13. Dezember 2012 Von: Gerrit in 'Skigebiete unter der Lupe''

Nach den Schneefällen der letzten Wochen und den niedrigen Temperaturen haben Wintersportfreunde endlich auch wieder die Möglichkeit um sich mitten in Deutschland auf die Pisten zu begeben: In Winterberg!

Gute Schneebedingungen

Mittlerweile ist die Schneedecke weiter angewachsen und liegt die Schneehöhe bei rund 60 Zentimetern. Passend zum Saisonstart im Hochsauerland herrschen momentan ausgezeichnete Schneebedingungen. Auch die meisten Lifte laufen schon auf Hochtouren um Besucher auf den Berg zu bringen.

Flutlichtbetrieb

Eine besondere Attraktion in Winterberg ist das Skifahren bei Flutlicht. Die große, zusammenhängende maschinell beschneite Flutlichtanlage ist einzigartig in Westdeutschland. Insgesammt stehen Wintersportlern 14 beleuchtete Pisten mit einer Gesamtlänge von 8 Km zur Verfügung. Bei entsprechender Schneelage sind abfahrten immer Mittwoch, Freitag und Samstag Abends möglich. Den ersten Flutlichtbetrieb der Saison gibt es am komenden Freitab Abend. Samstag fällt das Angebot an diesem Wochenende jedoch aus um die Pisten für Sonntag zu schonen.

Vom Wetter abhängig

Am Sonntag und nach dem Wochenende wird in weiten Teilen Westdeutschlands Tauwetter erwartet. Auch steigt die Schneefall- und Frostgrenze wieder auf über 1.000 Meter an. Da Winterberg allerdings über modernste Beschneiungsanlagen verfügt und mit 60 cm nun bereits eine beachtliche Schneedecke vorhanden ist, dürfte der Skibetrieb allerdings weiter gehen können.

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote

Reiseblog

28. Jun 11 Gründe, warum Skiurlaub besser ist als Sommerurlaub
26. Jun Wie gesund ist Skifahren?
24. Jun Neue Bergbahn in La Norma: Melezet-Gondel mit 10 Plätzen