23. August 2019 Von: Sarah in Regionen | 0 Kommentare

Winterberg ist der Ort, an den Wintersportler pilgern, wenn sie mal wieder Spuren in den Pulverschnee ziehen wollen, aber nicht genug Urlaubstage haben, um dafür extra in die Alpen zu fahren. Dann werden einfach schnell die Ski eingepackt und ab geht es ins Sauerland. Aber nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer lohnt es sich, nach Winterberg zu fahren. Denn auch in den warmen Monaten gibt es dort einiges zu erleben. Snowplaza stellt die spannendsten Aktivitäten in Winterberg im Sommer vor.

#1. Von den Skiern auf das Fahrrad

Wenn die Temperaturen es einfach noch nicht zulassen, dass die Schneekanonen angeworfen werden, dann müssen sich Skifahrer eine Alternative suchen. In Winterberg und Umgebung sollten auf jeden Fall von zwei Brettern auf zwei Räder gewechselt werden, denn dort warten 1140 Kilometer ausgeschilderte Radwege. Beliebte Tourenziele sind dabei Hochheide und Kahler Asten. Auch für Mountainbiker wird reichlich Abwechslung geboten – es warten nämlich ein Bikepark und ein Trailpark.

winterberg-biken

#2. Gas geben mit PS

Für Skifahrer gibt es nichts Schöneres als beim Schussfahren auf der Skipiste einen Temporausch zu erleben. Wenn das aber im Sommer nicht geht, dann hilft Winterberg gerne aus und zwar beim Motorradfahren. Auch wenn es in der Region zahlreiche Motorrad-Touren gibt, die entweder nur wenige Stunden oder mehrere Tage dauern, aber immer schön kurvenreich sind, so zählt doch die Hochsauerlandtour zu den beliebtesten Strecken. Seit 2008 ist die von den Bikerhotels Sauerland erstellte Route offiziell befahrbar. Auch in vielen Unterkünften heißt es: Biker willkommen.

#3. Wandern mit der ganzen Familie in der Familienwanderwoche

Was gibt es Schöneres als mit der ganzen Familie wandern zu gehen und dabei zuzuschauen, wie die kleinen Bergsteiger Schritt für Schritt die Natur entdecken? Eine Woche lang im August ist das im Winterberg regionales Thema, bei der Familienwanderwoche. Dabei werden verschiedene Wanderungen angeboten, wie zum Beispiel eine geführte Eselwanderung, "Unterwegs mit dem Ranger", " Familienzeit im Wald ". Bei den Themenwanderung ist sowohl für kleine als auch große Wanderer etwas dabei. 

winterberg-wandern-pause

#4. Biathlon-Workshop: Wie ein Profi

Wer wirklich nicht mehr bis zum Winter warten kann, um den Profis beim Biathlon zuzusehen, der macht es in Winterberg einfach selbst. Wöchentlich werden am Sonntag die Workshops angeboten. Dabei erhalten Teilnehmer eine theoretische Einweisung in die Handhabung des Kleinkalibergewehres, bekommen ein Komplextraining im Laufen und Schießen und können 50 Schuss abgeben. Am Ende wartet noch eine Erinnerungsmedaille, damit das Erlebnis auch wirklich unvergesslich bleibt. Der zweistündige Workshop kostet 59 Euro pro Person.

#5. Klettern in der Steinkuhle

Hochalpines Gelände gibt es in Winterberg zwar nicht, aber das heißt ja nicht, dass Besucher dort nicht trotzdem klettern können. So zum Beispiel im Kletterareal Steinkuhle. Für die kleinsten gibt es einen Kletterpark am Erlebnisberg Kappe. Dort wartet übrigens auch eine Sommerrodelbahn. Ein weiteres Kletterparadies ist der zwischen den Ortsteilen Silbach und Siedlinghausen gelegene stillgelegten Steinbruch Meisterstein mit Bergsee. Dort können Besucher auf Stahlseilbrücken und Seilrutsche über den See testen, wie schwindelfrei sie sind.

Weitere Informationen zum Skigebiet Winterberg

Ist es dann endlich wieder Winter, herrscht in Winterberg Hochbetrieb, denn das große Skigebiet gilt als besonders familienfreundlich und bietet vor allem reichlich Auswahl. Schließlich gibt es rund um Winterberg 10 verschiedene Skigebiete, die zusammen 80 Pisten und etwa 60 Abfahrtskilometer bieten. Wenn der natürliche Schnee einmal ausbleibt, sorgen moderne Beschneiungsanlagen dafür, dass der Skispaß trotzdem garantiert ist. Außerdem wurde in den vergangenen Jahren intensiv in die Modernisierung der Liftanlagen investiert, sodass auch die Wartezeiten nicht zu lang werden.

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote