. Arosa Lenzerheide ist eine Destination in den Bündner Alpen, die begeistert. Wir zeigen Ihnen in diesem Reisebericht warum das so ist und für wen sich ein Skiurlaub hier richtig lohnt.

Skifahren in Arosa Lenzerheide

Am ersten Tag geht es für uns ganz früh los. Beim Morgen-Angebot startet die erste Bahn vom Obersee in Arosa schon um 08.20 Uhr in Richtung Weisshorn-Gipfel, den höchsten Punkt im Skigebiet (2.653 m) auf der Arosa-Seite. Dort angekommen warten wir beim 360°-Restaurant (wo jeden Sonntag auch ein Gipfelfrühstück angeboten wird), auf die ersten Sonnenstrahlen des Tages. Im ersten Tageslicht cruisen wir die breite 10 in Richtung Carmenna-Lift. Von dort aus schaukelt es sich prima in Richtung Urdenbahn, der eindrucksvollen Seilbahnverbindung nach Lenzerheide, die seit 2014 dafür sorgt, dass insgesamt 225 Pistenkilometer von beiden Skiorten aus erreichbar sind. Einkehrtipp: an dieser Verbindung von Arosa nach Lenzerheide befindet sich die gemütliche Hörnlihütte mit Sonnenterrasse, leckerem Essen und fairen Preisen. Nicht verpassen!

Unsere Pisten-Highlights im Skigebiet Arosa Lenzerheide

Abgesehen von der roten Piste mit der Nummer 10 sind wir morgens in Arosa am liebsten die schwarze 8a und die rote 9 gefahren. Beide bieten alles was das Skifahrerherz begehrt: steile Sektionen im oberen Bereich und lange breite Stücke zum Carven im unteren. Später am Tag sind wir dem Ruf der Sonne gefolgt und nach Lenzerheide geschaukelt. Die extrem lange 21, die man bis nach Parpan fahren kann, verlangt den Oberschenkeln nochmal alles ab. Gerne wären wir auch die Weltcup-Abfahrt gefahren, leider war sie an dem Tag nicht präpariert. Wahrscheinlich gönnt man ihr gerade eine Ruhephase, bevor sie im Ski Alpin Weltcup Finale 2021 wieder ins Rampenlicht tritt. Wer wie wir in Arosa am Obersee nächtigt, den erwartet nach der Rückkehr aus Lenzerheide nochmal ein richtiges Zuckerl, nämlich die Talabfahrt vom Hörnli (2.511 m) nach Arosa, wobei auf einer sehr variantenreichen Abfahrt, 800 Höhenmetern und glühenden Alpengipfeln das Gefühl aufkommt, dass man am liebsten noch eine Runde drehen würde.

Der Sonnenaufgang beim Early Morning Skifahren am Weisshorn ist sehr beeindruckend
Julian auf einer unserer Lieblingspisten, der schwarzen 8a

Wo die Bären (wieder) leben

Alpenweit einmalig ist das Bärenland in Arosa. Es ist die Heimat von Napa, Meimo und Amelia, drei Bären, die früher in kleinen Käfigen in Albanien und Serbien gehalten wurden und zur Unterhaltung von Menschen eingesetzt wurden. Dank der Aktion von VIER PFOTEN und Arosa erhielten die Bären ein neues Zuhause, eine Anlage mitten im Skigebiet, die wir besuchen durften (keine Sorge, wir haben die Bären während ihrer Winterruhe nicht gestört, da die Wohnräume der Bären im Winter logischerweise nicht für Besucher zugänglich ist). Dort, an der Mittelstation der Arosa-Weisshorn-Bahn auf 2.000 m wird den drei Braunbären in ihrem Gehege mit Seen und Waldgebieten ein schöner Lebensabend geboten und den Besuchern das Thema Tierschutz nähergebracht. Das Bärenland ist zwar ganzjährig an bestimmen Tagen geöffnet, ein Besuch empfiehlt sich aber mehr im Sommer, wenn die Bären richtig aktiv sind.

Im Winter sieht man die Bären entweder durch die Webcams der Anlage oder in Holzform
Direkt neben dem Bärenland steht der neue Brüggerhorn-Sessellift, der 2019 erbaut wurde

Skifahren lernen im Honigland in Arosa

Ein besonderes Familienerlebnis in Arosa ist sicher das Honigland direkt neben dem Hotel Prätschli, das ganz bequem mit dem gratis Skibus und vom Skigebiet herkommend erreichbar ist. Im Honigland befinden sich neben einem 45 m langen Förderband auch ein Skilift und ein Parkplatz. Geübte Skifahrer erreichen das Honigland von nord-östlicher Richtung aus dem Tschuggengebiet. Die Erlebniswelt ist für alle und völlig kostenfrei zugänglich und richtet sich mit seiner liebevoll gestalteten Szenerie an Anfänger jeden Alters und Wiedereinsteiger. Den Wiedereinsteigern, das können Skifahrer sein, die sehr lange nicht Ski gefahren sind, steht außerdem ein ganz besonderes Package in Arosa zur Verfügung, das den erneuten Einstieg in das Skifahrerleben unter Gleichgesinnten vereinfachen soll.

Sie wollen nach einer längeren Pause wieder Skifahren? Hier sehen was das Wiedereinsteigerpaket Ihnen bietet >

Im Honigland herrscht eine gemütliche Atmosphäre, die zum Skiahrenlernen wie gemacht scheint
Skifahrzwerge im Honigland in Arosa

Reisetipps für Arosa Lenzerheide

Das Wichtigste zuerst: Wer online seinen Skipass für Arosa früh genug bucht, spart richtig viel Geld. Sechs Wochen im Voraus können da schon bis zu 40% Rabatt auf das Tagesticket bringen. Wer nach Arosa in den Skiurlaub fährt, kann entweder mit der Bahn, die direkt an der Weisshorn-Talstation hält, oder mit dem Auto anreisen. Bei der Anreise mit dem Auto stehen den Urlaubern entweder Freiflächen-Parkplätze oder Parkgaragen zur Verfügung. Im Hinblick auf die Skischulen hat sich Arosa etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Das Angebot heißt Skischule inklusive und beinhaltet, dass ab einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten bei teilnehmenden Hotels der Gruppenunterricht für Kinder bis 17 Jahren gratis ist. Après-Ski-Tipp: Jeden Mittwoch ab 15.30 Uhr findet auf der blauen Talabfahrt mit der Nummer 15 am Scheitenböden ein Kesseltrunk statt, wo sich Mitarbeiter der Bergbahnen mit den Gästen von Arosa treffen und bei Lagerfeuer und Heißgetränk der Skitag ausgeklungen wird.

Hier geht es zur Übersicht der teilnehmenden Hotels >

FB Live und Gewinnspiel

Am zweiten Tag unseres Aufenthalts in Arosa Lenzerheide sind wir vom Weisshorn-Gipfel in unsere Live-Sendung gestartet. Die Sendung mit allen Highlights können Sie jetzt und hier nachgucken. Ganz nebenbei verlosen wir zusammen mit unserem Partner Schweiz Tourismus einen Skiurlaub in Grindelwald. Wie Sie gewinnen können, erfahren Sie in der Facebook-Live-Sendung und auf der Snowplaza-Webseite unter diesem Link. Viel Spaß bei der Sendung aus Arosa Lenzerheide!

Überblick Skigebiet Arosa Lenzerheide

Im Skigebiet finden Urlauber nicht nur 225 Kilometer an Pisten, sondern auch mehr als 140 Kilometer Wanderwege, allein 60 davon mitten im Skigebiet von Arosa. So können auch Nichtskifahrer auf die Berge und zu den 20 Hütten und sich gleichzeitig mit Familienmitgliedern oder Freunden treffen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Das unterstreicht nochmal die Familienfreundlichkeit im Hinblick auf die Generationenferien. Viele Bergerlebnisse wie das Vollmondskifahren oder das Early Bird Skifahren komplettieren die Angebotsvielfalt und sorgen für viel Abwechslung auch neben den Skipisten. Kurzum, Arosa Lenzerheide ist ein pistenstarker Alleskönner mit ganz besonderem Fokus auf Familien, Wiedereinsteigern, aber auch sportlichen Skifahrern, die auf der Suche nach Herausforderungen auf den Pisten oder in den Freeride-Areas am Rothorn sind.



Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote