29. Oktober 2019 Von: Sarah in Familie & KinderSkigebiete unter der Lupe

Ein Skiurlaub mit der ganzen Familie ist immer ein besonderes Erlebnis, sowohl für die Großen als auch für die Kleinen. Aber auch wenn die Skizwerge meist gar nicht von der Skipiste herunter zu bekommen sind, so ist es manchmal doch notwendig, etwas Abwechslung zu bieten. Und da ist es wichtig, dass die Eltern gut vorbereitet sind. Das bedeutet, entweder selbst für Unterhaltung sorgen oder mal schauen, was es in der Umgebung des Skigebiets so gibt. Insbesondere dafür geeignet sind Kinderländer, aber davon gibt es so viele. Deswegen stellt Snowplaza hier mal eine Liste toller Kinderländer in Deutschland und Österreich zusammen.

1. Lofino Kinderland in der Almenwelt Lofer

In der Almenwelt Lofer begrüßt der kleine Drache Lofino kleine Skifahrer und solche, die es werden wollen. Neben dem Maskottchen ist für Kinder auch ein besonderes Highlight, dass sie mit einem eigenen Skizug fahren können. Alle Skizwerge sitzen hinten im Waggon und vorne zieht das Schneemobil, auf dem auch Lofino sitzt. Auch Erwachsene sind ganz hin und weg, denn der Anblick ist einfach zum Küssen.

2. ArBär Kinderland am Großen Arber

Das Skigebiet Großer Arber ist das größte Skigebiet im Bayerischen Wald und hat Skipisten für alle Niveaustufen zu bieten. Die kleinsten Skifahrer interessiert das aber noch nicht so sehr, denn sie wollen lieber mit ArBär spielen. So lernen sie auf ganz entspannte Weise das Element Schnee kennen und lernen in einer sicheren, geschützten Umgebung Skifahren. Mit dem Zauberteppich geht es hinauf und im Slalom um lustige Figuren herum wieder nach unten.

3. Schneekarussel und Regenbogenwald in Bad Hindelang

Oberjoch mit dem nahe gelegenen Bad Hindelang hat sich den Ruf erarbeitet, die Kinder-Hauptstadt der Alpen zu sein. Die Gründe dafür sind vielseitig, aber der Märchenwald, der Kinderlandexpress, ein Figurenpark und das Schneekarussel haben sicher maßgeblich dazu beigetragen. Wem das immer noch nicht reicht, der findet dort auch ein Spieliglu und Bahnen zum Tubing. Während die Kleinen spielen, überwacht Maskottchen Isidor das Gewusel.

4. Gleich mehrere Kinderländer in Serfaus-Fiss-Ladis

Falls Eltern hier dachten, dass sie in diesem Skiurlaub vielleicht auch einmal den einen oder anderen Pistenkilometer sammeln können, haben sie sich getäuscht. Denn in diesem gigantischen Skigebiet wartet auch ein ebenso gigantisches Angebot an Kinderländern. So zum Beispiel die Kinderschneealm, Bertas Kinderland, der Murmlipark, ein Indianerland oder der Dinowald auf der Piste. Sollte das noch nicht reichen, gibt es auch noch den Murmlitrail oder den Kinder-Motorschlitten-Parcours.

Bertas Kinderland im Familienskigebiet Serfaus-Fiss-Ladis (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis, christianwaldegger.com)

5. Schettis Kinderland im Bregenzerwald

Auch dieses Kinderland hat alles, was es braucht, um kleine Skiexperten glücklich zu machen. So sind vor Ort zum Beispiel ein Skikarussell, ein Zauberteppich, ein Iglu, ein Kletterhügel und eine Tubingbahn vorhanden, auf der die Kleinen richtig Gas geben können. Wenn die Kleinen schon etwas Ski fahren können und sich auf die richtigen Skipisten wagen wollen, dann hilft dort an jeder Skipiste ein Maskottchen aus und erklärt, was der Skinachwuchs können muss, um diese Piste zu fahren.

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.