20. Juni 2019 Von: Thijs in News | 0 Kommentare

Ab der kommenden Wintersaison steht im Skigebiet Gstaad die neue Eggli Gondel. Diese startet direkt vom Dorf aus und transportiert pro Einheit zehn Skifahrer und Snowboarder auf eine Höhe von 1.557 m. Am Komfort soll es der neuen Egglibahn auch nicht fehlen. Die Kabinen wurden vom Porsche Design Studio entworfen und sollen allen aktuellen Technik-Standards entsprechen.

Selbe Strecke, neue Tal- und Bergstation

Die neue Eggli Gondel ersetzt die alte 4-Personen-Gondel aus dem Jahr 1983. Die Streckenführung der alten Gondelbahn wird dabei beibehalten, was sich ändert sind die Standorte der neuen Tal- und Bergstationen. Die Gondeln, die an den Liftkabeln hängen werden, stammen aus der Porsche Design Schmiede und bieten Platz für 10 Personen. Zukünftig soll die Fahrt nach oben nur noch 5 Minuten dauern, wobei 1.043 m überwunden werden. Mittlerweile ist die alte Gondel am Hausberg von Gstaad komplett zerlegt und abgebaut worden. Nachdem in der abgelaufenen Saison schon die Saanerlochbahn in Betrieb genommen wurde, wird auch dieses Jahr auf eine weitere Modernisierung des Skigebiets gesetzt.

(Foto: © Bergbahnen Destination Gstaad)

Gondel zum Hausberg von Gstaad

Gstaad liegt auf einer Höhe von 1.050 m. Direkt darüber befinden sich zwei kleine Skigebiete. Im familienfreundlichen Wispile (1.911 m) können Kinder ganz in Ruhe das Skifahren erlernen. Eine Rodelbahn führt von hier weg 8 km lang Richtung Tal nach Gsteig. Auf der anderen Seite des Dorfes befindet sich das Skigebiet Eggli (1.557 m). Ab kommender Wintersaison steigen Skifahrer und Snowboarder dort in eine 10-Personen-Gondel ein, die sie in ein wahres Winterparadies bringt: Oben warten gleichmäßig abfallende, breite Pisten, urtypische Bergrestaurants und eine 4 km lange Rodelbahn. Insgesamt zählt das Skigebiet Eggli, zu dem auch Saanen und Rougemont dazugehören, 50 Pistenkilometer.

Zahlen und Fakten der neuen Eggli Gondelbahn in Gstaad

Bergstation: Eggli Länge: 1.043 m
Höhe Bergstation: 1.559 m Höhenunterschied: 515,5 m
Geschwindigkeit: 5 m/s Fahrzeit: ca. 5 min
Gondelkapazität: 10 Personen Kapaizität: 1000 P/h
Anzahl Kabinen: 20 Ort: Gstaad

Dynamischer Preis für Tageskarten in Gstaad

Man stelle sich vor, es ist schlechtes Wetter, oder auf den Pisten ist es in der Ferienzeit proppenvoll, sodass Skifahren in beiden Fällen nicht wirklich viel Spaß bereitet. Wären hier die ca. 58 Euro für eine Tageskarte im Skigebiet immer noch gerechtfertigt? Gstaad will zumindest bei überfüllten Pisten dem Skigast etwas entgegenkommen. Auf Basis von verkauften Skipässen und der Saisonszeit kann der Skipasspreis maximal 25% weniger oder 14% mehr kosten. Die Preise bewegen sich somit zwischen 44 und 67 Euro, laut tagesaktuellem Wechselkurs. Der Start der neuen Skisaison in Gstaad wurde auf den 20. Dezember 2019 vorläufig festgesetzt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote